4.126 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2021-05-26 00:22:18)

Re: NHL

Sturmflut93 schrieb:

"Fehlender Grit". Diese Argumentation macht einfach keinen Sinn. Was ich hier lese ist im Prinzip jemand, der zu einem nagelneuen Ferrari hingeht und sagt: "Das Ding kann aber nicht off-road einen Berg hinauf fahren, völlig überbewertet." McDavid erhält 12 Millionen US-Dollar, weil er ein einzigartiges Skillset in der NHL hat. Er ist schlicht und ergreifend der beste offensive Spieler der Liga, da gibt es kein Wenn und Aber. Wenn ein Spieler solche Fähigkeiten mitbringt, dann setzt man ihn dort ein, wo seine Stärken am besten zur Geltung kommen, in der Offensive. Ich schmeisse auch nicht einen Luke Glendening als Powerplay Quarterback aufs Eis, weil er gut bei Faceoffs ist.

11 Tore in 21 Playoffspielen (+ 11 Assists) würde ich jetzt auch nicht als "fehlende Abschlussstärke" bezeichnen. Klar, da kann man jetzt natürlich sagen, dass 21 Playoffspiele nicht viel aussagen, aber du bezeichnest McDavid nach einer 108 Punkte Saison in 56 Spielen als "hoffnungslos überbewertet", weil er in einer Playoff-Serie "nur" 5 Punkte in 4 Spielen erzielt hat. Vor allem sind nicht einmal die Spieler selber dieser Meinung, er hat 2x den Ted Lindsay Award gewonnen, einmal war er Finalist und diese Saison wird er ihn wohl auch gewinnen.

Und wegen dem Vertrag, er hat ja sogar auf Geld verzichtet bei den Vertragsverhandlungen. Aber Hockey ist ein gefährlicher Sport, einmal dumm in die Bande krachen und deine Karriere ist vorbei. Das muss man als Spieler auch betrachten, da geht es um mehr als nur den sportlichen Erfolg. Und fehlender Hockey IQ? Bitte... Ich bin beim besten Willen kein McDavid Fan, aber wenn ich solche Sachen lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Hockey ist ein relativ sicherer Sport...die meisten spielen bis mindestens Mitte 30...das Argument zählt also nicht.

Der David ist nicht der beste Offensivspieler weil er zu eindimensional und abhängig von Linemates ist. Sieht alles nett aus, ist aber unfassbar ineffektiv wenn konsequent verteidigt. Haben wir eben wieder gesehen..ein Törchen und 3 secondary Assists über 4 Spiele...-2 trotz 2/3 offensive Zone Starts. Wieviele seiner Punkte skort er mit harten Slap Shots? Nach Rebounds oder mit Deflections ausm Slot? Praktisch 0 weil er über diese Qualitäten nicht verfügt. Und das ist das Problem. Ein Ovechkin kann selbst wenns nicht läuft immer noch physisch den Unterschied machen oder einfach mal im PP (wenns grad mal nicht so grottig ist wie aktuell) nen Slapshot reinhauen. Er kann sich auch mal im Slot behaupten um dort Schüsse abzufälschen oder Rebounds reinzuhauen. Der David kann das alles nicht. Dass man einen defensiv anfälligen Spieler wie ihn mehrheitlich vorne startet ist schon klar...nur ist halt -2 bei 2/3 offensive Zone Starts schon miserabel.

Wenn er auf Geld verzichtet hat, dann hat er auf zu wenig verzichtet. Ich halte es aktuell für unmöglich, mit einem 12 Mio. Spieler Titel zu gewinnen. Egal wers ist. Und wenn, dann würde ich einige Spieler vorher wählen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.127

Re: NHL

Ich glaube wir haben schon öfter darüber diskutiert. Die 12 Mio. sind nicht das Problem der Oilers. Vielleicht ist das eine Schwierigkeit, aber andere Teams können damit ja auch umgehen. Das Limit von 3 Stars im Team sind vermutlich momentan ca. 30 Mio. Dann muss man es schaffen für den Rest ein ordentliches Team darum zu bauen und die Oilers bekommen das nicht hin das es für mehr als die eigene Division reicht, was übrigens auch schon ein Fortschritt ist big_smile Da sind zu viele Mittelklassespieler oder Spieler die ihren Zenit überschritten haben. Ich muss sagen ich würde lieber McDavid die 12 Mio zahlen, aber Neal mit fast 6 ist schon eher ein Killer für die nächsten Jahre und selbst die kleinen Deals mit z.B. Ennis bringen das Team in meinen Augen nicht weiter. Vielleicht landet davon jemand bei den Kraken.

Die Oilers Defense steht im Cap im oberen Drittel der Liga. Ist meine ich sogar die teuerste der kanadischen Teams. Geld ist also schon noch übrig um es zumindest mal ins Conference Finale zu schaffen.

