Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Hannes233 schrieb:

das geht aber ja allen gleich...ich versteh den trubel nicht...ist jetzt halt so und betrifft alle manager gleichermaßen...

Schon richtig. Nur führt es halt dazu, dass es sich nicht mehr lohnt, junge und starke Spieler zu verkaufen. Wenn die vom TM verschwinden, finde ich das etwas schade.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

52

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Sturmflut93 schrieb:

Wie gesagt, ich verstehe nicht, wie man sich über mehr Spielraum beschweren kann.

Wohl gesprochen wink

53

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Datsjuk4ever schrieb:
Hannes233 schrieb:

das geht aber ja allen gleich...ich versteh den trubel nicht...ist jetzt halt so und betrifft alle manager gleichermaßen...

Schon richtig. Nur führt es halt dazu, dass es sich nicht mehr lohnt, junge und starke Spieler zu verkaufen. Wenn die vom TM verschwinden, finde ich das etwas schade.

Das ist nicht ganz richtig. Es lohnt sich weiterhin, nur anders.
Denn wer garantiert dir denn, dass du einen jungen Spieler auch zu einem MW der uU um 60-70% über dem GW liegt auch verkauft bekommst?
Dieses Geld haben sicher nicht viele, und noch weniger geben es aus.

Natürlich verdienst du theoretisch weniger, praktisch steigt aber die Wahrscheindlichkeit, dass du ihn verkaufst. Da es mehr Manager gibt die sich solche Spieler leisten können. wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

54

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Datsjuk4ever schrieb:

Schon richtig. Nur führt es halt dazu, dass es sich nicht mehr lohnt, junge und starke Spieler zu verkaufen. Wenn die vom TM verschwinden, finde ich das etwas schade.

nochmal: es betrifft ALLE manager!!!
du hast keinen alleinigen nachteil!!

Datsjuk4ever schrieb:

Wenn ich den Spieler zum MW anbieten würde, wäre er sofort weg. Mit der 25% Regel kann ich den Betrag gar nicht mehr verlangen. Wieso sollte ich dann also überhaupt noch verkaufen? 3,3 Millionen sind nicht interessant. Bis ich wieder so einen kriege kanns ne Weile dauern. Im Nachwuchs hab ich keine Altergarantie und lege evtl drauf und draften kann ich evtl auch nicht immer so früh...

stimmt,du kannst nicht mehr als 25% verlangen.
andere manager aber für ihre spieler auch nicht. wink
jetzt verstanden?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

MeDDi schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:
Hannes233 schrieb:

das geht aber ja allen gleich...ich versteh den trubel nicht...ist jetzt halt so und betrifft alle manager gleichermaßen...

Schon richtig. Nur führt es halt dazu, dass es sich nicht mehr lohnt, junge und starke Spieler zu verkaufen. Wenn die vom TM verschwinden, finde ich das etwas schade.

Das ist nicht ganz richtig. Es lohnt sich weiterhin, nur anders.
Denn wer garantiert dir denn, dass du einen jungen Spieler auch zu einem MW der uU um 60-70% über dem GW liegt auch verkauft bekommst?
Dieses Geld haben sicher nicht viele, und noch weniger geben es aus.

Natürlich verdienst du theoretisch weniger, praktisch steigt aber die Wahrscheindlichkeit, dass du ihn verkaufst. Da es mehr Manager gibt die sich solche Spieler leisten können. wink

18j Stürmer (mein Beispiel) mit vernünftigen Stärkewerten gehen immer zum MW weg. Binnen Stunden wenn nicht Minuten. Als erfahrener Spieler weisst du das genau. Dasselbe gilt für jüngere Spieler sagen wir bis 25/26/27 mit hohen Erfahrungswerten. Sowas gibts ja ohnehin kaum aufm TM. Die gehen alle zum MW weg. Sowas wird künftig noch seltener aufm TM zu finden sein. Wenn ich als Verkäufer zT. nicht mehr genug verlangen kann, lohnt sich ein Verkauf schlicht nicht.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

LDG schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Schon richtig. Nur führt es halt dazu, dass es sich nicht mehr lohnt, junge und starke Spieler zu verkaufen. Wenn die vom TM verschwinden, finde ich das etwas schade.

nochmal: es betrifft ALLE manager!!!
du hast keinen alleinigen nachteil!!

