26

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

FloHCE schrieb:

Die letzten 50 Saisons war alles gut, jetzt wo man Gefahr läuft evtl mal abzusteigen muss natürlich das System dagegen geändert werden. Kann ja nicht angehen sowas :-)

Sinnlospost.
Kannst ja anderer Meinung sein, aber dann übe bitte Kritik in der Sache und schreib nicht so einen Nonsens.

Btw. falls du Unterstützung beim Lesen der Tabelle brauchst:
Ich bin im gesicherten Mittelfeld und wäre sogar auf PlayOff-Kurs, wenn ich gestern gewonnen hätte wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png

Thumbs up

27 Zuletzt bearbeitet von FloHCE (2019-10-30 13:09:55)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

MeDDi schrieb:

Sinnlospost.
Kannst ja anderer Meinung sein, aber dann übe bitte Kritik in der Sache und schreib nicht so einen Nonsens.

Wie wird in einem anderen Fred so schön geschrieben: "der ist halt so" ;-)
Dazu kommt noch, dass vom Ersteller jetzt auch nicht immer das sinnvollste Posting kommt.

MeDDi schrieb:

Btw. falls du Unterstützung beim Lesen der Tabelle brauchst:
Ich bin im gesicherten Mittelfeld und wäre sogar auf PlayOff-Kurs, wenn ich gestern gewonnen hätte wink

Ich mein nicht dich mit den 50 Saisons (So lange bist du ja noch nicht ganz oben) ;-)

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_12506.png

Thumbs up

28

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

roll
ok, dann back to Topic

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png

Thumbs up

29

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Ist ja hier ein Bereich für Vorschläge, vorschlagen und diskutieren kann man fast alles. Ab und zu kommt ja dann am Ende was sinnvolles bei raus smile

Thumbs up

30

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Ich selbst habe es noch nicht gemacht, aber ich weiß von den Eaglecracks Mannheim (heißen die noch so?), Dass da der Manager mehrmals sein komplettes Team veräußert hat und dann wieder komplett neu zusammengestellt hat.

Warum weiß ich nicht genau, habe nie gefragt. Er hat halt lieber einen Rebuilt gemacht als punktuell abzuspecken oder aufzubauen.

Durch solche Transfereinschränkungen, wird jemanden solch eine Möglichkeit genommen.

Ich sehe es weiter so. Wenn einer wirklich 100 Saisons in Liga 8 spart, alles darauf setzt, dann das Nullplus Ultra Team zu werden (was schon schwer ist auf einen Schlag, weil das gibt der TM, die Jugiausbildung und Draft ja gar nicht her),

Dann soll er halt auch mit denn ersparten einmal hochkommen und Meister werden. Hat sich ja 100 Saisons angemüht unten (wenn das überhaupt reicht so viel Budget anzusammeln).

Es steht jedem frei genau das selbe zu tun. Da es viele andere halten, zeigt, dass der Spielspaß mit sinnvollem Wirtschaften anscheinend höher ist.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up +4

31

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Schlummi schrieb:

Wie gesagt ich glaube das Manager die kontinuierlich spielen zu arg benachteiligt sind und will nicht die Möglichkeit sich schnell mal komplettes Spitzenteam zusammenkaufen verteufeln. Aus meiner Sicht bräuchte es aber einen kleinen Malus für Teams die sich dann für kurzen Zeitraum Spitzenspieler aus allen HerrenLändern zusammenkaufen, um diese Spielweise nicht zum Allheilmittel zum Titel werden zu lassen.

MeDDi schrieb:

Daher fände ich als Indikator die Zugehörigkeit zum Verein besser.

Danke dass wenigstens einer in die selbe Kerbe schlägt.
Und mit dem Zeitraum der Einbürgerung hätte man auch einen Anhaltspunkt, würde es aber gerne abgeschwächt wissen wollen für Spieler die aus der Region kommen. Weil evtl. könnte man damit auch 2 Fliegen mit einer Klatsche schlagen, ist doch peinlich wenn man für eine Nation spielt aber keinen Spieler der Nation im Team hat.

Sorry, aber da irgendwas an der Nation festzumachen ist für mich ganz, ganz großer Nonsens. Ist ja herrlich, wenn ich ein Team aus Deutschland oder Kanada habe, aber wenn ich ein italienisches oder weißrussisches Team habe, dann kann ich den TM gleich schon mal vergessen. Da werden die Grundbedingungen darauf ausgerichtet, wie viele Spieler in der selben Nation (und abgeschwächt Region) spielen, und damit haben dann die Teams unterschiedliche Grundvoraussetzungen. Das ist meiner Meinung nach eine ganz schlechte Lösung.