Thumbs up

4.128 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2021-05-26 09:50:29)

Re: NHL

Brice schrieb:

Ich glaube wir haben schon öfter darüber diskutiert. Die 12 Mio. sind nicht das Problem der Oilers. Vielleicht ist das eine Schwierigkeit, aber andere Teams können damit ja auch umgehen. Das Limit von 3 Stars im Team sind vermutlich momentan ca. 30 Mio. Dann muss man es schaffen für den Rest ein ordentliches Team darum zu bauen und die Oilers bekommen das nicht hin das es für mehr als die eigene Division reicht, was übrigens auch schon ein Fortschritt ist big_smile Da sind zu viele Mittelklassespieler oder Spieler die ihren Zenit überschritten haben. Ich muss sagen ich würde lieber McDavid die 12 Mio zahlen, aber Neal mit fast 6 ist schon eher ein Killer für die nächsten Jahre und selbst die kleinen Deals mit z.B. Ennis bringen das Team in meinen Augen nicht weiter. Vielleicht landet davon jemand bei den Kraken.

Die Oilers Defense steht im Cap im oberen Drittel der Liga. Ist meine ich sogar die teuerste der kanadischen Teams. Geld ist also schon noch übrig um es zumindest mal ins Conference Finale zu schaffen.

Die 12 Mio. hätten evtl früher mal funktioniert...jetzt höchstens noch mit einem Move wie demjenigen der Bolts, wo der teure Spieler erst auf die Playoffs hin zurück kehrt. Aber die GM's sind schlichtweg zu gut geworden. Da zählt inzwischen schon fast jeder Dollar. Jeder Trick wird ausgenutzt, die 3 way Deals kamen auch auf etc. Tampa hat keinen Spieler mit über 10 Mio Cap. Am nächsten dran sind Stamkos und Kucherov...die mögen zwar auch nicht immer top spielen, haben aber im Vergleich zum David den gewissen X-Faktor, dass sie auch mal von weiter weg oder trotz suboptimalem Winkel treffen können. Das können heutzutage nicht mehr viele, weil die Goalies einfach zu gut geworden sind. Wenn sie sie den Schuss sehen und er nicht abgefälscht wird, fangen sie ihn auch. Stamkos zudem auch defensiv und bzgl Faceoffs eine Bank.

Sich mit den kanadischen Teams zu vergleichen macht aktuell keinen Sinn. Da kommst du nicht sehr weit, auch wenn Winnipeg zuletzt sicher öfters Pech hatte.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.129

Re: NHL

Datsjuk4ever schrieb:

Hockey ist ein relativ sicherer Sport...die meisten spielen bis mindestens Mitte 30...das Argument zählt also nicht.

für dich zählt das argument vllt nicht,
für andere aber halt schon. wink
du wirst dich damit abfinden müssen das es hockeyspieler
gibt die sich um ihre gesundheit sorgen und
für den e-fall finanziell vorsorgen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

4.130

Re: NHL

Datsjuk4ever schrieb:

Tampa hat keinen Spieler mit über 10 Mio Cap. Am nächsten dran sind Stamkos und Kucherov...

Vasilevskiy bekommt 9,5 Mio $.
James Neal, Zack Kassian und Kris Russel haben zusammen diese Saison mehr verdient als McDavid. Ich glaube auch, dass McDavid mit seinen 12 Mio den Cup-Chancen der Oilers keinen Gefallen getan hat, aber er ist sicher nicht das größte Problem.
Und von einem Spieler, der eine ganze Saison (also abzüglich der Verletzung) mit Zack Kassian(!!!!!!!!!) in einer Reihe gespielt hat und trotzdem noch 97 Punkte in 64 Spielen gemacht hat zu unterstellen, er wäre zu abhängig von den anderen Spielern in der Reihe ist lächerlich. Wer so etwas behauptet ist doch überhaupt nicht an einer Diskussion interessiert und will nur provozieren.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2464.png

Thumbs up +2

4.131

Re: NHL

Hubert schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Tampa hat keinen Spieler mit über 10 Mio Cap. Am nächsten dran sind Stamkos und Kucherov...

Vasilevskiy bekommt 9,5 Mio $.
James Neal, Zack Kassian und Kris Russel haben zusammen diese Saison mehr verdient als McDavid. Ich glaube auch, dass McDavid mit seinen 12 Mio den Cup-Chancen der Oilers keinen Gefallen getan hat, aber er ist sicher nicht das größte Problem.
Und von einem Spieler, der eine ganze Saison (also abzüglich der Verletzung) mit Zack Kassian(!!!!!!!!!) in einer Reihe gespielt hat und trotzdem noch 97 Punkte in 64 Spielen gemacht hat zu unterstellen, er wäre zu abhängig von den anderen Spielern in der Reihe ist lächerlich. Wer so etwas behauptet ist doch überhaupt nicht an einer Diskussion interessiert und will nur provozieren.