Datsjuk4ever schrieb:

Wenn ich den Spieler zum MW anbieten würde, wäre er sofort weg. Mit der 25% Regel kann ich den Betrag gar nicht mehr verlangen. Wieso sollte ich dann also überhaupt noch verkaufen? 3,3 Millionen sind nicht interessant. Bis ich wieder so einen kriege kanns ne Weile dauern. Im Nachwuchs hab ich keine Altergarantie und lege evtl drauf und draften kann ich evtl auch nicht immer so früh...

stimmt,du kannst nicht mehr als 25% verlangen.
andere manager aber für ihre spieler auch nicht. wink
jetzt verstanden?

Leider hast du nichts verstanden. Würdest du deinen 18j Draftspieler nächste Saison für 3,3 Millionen verkaufen wenn du ne Saison früher noch 4,1 Millionen gekriegt hättest. Falls ja sollten wir öfters mal Transfers abwickeln big_smile
Natürlich kann geht es allen gleich, aber ich sehe die Änderung nicht sehr positiv wenn dadurch gewisse Spieler quasi vom Markt ausgeschlossen werden.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Datsjuk4ever schrieb:

... Natürlich kann geht es allen gleich, aber ich sehe die Änderung nicht sehr positiv wenn dadurch gewisse Spieler quasi vom Markt ausgeschlossen werden.

Wer schließt den Spieler vom Transfermarkt aus? Nur der Manager der den Spieler zu dem Preis nicht verkaufen will den der Markt hergibt.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7517.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/ConL_logo_KLK.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/Knights_wiki85.jpg

Thumbs up

58 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2017-08-14 23:32:04)

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Pressebert schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

... Natürlich kann geht es allen gleich, aber ich sehe die Änderung nicht sehr positiv wenn dadurch gewisse Spieler quasi vom Markt ausgeschlossen werden.

Wer schließt den Spieler vom Transfermarkt aus? Nur der Manager der den Spieler zu dem Preis nicht verkaufen will den der Markt hergibt.

Nicht ganz. Jene Manager, welche nicht zu dem Preis verkaufen können, den der Markt eigentlich hergeben würde. Niemand verkauft einen jungen Topspieler für läppische 700'000 Gewinn (minus Lohnkosten). Falls doch, dürfen sie sich gerne bei mir melden. Um wieder das Beispiel des Stürmers heranzuziehen...ich spiele das Spiel nun eine Weile...evtl mache ich was falsch, aber ich kann mich nicht erinnern, wann ich zum letzten mal einen 18 oder 19j Stürmer mit passabler Stärke zum GW ge- bzw. verkauft habe. Sowas geht immer zum MW und würde zT. wohl auch problemlos noch mehr generieren. Das muss ja nun nicht unbedingt sein. Aber lohnen sollte sich ein Verkauf schon. Sonst stirbt der Markt aus.

Persönlich kratzt mich das derzeit nicht so gross. Ich kaufe und verkaufe eh vergleichsweise selten Spieler.

Jemand aus den unteren Ligen möchte aber evtl gerne sein Umfeld voll ausbauen. Seit die Sponsoren davon abhängen eine zähe Geschichte (aus eigener Erfahrung). Dieses Update hat mich damals auf dem falschen Fuss erwischt da ich erst das Stadion maximiert hatte. Die 3× 10 Millionen beschafft man am einfachsten via Spielerverkäufe. Ansonsten dauert das Ewigkeiten. Wenn sich mit gewissen jungen Spielern kaum noch Geld verdienen lässt, dann bin ich aber sehr froh, mein Umfeld bereits voll ausgebaut zu haben.

Die 25% +/- GW finde ich gut. Mehr geht kaum. Ich würde aber dem Markt zuliebe vorschlagen, die Grundwerte anzupassen. Die einstellbaren Preise sollen ja Flexibilität bieten und die Spieler nicht zusätzlich einschränken.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

59

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

wenn junge draftspieler dann deiner
logik nach so gut wie nicht mehr zu bekommen sind,dürfte
der kaufpreis auf das maximal mögliche steigen.