https://frozenpool.dobbersports.com/fro … uation=ALL

Na na na. Wir wollen schon bei der Wahrheit bleiben. 33% sind nicht die gesamte Saison. Zudem war da auch Draisaitl mit im Boot und ohne dessen Abschlussstärke ist der David wenig wert. Auch hat er fast die Hälfte der Punkte im PP geskort. Zudem hatte er auch in dieser Saison trotz 57,5% offensive Zone Starts eine -6 Bilanz. Wenn du überwiegend vorne starten darfst, musst du ein plus Spieler sein. Ansonsten geht die Rechnung auch fürs Team vermutlich nicht auf.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.132 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2021-05-26 11:33:37)

Re: NHL

LDG schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Hockey ist ein relativ sicherer Sport...die meisten spielen bis mindestens Mitte 30...das Argument zählt also nicht.

für dich zählt das argument vllt nicht,
für andere aber halt schon. wink
du wirst dich damit abfinden müssen das es hockeyspieler
gibt die sich um ihre gesundheit sorgen und
für den e-fall finanziell vorsorgen.

Ahja, jetzt wo du's sagst sehe ich das natürlich ein. Wenn er nur die Hälfte verlangt hätte, müsste er mit nur 50 Millionen bis ans Lebensende hungern wenn er sich vor 2029 verletzen sollte. Vorher hat er ja auch nix verdient und die ganzen Sponsoringdeals wie CCM sind ebenfalls nur Fake News.

Ich wache übrigens selbst auch öfters nachts schweissgebadet auf weil ich davon träume, nur 50 Mio verdient zu haben und hungern zu müssen. Schreckliche Alpträume sind das. Ein solches Schicksal wünsche ich wirklich niemandem.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.133 Zuletzt bearbeitet von Hannes233 (2021-05-26 12:09:18)

Re: NHL

ich habs ja schon in/nach den letzten Playoffs gesagt und auch schon zum Zeitpunkt der Vertragsunterschrift: Leons Vertrag ist gerechtfertigter als der von David...

Thumbs up

4.134 Zuletzt bearbeitet von LDG (2021-05-26 12:34:36)

Re: NHL

es ist doch nicht das problem das jemand
summe x verlangt,es ist das problem das
der andere (arbeitgeber,sponsoringpartner) sagt "klar,zahl ich dir."

schumi ist sicher ganz froh,bei seiner schwerstbehinderung
nicht aufs geld schauen zu müssen.für umbaumaßnahmen
am haus,ärztliche versorgung,absicherung der familie usw

die finanzielle höhe der absicherung bestimmt zum glück jeder selbst
und nicht das berechnungssystem von datsjuk4ever.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up +1

4.135 Zuletzt bearbeitet von Sturmflut93 (2021-05-26 12:00:24)

Re: NHL

Datsjuk4ever schrieb:

Der David ist nicht der beste Offensivspieler weil er zu eindimensional und abhängig von Linemates ist. Sieht alles nett aus, ist aber unfassbar ineffektiv wenn konsequent verteidigt. Haben wir eben wieder gesehen..ein Törchen und 3 secondary Assists über 4 Spiele...-2 trotz 2/3 offensive Zone Starts. Wieviele seiner Punkte skort er mit harten Slap Shots? Nach Rebounds oder mit Deflections ausm Slot? Praktisch 0 weil er über diese Qualitäten nicht verfügt. Und das ist das Problem. Ein Ovechkin kann selbst wenns nicht läuft immer noch physisch den Unterschied machen oder einfach mal im PP (wenns grad mal nicht so grottig ist wie aktuell) nen Slapshot reinhauen. Er kann sich auch mal im Slot behaupten um dort Schüsse abzufälschen oder Rebounds reinzuhauen. Der David kann das alles nicht. Dass man einen defensiv anfälligen Spieler wie ihn mehrheitlich vorne startet ist schon klar...nur ist halt -2 bei 2/3 offensive Zone Starts schon miserabel.

Wenn er auf Geld verzichtet hat, dann hat er auf zu wenig verzichtet. Ich halte es aktuell für unmöglich, mit einem 12 Mio. Spieler Titel zu gewinnen. Egal wers ist. Und wenn, dann würde ich einige Spieler vorher wählen.

Wenn McDavid zu eindimensional und abhängig von Linemates ist, wieso haben dann 30 andere Teams in der NHL über 6 Jahre kein Rezept gefunden, ihn vom Scoresheet zu halten? Ja, er hat in 4 Spielen gegen die Jets "nur" 4 Punkte erzielt, egal ob secondary assists oder was auch immer, er war am Tor beteiligt. Aber kein Wort von dir darüber, dass mit Ausnahme von Draisaitl kein Spieler der Oilers mehr als 2 Punkte gemacht hat.