das interesse an solchen spielern bleibt,nur die
summe ändert sich.und du mußt in zukunft auch
weniger bezahlen. big_smile
im übrigen hätte man auch aus
meiner sicht gern beim alten system
bleiben können.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Sinnlos ... es gibt ab Saison 109 keinen MW mehr und damit hat es sich. Die Argumentation ist immer die gleiche und am Ende werden es doch die Manager sein die nicht verkaufen wollen/können/oder wie auch immer. Daher Sinnlos. Ach ja: auch andere Spielen das Spiel seit einer Weile und sogar länger.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7517.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/ConL_logo_KLK.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/Knights_wiki85.jpg

Thumbs up +1

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

LDG schrieb:

wenn junge draftspieler dann deiner
logik nach so gut wie nicht mehr zu bekommen sind,dürfte
der kaufpreis auf das maximal mögliche steigen.

das interesse an solchen spielern bleibt,nur die
summe ändert sich.und du mußt in zukunft auch
weniger bezahlen. big_smile
im übrigen hätte man auch aus
meiner sicht gern beim alten system
bleiben können.

Du hast es noch immer nicht begriffen big_smile
Der maximal einstellbare Preis wäre für mein Beispiel Catterton zu niedrig. Ich bezahle aber für den Spieler keinesfalls weniger, sondern weiterhin 2,6 Millionen. Würdest du den an meiner Stelle für 3,3 verschenken? Nein? roll
Eben. Hier liegt das Problem. Wenn es sich nicht lohnt, Spieler zu verkaufen, ist der Markt tot. Dann verkauft keiner und es kann auch keiner kaufen. Persönlich würde mich das kaum tangieren...es wäre aber aus meiner Sicht unschön und vor allem wohl nicht das Ziel der Übung.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

62 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2017-08-14 23:57:52)

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Pressebert schrieb:

Sinnlos ... es gibt ab Saison 109 keinen MW mehr und damit hat es sich. Die Argumentation ist immer die gleiche und am Ende werden es doch die Manager sein die nicht verkaufen wollen/können/oder wie auch immer. Daher Sinnlos. Ach ja: auch andere Spielen das Spiel seit einer Weile und sogar länger.

Ich habe nichts gegen das neue System auch wenn ich es zugegeben nicht notwendig halte. Die Balance sollte aber gewahrt werden. Der Verkauf von Spielern muss sich lohnen. MW hin oder her...wenn ich für Spieler weniger verlangen kann, dann müssen die Draft- bzw. Ausbildungskosten günstiger werden. Oder dann müssen die Grundwerte so angepasst werden, dass die Spieler weiterhin vernünftige Preise verlangen können.

Angenommen du betreibst als Franchisenehmer ein Restaurant. Menu X ist der Kassenschlager und kostet deine Kunden 15 Euro. Plötzlich darfst du selber entscheiden, wieviel du verlangen möchtest...5 Euro +/- 25% bei gleichbleibenden Kosten. Klasse oder? roll

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Hey Datsjuk4ever, wenn ich eines in den letzten Wochen hier im Forum gelernt habe, dann mit etwas an die "Öffentlichkeit" zu gehen wenn ich auch beweise für meine Vermutungen habe. Du drehst dich im Mom eindeutig im Kreis.
Warte noch ne Woche und schaue dir an was passiert. Es ist ja nicht so das ich dich und deine Meinung nicht ein Stück weit verstehen kann. Aber du machst dich unnötig selbst Verrückt. Man hat teilweise das Gefühl das du dich tierisch darüber aufregst smile
Keep Cool und warte ab. Wenn du dann recht hast, bitte. Aber stand jetzt wird es weder einen Beweis für noch gegen deine These geben.

Sportliche Grüße, Chris

http://bit.ly/2uFJhK1
https://bit.ly/2zAp0a5

Thumbs up

64 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2017-08-15 00:43:44)

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

VincentDamphousse25 schrieb:

Hey Datsjuk4ever, wenn ich eines in den letzten Wochen hier im Forum gelernt habe, dann mit etwas an die "Öffentlichkeit" zu gehen wenn ich auch beweise für meine Vermutungen habe. Du drehst dich im Mom eindeutig im Kreis.
Warte noch ne Woche und schaue dir an was passiert. Es ist ja nicht so das ich dich und deine Meinung nicht ein Stück weit verstehen kann. Aber du machst dich unnötig selbst Verrückt. Man hat teilweise das Gefühl das du dich tierisch darüber aufregst smile
Keep Cool und warte ab. Wenn du dann recht hast, bitte. Aber stand jetzt wird es weder einen Beweis für noch gegen deine These geben.