Ich könnte mir jetzt hier die Finger wund schreiben, wie sinnlos es ist, einen Playmaker mit einem puren Goalscorer zu vergleichen, wie sinnlos es ist, von McDavid zu verlangen, dass er nicht nur die Offense kreiert, sondern auch noch vor dem Tor auf Rebounds oder Deflections wartet, aber es hat keinen Wert. Du magst McDavid nicht und wenn du mal eine Meinung hast und sei sie noch so falsch (wie gesagt, von den Spielern selber sogar widerlegt mit zwei Ted Lindsay Awards), dann haust du einfach Vergleiche raus, die keinen Sinn ergeben, um ihn schlecht dastehen zu lassen. Das könnte man für jeden einzelnen Spieler der NHL machen, problemlos.

Nur noch etwas. Die Serie hiess Winnipeg Jets vs. Edmonton Oilers, nicht Winnipeg Jets vs. Connor McDavid.

Ahh, wegen dem Geld noch. McDavid verdient momentan nach Abzug der Income Tax in Edmonton (lassen wir Escrow mal aussen vor) etwas unter 6 Millionen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11772.png

Thumbs up +1

4.136

Re: NHL

Datsjuk4ever schrieb:
Hubert schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Tampa hat keinen Spieler mit über 10 Mio Cap. Am nächsten dran sind Stamkos und Kucherov...

Vasilevskiy bekommt 9,5 Mio $.
James Neal, Zack Kassian und Kris Russel haben zusammen diese Saison mehr verdient als McDavid. Ich glaube auch, dass McDavid mit seinen 12 Mio den Cup-Chancen der Oilers keinen Gefallen getan hat, aber er ist sicher nicht das größte Problem.
Und von einem Spieler, der eine ganze Saison (also abzüglich der Verletzung) mit Zack Kassian(!!!!!!!!!) in einer Reihe gespielt hat und trotzdem noch 97 Punkte in 64 Spielen gemacht hat zu unterstellen, er wäre zu abhängig von den anderen Spielern in der Reihe ist lächerlich. Wer so etwas behauptet ist doch überhaupt nicht an einer Diskussion interessiert und will nur provozieren.

https://frozenpool.dobbersports.com/fro … uation=ALL

Na na na. Wir wollen schon bei der Wahrheit bleiben. 33% sind nicht die gesamte Saison. Zudem war da auch Draisaitl mit im Boot und ohne dessen Abschlussstärke ist der David wenig wert.

Sehr coole Seite, kannte ich noch gar nicht.

Sie zeigt übrigens auch, dass, wenn man die Punkteausbeute der Kassian-Neal-McDavid Reihe hochrechnet auf die 40,7% der Draisaitl-Kassian-McDavid Reihe, dass sie exakt (also wirklich exakt) gleich häufig scort wie die Reihe mit Draisaitl. Das hat mich wirklich überrascht, weil Draisaitl mit seinem präzisen Direktschuss eigentlich perfekt zu McDavid passt.

Even Strength Line Production (total pts: 54)
PTS    %Total    Line Combination
22     40.7      DRAISAITL,LEON - KASSIAN,ZACK - MCDAVID,CONNOR
4      7.4       KASSIAN,ZACK - MCDAVID,CONNOR - NEAL,JAMES
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2464.png

Thumbs up +1

4.137 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2021-05-26 13:19:14)

Re: NHL

Sturmflut93 schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Der David ist nicht der beste Offensivspieler weil er zu eindimensional und abhängig von Linemates ist. Sieht alles nett aus, ist aber unfassbar ineffektiv wenn konsequent verteidigt. Haben wir eben wieder gesehen..ein Törchen und 3 secondary Assists über 4 Spiele...-2 trotz 2/3 offensive Zone Starts. Wieviele seiner Punkte skort er mit harten Slap Shots? Nach Rebounds oder mit Deflections ausm Slot? Praktisch 0 weil er über diese Qualitäten nicht verfügt. Und das ist das Problem. Ein Ovechkin kann selbst wenns nicht läuft immer noch physisch den Unterschied machen oder einfach mal im PP (wenns grad mal nicht so grottig ist wie aktuell) nen Slapshot reinhauen. Er kann sich auch mal im Slot behaupten um dort Schüsse abzufälschen oder Rebounds reinzuhauen. Der David kann das alles nicht. Dass man einen defensiv anfälligen Spieler wie ihn mehrheitlich vorne startet ist schon klar...nur ist halt -2 bei 2/3 offensive Zone Starts schon miserabel.

Wenn er auf Geld verzichtet hat, dann hat er auf zu wenig verzichtet. Ich halte es aktuell für unmöglich, mit einem 12 Mio. Spieler Titel zu gewinnen. Egal wers ist. Und wenn, dann würde ich einige Spieler vorher wählen.

Wenn McDavid zu eindimensional und abhängig von Linemates ist, wieso haben dann 30 andere Teams in der NHL über 6 Jahre kein Rezept gefunden, ihn vom Scoresheet zu halten? Ja, er hat in 4 Spielen gegen die Jets "nur" 4 Punkte erzielt, egal ob secondary assists oder was auch immer, er war am Tor beteiligt. Aber kein Wort von dir darüber, dass mit Ausnahme von Draisaitl kein Spieler der Oilers mehr als 2 Punkte gemacht hat.