Sportliche Grüße, Chris

Ich nerve mich überhaupt gar nicht roll
Ich bin nur bemüht, die Folgen von kleineren Margen aufzuzeigen. Man braucht nicht BWL studiert zu haben um sagen können, dass ein Markt mit keinen bzw. zu geringen Margen nicht funktioniert.
Und natürlich habe ich Recht. Drauf bin ich noch nichtmal selber gekommen. Brice hat es als Antwort auf die Bitte zum Erhalt der MW-Anzeige ja selbst geschrieben. zT. kann ich als Käufer bzw. Verkäufer den ex MW nicht mehr einstellen. Das an sich ist noch kein Problem. Zum Problem wird es dann, wenn einerseits die Ausbildungs- und Draftkosten nicht gesenkt werden und andererseits der Spieler für den alten MW binnen Stunden oder gar Minuten gegangen wäre.
Die Frage ob ich Recht habe oder nicht stellt sich deshalb nicht...eigentlich nur diejenige, ob es positiv ist, wenn ab nächster Saison bei gewissen Spielern die Margen marktgefährdend gesenkt werden. Dieser Ansicht bin ich nicht. Mehr Flexibilität und damit den Markt anzukurbeln ist, wenn ich das richtig verstehe, der Gedanke hinter dieser Änderung. In Wahrheit wird diese Flexibilität aber eher eingeschränkt und der Markt gehemmt.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up +2

65

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Finde die Diskussion eigentlich recht sachlich, da haben wir schon schlimmeres erlebt, von daher ... wink

Das Nachwuchsspieler zum Marktwert ohne Vorabsprache in Minuten verkauft werden müsste man belegen, sonst glaube ich das nicht. Ein Manager der einen frischen Nachwuchsspieler für 50 % mehr als die "Produktionskosten" kauft, macht in meinen Augen etwas falsch. Mir fällt eigentlich kein Grund ein warum ich auch Datsjuks Catterton für z.B. 4 Millionen kaufen sollte. Außer um ihm einen Gefallen zu tun. Bei Spielern Mitte 20 mit viel Erfahrung sieht das wieder anders aus. Da gibt es irgendwann auch Punkte wo der Grundwert die Investition die in den Spieler gegangen ist nicht mehr abdeckt und auch 25% mehr das nicht tun. Es gibt ein paar Spieler in deren Ausbildung ich 7 Millionen gesteckt habe, deren maximaler Verkaufspreis aber knapp unter 6 Millionen liegt.

Ich habe eigentlich schon seit EZM Tag 1 versucht den Transfermarkt halbwegs fair zu halten um weder Deals für 1 € noch für 222 Mio. € zu ermöglichen.

Thumbs up

66

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Ich sehe es ähnlich wie z.B. Datsjuk4ever:

Mit der Obergrenze von GW +25% könnte es für kleinere Vereine schwerer werden, die Lücken zu den größeren zu schließen. Aktuell ist der Marktwert bei Toptalenten auf dem Transfermarkt bei 50% über GW, bei nur noch 25% fehlt da unter Umständen schon ein Sümmchen. Und erfahrungsgemäß gehen solche Spieler auch weg (nicht unbedingt nach wenigen Minuten, aber meiner Erfahrung nach schon innerhalb einer Saison, auch bei Beträgen um die 5 Mio). Vielleicht würden solche Spieler auch zum doppelten des Grundwertes gekauft werden? Gibt ja immer wieder das zusätzliche Angebot bei Spielerkauf einen weiteren Spieler zu kaufen.

Für die Verkäufer von Spielern mit hohem tatsächlichem Marktwert ist die Änderung schon ein Nachteil. Für die Käufer auch, weil solche Spieler wohl eher seltener angeboten werden bzw. schneller weg sind. Brice wird sich freuen, tendenziell verdient er ja bei jedem Login durch uns wink

Die Folgen die ich sehe: Ältere und jüngere Spieler werden seltener verkauft werden. Folge: Manager müssen "das in Rente gehen" der Spieler besser planen und auch die Jugend besser fördern. Der Draft wird interessanter, da aler Vermutung nach junge Spieler zwar günstiger werden, aber aller Vermutung nach auch seltener zu haben sein.