Ich könnte mir jetzt hier die Finger wund schreiben, wie sinnlos es ist, einen Playmaker mit einem puren Goalscorer zu vergleichen, wie sinnlos es ist, von McDavid zu verlangen, dass er nicht nur die Offense kreiert, sondern auch noch vor dem Tor auf Rebounds oder Deflections wartet, aber es hat keinen Wert. Du magst McDavid nicht und wenn du mal eine Meinung hast und sei sie noch so falsch (wie gesagt, von den Spielern selber sogar widerlegt mit zwei Ted Lindsay Awards), dann haust du einfach Vergleiche raus, die keinen Sinn ergeben, um ihn schlecht dastehen zu lassen. Das könnte man für jeden einzelnen Spieler der NHL machen, problemlos.

Nur noch etwas. Die Serie hiess Winnipeg Jets vs. Edmonton Oilers, nicht Winnipeg Jets vs. Connor McDavid.

Ahh, wegen dem Geld noch. McDavid verdient momentan nach Abzug der Income Tax in Edmonton (lassen wir Escrow mal aussen vor) etwas unter 6 Millionen.

Wie sollen die Oilers denn gewinnen, wenn der Spieler, welcher über 15% des Caps frisst am Ende der Serie trotz 2/3 offensive Zone Starts bei -2 steht? Wie soll das funktionieren? Erkläre mir das mal. Und nochmals...die Linie, welche ihn zuletzt aus dem Spiel genommen hat, hat kumuliert noch nichtmal 50% des Caphits vom David.

Du schreibst selbst, dass der David nicht von Linemates abhängig sei, weist dann aber doch wieder darauf hin, dass Spielmacher nicht gleich Goalscorer sei...ja was denn nun? Ein Spielmacher, der selbst keine Tore schiessen kann, ist ganz sicher keine 12 Mio wert. Und mit Qualipunkten gewinnst du nun mal keine Titel. Vieles von dem was der David in der Regular Season macht, funktioniert in den Playoffs nicht. Da gibt jeder 110% und die Refs lassen auch mehr laufen. Der David ist und bleibt zu eindimensional, Umfragen hin oder her. Er hat vieles, ich habs bereits erwähnt, schlichtweg nicht drauf. Nochmal die Frage, wie viele Fights hat er auf NHL-Niveau gewonnen? Wie viele big Hits kann ich auf Youtube finden? Wieviele Tore schiesst er nach Deflections oder Rebounds ausm Slot? Die Antworten tendieren wohl überall gegen 0 und das unterscheidet ihn von echten Superstars. Das, sowie die fehlende Abschlussstärke und die Schwäche gegen den Puck. Echte Superstars können auch nicht alles davon, aber zumindest mehr.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.138 Zuletzt bearbeitet von Sturmflut93 (2021-05-26 15:00:37)

Re: NHL

Ich habe angenommen, dass du die Statistiken von McDavid raussuchen kannst... McDavid in der Regular Season: 407 Spiele, 195 Tore, 379 Assists. Das ist etwa 1 Tor jedes zweite Spiel. Dazu noch etwa einen Assist pro Spiel. In den Playoffs hat er in 21 Spielen 11 Tore und 11 Assists. Assists tiefer, Tore etwas höher als sein Regular Season Schnitt, was da auch schon gegen deine Theorie mit der Abschlusschwäche spricht, Assists hängen da auch von den Mitspielern ab. Er ist ein Playmaker, der nebenbei noch ein verflucht guter Goalscorer ist. Und wenn du schon gerne von den 15% Cap Hit sprichst, was absolut kein Argument ist... Sollte dann McDavid nicht nur für 15% der Tore mitverantwortlich sein? Diese Regular Season hat er 108 Punkte gemacht, die Oilers haben 183 Tore erzielt. Ich hab jetzt keine Lust, den Taschenrechner rauszuholen, aber das müssten etwa 60% der Oilers Tore sein, bei denen McDavid den Stock direkt im Spiel hatte. Müsste er also 60% des Caps verdienen der Oilers? Diese Argumentation mit dem Cap ist absolut sinnfrei, da kann man höchstens die Oilers kritisieren.

Nach deiner Argumentation mit den Fights, Big Hits etc. schliesse ich, dass Matt Martin für dich der beste Eishockeyspieler des Planeten ist.

https://www.icydata.hockey/players/2762/-1/shot-heat-map.png?goals=1

Und ist natürlich extrem praktisch, dass es keine Statistiken zu Deflections und Reboundtoren gibt (habe jedenfalls keine gefunden), aber wenn ich mir die Heatmap von McDavids Toren anschaue über seine gesamte NHL-Karriere, dann sehe ich da 34%, die direkt vor dem Tor sind und weitere 44% aus dem Slot. Kann jetzt nicht sagen, wie viele Rebounds das waren, aber sicher einige.