67 Zuletzt bearbeitet von kristof (2017-08-15 10:18:14)

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Brice schrieb:

Finde die Diskussion eigentlich recht sachlich, da haben wir schon schlimmeres erlebt, von daher ... wink

Das Nachwuchsspieler zum Marktwert ohne Vorabsprache in Minuten verkauft werden müsste man belegen, sonst glaube ich das nicht. Ein Manager der einen frischen Nachwuchsspieler für 50 % mehr als die "Produktionskosten" kauft, macht in meinen Augen etwas falsch.

Meiner Erfahrung nach ist der Faktor "Zeit" im EZM nicht zu unterschätzen. Da würde ich hier und da auch mal 50% mehr ausgeben als die Produktion des Spielers kostete... Das sollte meiner Meinung nach den GM überlassen werden.

Brice schrieb:

Ich habe eigentlich schon seit EZM Tag 1 versucht den Transfermarkt halbwegs fair zu halten um weder Deals für 1 € noch für 222 Mio. € zu ermöglichen.

Das ist natürlich ein ehrenwerter Gedanke, schützt vor allem vor Betrug. Meine, das hätte ich mal irgendwo so gelesen und sollte nicht vergessen werden.

68

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Brice schrieb:

Finde die Diskussion eigentlich recht sachlich, da haben wir schon schlimmeres erlebt, von daher ... wink

Das Nachwuchsspieler zum Marktwert ohne Vorabsprache in Minuten verkauft werden müsste man belegen, sonst glaube ich das nicht. Ein Manager der einen frischen Nachwuchsspieler für 50 % mehr als die "Produktionskosten" kauft, macht in meinen Augen etwas falsch. Mir fällt eigentlich kein Grund ein warum ich auch Datsjuks Catterton für z.B. 4 Millionen kaufen sollte. Außer um ihm einen Gefallen zu tun. Bei Spielern Mitte 20 mit viel Erfahrung sieht das wieder anders aus. Da gibt es irgendwann auch Punkte wo der Grundwert die Investition die in den Spieler gegangen ist nicht mehr abdeckt und auch 25% mehr das nicht tun. Es gibt ein paar Spieler in deren Ausbildung ich 7 Millionen gesteckt habe, deren maximaler Verkaufspreis aber knapp unter 6 Millionen liegt.

Ich habe eigentlich schon seit EZM Tag 1 versucht den Transfermarkt halbwegs fair zu halten um weder Deals für 1 € noch für 222 Mio. € zu ermöglichen.


Die Transferlogik in einem Onlinegame fair zu gestalten ist auch sehr schwirig.
Der Neuling wie auch der alte Hase sollen interessante Spieler finden, aber auch eigene Spieler verkaufen können. Zeitgleich darf aber auch keiner mit zu günstige Preisen übervorteilt werden.
Weiterhin muss dafür Sorge getragen werden, dass es keine Ausbildungsmillionäre gibt (Vereine die nur Ausbilden und Millionen um Abermillionen scheffeln und irgendwann nichtmehr wissen wohin mit dem Geld), aber dennoch muss sich das Ausbilden lohnen und auch der Verkauf muss zumindest möglich sein.

Für all diese Fallstricke (es gibt bestimmt noch mehr) macht EZM (und brice) seine Sache eigentlich recht gut.

In unserer Online-Welt kommt natürlich noch ein Faktor dazu. Man kann exakt errechnen wie viel Geld in einen Spieler inverstiert wurde (Kaufpreis od. Ausbildungskosten + Camp + Gehalt). Klar ist auch, dass man diese Kosten beim Verkauf (ggf abzüglich des Gehalts) eines jungen Spielers wieder haben möchte.

Ich denke daher in eine ähnliche Richtung wie Brice. Den junge 18 jährige Catterton dessen MW bei 4mio liegt würde ich für diesen Preis auch nicht kaufen. Warum auch? Er bringt mich nicht vorwärts ich müsste selbst noch etliche mios im Camp investieren und ich kann ähnliche Spieler über Draft oder Nachwuchs selbst generieren. Für 3mio oder 3,3 vielleicht. Allerings kann er für diesen Preis nicht angeboten werden.

Bei einem Spieler wie Di Pietro (um bei Datsjuks Team zu bleiben) sieht die Welt allerdings meiner Meinung nach wieder anders aus. Der gute kann noch 12 Saison spielen und vermutlich für fast jedes Team im EZM Universum ad hoc eine Verstärkung. Hier kommt die neue Regelung aber sogar dem Verkäufer entgegen. Der aktuelle Marktwert beträgt 5,1 mio (bei 4,9mio GW // 4% mehr). Mit 25% Aufschlag auf den GW könnte ein Preis von bis zu 6,1 mio erziehlt werden.