Und wegen den Ablenkern, ich weiss ja nicht was du meinst, wie die Spieler sich auf dem Eis verhalten, aber die irren nicht einfach vogelwild über das Eis, die haben ein System des Trainers, wie gespielt werden soll. Wenn der Trainer will, dass McDavid das Spiel steuert, dann steht er nicht in der Schussbahn und probiert Pucks abzufälschen, das ist die Aufgabe anderer Spieler. Was du von McDavid erwartest, dazu braucht man 2-3 Spieler. Für dich ist ein Superstar anscheinend einer, der in jeder Shift gegen Enforcer der anderen Teams kämpft, gleichzeitig aber auch Pässe spielt, Tore schiesst (aber ja nicht Handgelenkschüsse, sondern Slap Shots, weil die Tore ja anscheinend mehr zählen), seine eigenen Schüsse vor dem Tor ablenkt und die Rebounds von seinen Ablenkern auch noch selber versenkt. Dann geht er wahrscheinlich noch vom Eis und macht die Steuererklärung seiner Teamkollegen.

Ich persönlich bin auch eher Fan von Spielern wie Tom Wilson (minus all diese unsportlichen Aktionen), die eher körperbetont spielen und ich bin weiss Gott kein Fan von McDavid. Aber ihn nicht als echten Superstar dieser Liga zu bezeichnen ist einfach grotesk, vor allem basierend auf einer 4-Game Serie, in der er Point-per-game war. Ja, er war -2 in vier Spielen, in denen er knapp unter der Hälfte der gesamten Spielzeit auf dem Eis stand. Wenn er so eklatante Abwehrschwächen hätte, würde das viel schlimmer aussehen. Abgesehen davon, dass +/- immer noch eine Statistik ist, die absolut nichts aussagt. McDavid kann nicht alleine gegen 5 Spieler verteidigen, da sind noch andere Spieler. Aber diese Diskussion wird nichts bringen, deine Definition eines "echten Superstars" ist eine komplett andere als die des Rests, inklusive Spieler, Journalisten & vieler Fans.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11772.png

Thumbs up +4

4.139

Re: NHL

Für Deflections und Fights sehe ich ihn auch nicht zuständig. Wenn er das mal macht ist es in Ordnung, aber wie Sturmflut schon sagt, man kauft sich keinen Ferrari um damit im Gelände zu fahren. Er sollte eher dafür sorgen das ein Spieler überhaupt in der Lage ist vor dem Tor abzufälschen, weil er oder ein Linemate den Puck dorthin gebracht haben. Die Jets Serie zeigt ja auch das Problem der Oilers, wenn der Gegner sich völlig auf McDavid und Draisaitl konzentriert, ist halt keiner mehr da der irgendwie noch in der Lage ist was zu machen was nützlich ist. RNH vielleicht noch. Wäre das anders könnten sich Gegner nicht nur auf die beiden konzentrieren. Ohne ihre beiden Superstars wären die Oilers ja auch überhaupt nicht in den Playoffs gewesen. Fragwürdig ob Ovi, Sid und Co in einem solchen Team dazu in der Lage wären.

Panarin übrigens kassiert fast das gleiche Gehalt und spielt nicht mal Playoffs, spielt fast körperlos und wenn er blockt, dann nur weil er im Weg stand. Hat in NHL Playoffs Overall -9 und Face Offs spielt er überhaupt nicht, auch wenn McDavid sich da noch verbessern kann und sollte. Er ist aber auch erst 24.

Übrigens angenommen McDavid würde nur 8 Millionen Cap "verheizen", würden die Oilers auch nicht besser sein. Mit den 4-5 Millionen würde man dann wahrscheinlich Quick bis 2030 verpflichten, auf einen Cup hoffen und wieder nicht verstehen warum das nicht klappt big_smile

Thumbs up +2

4.140

Re: NHL

alles in allem ist es doch einfach so: alle sind sich einig, das McDavid ein (vielleicht sogar der) Superstar ist...außer eben Datsjuk...ist ja auch nicht das erst Mal, dass er eine exklusive Meinung hat und diese als absolut ansieht und nicht davon abweicht...Argumente hin oder her...

Mittlerweile haben ja auch die meisten eingesehen, dass es keinen Sinn ergibt, mit ihm zu diskutieren...egal ob hier oder fantasy...!

Und wer weiß, am Ende wird halt dann vielleicht doch das Jahr kommen, in dem McDavid den Cup holt...bei Nowitzki hats auch keiner geglaubt wink

Thumbs up

4.141

Re: NHL

Ich bin auch kein Fan von McDavid, aber für mich hat eben das ganze Team der Oilers in den PO nicht so funktioniert wie in der Hauptrunde, finde den Leon Draisaitl da besser, weil er auch nach hinten mit hilft, der McDavid ist halt eben nur vorne.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16480.png
http://www11.pic-upload.de/09.05.14/n44hflrey1oq.gif
Warum nur die se Gewalt, weil es die Denkfähigkeit erhöht big_smile
LUST AUF SECHS MIT GUMMI? - Sechs Spieler pro Mannschaft. Eine Hartgummischeibe. Eishockey.