Selbst wenn man Ihn jetzt ggf "nur" für 5,5mio verkauft finde ich die neue Regelung für beide Spielertypen deutlich fairer und realistischer als vorher.

https://img1.picload.org/image/rwlgwwla/unbenannt.png

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up +3

69 Zuletzt bearbeitet von broncosmanager (2017-08-15 15:40:20)

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Ich muss zugeben, dass ich die Argumentation von Datsjuk bisher auch eher sinnlos gefunden habe, da ich bisher die Erfahrung gemacht habe, dass der GW die tatsächlichen Produktionskosten eines Spielers recht gut widerspiegelt und ein Verkauf um den 1,25-fachen Grundwert trotz allem noch einen ordentlichen und fairen Gewinn von 25% auf die Selbstkosten verspricht.

Ich habe jetzt aber zufällig einen jungen Spieler gefunden, bei dem der "neue" Preis die Herstellungskosten tatsächlich nicht mehr abdecken wird bzw. kaum einen Gewinn zulässt:

Kevin Volgger - Stv Deutenbach: https://www.eiszeit-manager.de/buero/in … _id=426953

Alter: 21
Stärke: 44
Erfahrung: 21

Wollte ich mir einen solchen Spieler basteln wollen, müsste ich einen Spieler im Stärkebereich 30-40 mit hoher Investition ausbilden, der nach ca. 23 Spieltagen mit Stärke ca. 38 und Erfahrung ca. 13 fertig wäre. Danach müsste ich die Erfahrung mit 5 Tagen Camp von 13 auf 21 bringen (ok, geht sich nicht ganz aus, aber egal) und dann die Stärke mit weiteren 5 Tagen Camp von 38 auf 44.

Das kostet:

Ausbildung:  23 x 24000 x 1,2 =         662.400
Camp Erf.:   ca. 670.000 x 6% x 5 =     201.000
Camp Stärke: ca. 690.000 x 6% x 5 =     207.000
                                    -------------
Gesamtkosten:                         1.070.400

Der Grundwert dieses Spielers ist derzeit aber laut Spielerprofil 759.756 €, wobei die Tatsache, dass er "schon" 21 Jahre alt ist nicht allzu sehr ins Gewicht fallen sollte, da "unser" fiktiver Nachwuchsspieler nicht mehr als 1-2 Jahre jünger sein würde.

Der maximale Verkaufswert für Volgger wäre demnach 759.756 € x 1,25 = 949.695 € oder ca. 120.000 weniger als mich so ein Spieler in der Ausbildung kosten würde.

Es stimmt bei Volgger natürlich, dass die Erfahrung nicht im Camp sondern über zwei Saisonen dazugewonnen wurde, weshalb sich die Rechnung wieder etwas anders darstellt und sich ohne Berücksichtigung des über diesen Zeitraum bezahlten Gehalts trotzdem wieder ein Gewinn von ca. 80.000 € oder ca. 8,4% auf die Kosten erzielen lässt.

Thumbs up

70

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Die Rechnung stimmt wohl so grob und ist auch interessant, ABER wie du schon sagst trifft das nicht auf alle Spieler zu. Der alte Marktwert war ja keine sichere Sache. Man wusste vorher nicht unbedingt ob der Spieler dann über oder unter dem Grundwert liegt. Das hätte auch 5 Saisons klappen können und in der 6. nicht mehr wegen der Verkäufe die andere Manager getätigt haben. Ab morgen kann jeder seine Rechnung aufstellen und kann ganz genau planen ab wann es sich für ihn lohnt und ab wann nicht mehr.

Übrigens hat Spieler zu campen und dann zu verkaufen noch nie zu seriösem Gewinn geführt. Ich bin grade dabei alle Spieler zu ermitteln die deutlich mehr in der Ausbildung gekostet haben als die dann später im Verkauf eingebracht haben.

Thumbs up

71

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Datsjuk4ever schrieb:

Der maximal einstellbare Preis wäre für mein Beispiel Catterton zu niedrig. Ich bezahle aber für den Spieler keinesfalls weniger, sondern weiterhin 2,6 Millionen. Würdest du den an meiner Stelle für 3,3 verschenken? Nein? roll
Eben. Hier liegt das Problem. Wenn es sich nicht lohnt, Spieler zu verkaufen, ist der Markt tot. Dann verkauft keiner und es kann auch keiner kaufen. Persönlich würde mich das kaum tangieren...es wäre aber aus meiner Sicht unschön und vor allem wohl nicht das Ziel der Übung.

okay,bei einem draft könnte das unter umständen so sein,da gebe ich dir
recht.ich dachte nicht an draftverkäufe,weil das für
mich kein ziel ist.meine diskussionsgrundlage zielte
auf normale transfermarktgeschäfte.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

72

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

MeDDi schrieb:

Weiterhin muss dafür Sorge getragen werden, dass es keine Ausbildungsmillionäre gibt (Vereine die nur Ausbilden und Millionen um Abermillionen scheffeln und irgendwann nichtmehr wissen wohin mit dem Geld)

Ich finde das Sstem allein schon deswegen gut, weil dadurch ein gewisser Jury eingeschränkt wird wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9173.pnghttp://bit.ly/2jZOU0X
http://bit.ly/2t4Ad0S

Thumbs up +1

73

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

KEC1972 schrieb:
MeDDi schrieb:

Weiterhin muss dafür Sorge getragen werden, dass es keine Ausbildungsmillionäre gibt (Vereine die nur Ausbilden und Millionen um Abermillionen scheffeln und irgendwann nichtmehr wissen wohin mit dem Geld)

Ich finde das Sstem allein schon deswegen gut, weil dadurch ein gewisser Jury eingeschränkt wird wink

Das verstehe ich jetzt nicht... Wird der denn nicht jetzt erst recht auf alles unter 20 mit dem GW -25% bieten big_smile ?

74

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

kristof schrieb:
KEC1972 schrieb:
MeDDi schrieb:

Weiterhin muss dafür Sorge getragen werden, dass es keine Ausbildungsmillionäre gibt (Vereine die nur Ausbilden und Millionen um Abermillionen scheffeln und irgendwann nichtmehr wissen wohin mit dem Geld)

Ich finde das Sstem allein schon deswegen gut, weil dadurch ein gewisser Jury eingeschränkt wird wink

Das verstehe ich jetzt nicht... Wird der denn nicht jetzt erst recht auf alles unter 20 mit dem GW -25% bieten big_smile ?

Aber nicht mehr zum teuren Marktwert verkaufen wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9173.pnghttp://bit.ly/2jZOU0X
http://bit.ly/2t4Ad0S

Thumbs up

Re: Anpassbare Preise beim Spielerverkauf

Brice schrieb:

Finde die Diskussion eigentlich recht sachlich, da haben wir schon schlimmeres erlebt, von daher ... wink

Das Nachwuchsspieler zum Marktwert ohne Vorabsprache in Minuten verkauft werden müsste man belegen, sonst glaube ich das nicht. Ein Manager der einen frischen Nachwuchsspieler für 50 % mehr als die "Produktionskosten" kauft, macht in meinen Augen etwas falsch. Mir fällt eigentlich kein Grund ein warum ich auch Datsjuks Catterton für z.B. 4 Millionen kaufen sollte. Außer um ihm einen Gefallen zu tun. Bei Spielern Mitte 20 mit viel Erfahrung sieht das wieder anders aus. Da gibt es irgendwann auch Punkte wo der Grundwert die Investition die in den Spieler gegangen ist nicht mehr abdeckt und auch 25% mehr das nicht tun. Es gibt ein paar Spieler in deren Ausbildung ich 7 Millionen gesteckt habe, deren maximaler Verkaufspreis aber knapp unter 6 Millionen liegt.

Ich habe eigentlich schon seit EZM Tag 1 versucht den Transfermarkt halbwegs fair zu halten um weder Deals für 1 € noch für 222 Mio. € zu ermöglichen.

Du glaubst es nicht? Du bist der Admin...überprüfe das mal...wieviele solcher Spiele gehen zum GW?
Oder auch gerne andersrum...angenommen  du bringst nen Stürmer wie Catterton aus der Jugendabteilung raus. Was würdest du tun? Ihn für 3,3 Millionen verkaufen? Das kann ich mir nicht vorstellen big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up