Thumbs up

4.142

Re: NHL

Hannes233 schrieb:

alles in allem ist es doch einfach so: alle sind sich einig, das McDavid ein (vielleicht sogar der) Superstar ist...außer eben Datsjuk...ist ja auch nicht das erst Mal, dass er eine exklusive Meinung hat und diese als absolut ansieht und nicht davon abweicht...Argumente hin oder her...

Mittlerweile haben ja auch die meisten eingesehen, dass es keinen Sinn ergibt, mit ihm zu diskutieren...egal ob hier oder fantasy...!

Und wer weiß, am Ende wird halt dann vielleicht doch das Jahr kommen, in dem McDavid den Cup holt...bei Nowitzki hats auch keiner geglaubt wink

So ganz einig sind wir uns aber auch nicht alle. Einige sind hier der Meinung, dass das Ausscheiden aus den Playoffs vor allem der fehlenden Tiefe im Kader geschuldet ist, ich sehe hier aber schon recht deutlich die Schuld bei McDavid und Draisaitl. Das Team der Oilers ist darauf aufgebaut, dass die hinteren Reihen versuchen, das Spiel ausgeglichen zu gestalten damit dann die beiden Superstars das Spiel entscheiden können. Insbesondere in den ersten beiden Spielen kann man da also den Spielern aus den hinteren Reihen genau so wenig einen Vorwurf machen wie Mike Smith, da hätte einfach mehr von den beiden kommen müssen und dann wären die Mannschaft auch noch nicht im Urlaub. Alle Spiele waren eng (wenn man die 2 ENG in Spiel 1 ignoriert) und McDavid und Draisaitl wie man sie aus der Hauptrunde kannte, hätten sicherlich nicht alle 4 Spiele verloren.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2464.png

Thumbs up

4.143

Re: NHL

einig sind wir uns in der Bewertung, dass McDavid ein Superstar ist...

weshalb die Oilers in 4 raus sind, ist etwas anderes...und sicher auch die Schuld von McDavid (und mit Abstrichen Draisaitl, wobei der zumindest in Spiel 3 und 4 halbwegs geliefert hat)

Thumbs up

4.144

Re: NHL

Ich glaube Dats streitet McDavid nicht zwingend seine Klasse oder Talent ab, es geht wohl mehr um das "Preis-Leistungs" Verhältnis und das er bei einem Preis von 12 Mio. einen Spieler erwartet, der theoretisch überall auf dem Eis dominant ist, ein Two-Way Monster das es rechtfertigt einen guten 4-5 Mio. NHL Spieler weniger im Team zu haben. Das reguliert aber auch der Markt, die Oilers wollten McDavid und vielleicht wollten Sie auch der erste Club sein der 12 Mio. zahlt. Logisch das der und die Oilers sich nun daran messen müssen. Ein guter GM kann trotzdem noch ein Team darum bauen das eben nicht nur auf einen Spieler setzt. Denn auch solche Spieler haben einen schlechten Tag oder eine schlechte Woche und dann ist da halt kein Plan-B. Dennoch würde ich lieber um McDavid und Draisaitl ein Team bauen als um Panarin und Trouba. Die Leafs sind ja auch ähnlich aufgestellt mit Matthews und Marner, hatten aber sogar noch Geld für Tavares, mal sehen wie es da mit den Jets läuft.

Thumbs up +1

4.145 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2021-05-26 22:00:08)

Re: NHL

Brice schrieb:

Ich glaube Dats streitet McDavid nicht zwingend seine Klasse oder Talent ab, es geht wohl mehr um das "Preis-Leistungs" Verhältnis und das er bei einem Preis von 12 Mio. einen Spieler erwartet, der theoretisch überall auf dem Eis dominant ist, ein Two-Way Monster das es rechtfertigt einen guten 4-5 Mio. NHL Spieler weniger im Team zu haben. Das reguliert aber auch der Markt, die Oilers wollten McDavid und vielleicht wollten Sie auch der erste Club sein der 12 Mio. zahlt. Logisch das der und die Oilers sich nun daran messen müssen. Ein guter GM kann trotzdem noch ein Team darum bauen das eben nicht nur auf einen Spieler setzt. Denn auch solche Spieler haben einen schlechten Tag oder eine schlechte Woche und dann ist da halt kein Plan-B. Dennoch würde ich lieber um McDavid und Draisaitl ein Team bauen als um Panarin und Trouba. Die Leafs sind ja auch ähnlich aufgestellt mit Matthews und Marner, hatten aber sogar noch Geld für Tavares, mal sehen wie es da mit den Jets läuft.

Genau das. Oder auch einen gewissen X-Faktor hat. Einen Ovechkin, Stamkos oder Kucherov, die auch mal aus eigentlich unmöglicher Position einen reinhauen können. Oder einen MacKinnon, der auch in den Playoffs mal mit Puck end to end skaten kann und einfach alles umfräst was sich ihm in den Weg stellt. Hat McDavid alles nicht. Wobei ich wie gesagt glaube, dass mit dem aktuellen Salary Cap sowieso kein Spieler 12 Mio. wert ist. Ganz sicher auch nicht Panarin oder Marner. Matthews schon eher aber auch der frisst zuviel vom Cap. Kumuliert mit den noch schlimmeren Verträgen von Tavares, Nylander und Marner wird das im Leben nie funktionieren.

Die Jets sind da viel besser aufgestellt. Wheeler sicher leicht überbezahlt aber dahinter haben halt Scheifele, Connor, Ehlers, Dubois, Lowry und Copp alle faire oder gar teamfreundliche Deals unterschrieben. Die haben alle noch mindestens 3 zusätzliche Jahre Vertrag oder sind zumindest RFA. Dazu haben sie auch noch Vesalainen und Appleton für zwei Jahre unter 1 Mio.
Nach dieser Saison kriegt Cheveldayoff gleich knapp 11 Mio Cap weil die Verträge von Stastny und Perreault auslaufen. Wenn sie weiter beschäftigt werden, dann sicher für weniger Geld. Auch Hellebuyck und Morrissey haben faire, längerfristige Verträge. DeMelo längerfristig für 3 ist auch nicht schlecht und Pionk ist zumindest RFA. Verglichen mit den anderen kanadischen GM's ist Cheveldayoff schon fast dreist gut. Wenns dieses Jahr nix wird, ist das für Winnipeg kein Problem. Sie werden nächste Saison vermutlich noch stärker sein. Lohnerhöhungen dürfen, wenn sie denn alle bleiben, nur Copp, Poolman und Forbort erwarten. Wir wollen auch nicht vergessen, dass Winnipeg aufgrund des Wetters nicht zwingend die populärste Destination ist.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.146

Re: NHL

Wie gut, dass nur ich auf die Bolts getippt habe. Die sind in dieser Saison noch wesentlich stärker als in der letzten big_smile

Wie sie das wohl zweitbeste Team, die Cats, ausgeschaltet haben war schon beeindruckend. Die Bolts hätten wohl sowieso gewonnen, aber ich glaube schon, dass die Serie spannender gewesen wäre wenn sich Quenneville nicht bei den Goalies verzockt hätte. Immerhin haben die Cats dadurch einen Rekord aufgestellt. Gabs noch nie, dass ein NHL-Team in einer Playoff Serie drei verschiedene Goalies je 2x gestartet hat smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.147 Zuletzt bearbeitet von LDG (2021-05-27 17:08:40)

Re: NHL

Datsjuk4ever schrieb:

Wheeler sicher leicht überbezahlt aber dahinter haben halt Scheifele, Connor, Ehlers, Dubois, Lowry und Copp alle faire oder gar teamfreundliche Deals unterschrieben.

schöne,heile welt. smile
im ernst:
kommt mein chef morgen zu mir und bietet mir
einfach mal 40% mehr geld,nehme ich das doch natürlich. big_smile
und da ist mir völlig egal was meine kollegen verdienen!
wie naiv kann man denn sein.....es geht immer nur ums
geld!wirklich immer!vor allem in der nhl!
und auch hier im ezm!
zahlt hier einer freiwillig mehr für einen spielerkauf als er muß?niemals!
schenkt mir brice jeden tag 100€ weil ich so nett bin?ganz sicher nicht!
bekomme ich beim rewe meinen einkauf geschenkt weil ich der
millionste kunde bin?ich bedanke mich und gehe ohne bezahlen aus dem laden raus.

und die von dir genannten spieler bekommen eben viel weniger kohle
weil deren chef (arbeitsvertragspartner) eben nicht mehr zahlen WILL!
keiner von denen würde einen "mc david-vertrag" ausschlagen!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

4.148

Re: NHL

Wieso posten die Leute eigentlich obwohl sie keine Ahnung haben? Frage ich mich immer wieder smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up +1

4.149

Re: NHL

Worüber sich Kadri mit dem Batman wohl unterhalten wollte? Einen klareren Headshot gabs ja noch selten. Faulk offensichtlich auch ernsthaft verletzt. Man könnte ja wenigstens dazu stehen und sich entschuldigen wenn man denselben Fehler zum x-ten Mal gemacht hat.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

4.150

Re: NHL

Ach herrje. So langsam wirds mal wieder eng für die Maple Fails. Nicht, dass ich überrascht wäre. Evtl. überraschen sie mich ja noch...noch 10min big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up