Thumbs up

32

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

MeDDi schrieb:

Dann versuche ich meine Idee etwas zu spezifizieren.
Vielleicht findest du und/oder andere dann mehr Gefallen daran - wenn nicht, ist's natürlich auch in Ordnung.

Die folgenden Vorschläge beziehen sich immer auf das gesamte Team bzw. eine einzelne Reihe. (je nach Implementierung)


Man startet mit einem Zusammenhalt von 100%

Ich würde dann folgende Differenzierung vornehmen.

Spielerkauf vor Saisonbeginn // Spielerkauf während der Saison

vor Saisonbeginn
- bis zu 5 Spieler können ohne Auswirkung neu gekauft werden
- bei 6 oder mehr Neukäufen sinkt der Zusammenhalt je Spieler um 2%
- pro Liga-Spieltag steigt der Zusammenhalt wieder um 3%

während der Saison
- bis zu 2 Spieler können ohne Auswirkung zeitgleich* gekauft werden.
- 3 Spieler werden zeitgleich* gekauft
-- keine Änderung wenn die Spieler im Team verteilt eingesetzt werden
-- der Zusammenhalt sinkt um 5%, wenn alle Spieler in einer Reihe eingesetzt werden
- 4 oder mehr Spieler werden zeitgleich* gekauft
-- der Zusammenhalt je Spieler sinkt um 2%

- pro Liga-Spieltag steigt der Zusammenhalt wieder um 2% (da es während der Saison schwieriger ist Spieler zu integrieren)

* innerhalb von 2-3 Spieltagen


Dieses Konzept dürfte noch etwas zu komplex für EZM sein.
Ob die %-Werte so wirklich funktionieren müsste ebenfalls geprüft werden.
Aber ich glaube, dass ein System welches in diese Richtung geht ein guter Kompromiss zwischen "Kaufen wann ich will, was ich will" und "Mittel- Langfristiger Teamplanung" wäre.

Was passiert aber, wenn ich die Spieler erst einen Spieltag nach dem Kauf in die selbe Reihe gebe? Ich meine, ich könnte mit deinem Modell ganz gut leben (gut, ich soundso mit meiner Mega-Aktivität am TM tongue), denke aber, dass das im Endeffekt zwar etwas nervig ist, weil man halt immer darauf achten muss, wann welcher neue Spieler in welcher Reihe spielt, um den Malus zu umgehen, im Endeffekt aber wenig Auswirkungen hat. Weil, wenn ich dich richtig verstanden habe, bin ich jetzt in der 4. Liga und will angreifen. Kaufe mir meine 2 Stürmer und 1 Center mit 100/100 an ST 3. ST 4 spielen die Stürmer in derselben Reihe, der Center in Reihe 2. ST 5 spielen dann alle in derselben Reihe, und der Malus ist weg. Und ST 6-22 nimmt meine erste Reihe die anderen auseinander. Weiß nicht, ob das dann den Aufwand wert ist.

Thumbs up

33

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

NiKiOn schrieb:

Ich selbst habe es noch nicht gemacht, aber ich weiß von den Eaglecracks Mannheim (heißen die noch so?), Dass da der Manager mehrmals sein komplettes Team veräußert hat und dann wieder komplett neu zusammengestellt hat.

Warum weiß ich nicht genau, habe nie gefragt. Er hat halt lieber einen Rebuilt gemacht als punktuell abzuspecken oder aufzubauen.

Durch solche Transfereinschränkungen, wird jemanden solch eine Möglichkeit genommen.

Ich sehe es weiter so. Wenn einer wirklich 100 Saisons in Liga 8 spart, alles darauf setzt, dann das Nullplus Ultra Team zu werden (was schon schwer ist auf einen Schlag, weil das gibt der TM, die Jugiausbildung und Draft ja gar nicht her),

Dann soll er halt auch mit denn ersparten einmal hochkommen und Meister werden. Hat sich ja 100 Saisons angemüht unten (wenn das überhaupt reicht so viel Budget anzusammeln).

Es steht jedem frei genau das selbe zu tun. Da es viele andere halten, zeigt, dass der Spielspaß mit sinnvollem Wirtschaften anscheinend höher ist.

Es würde niemanden die Möglichkeit genommen das von dir beschriebene zu tun.
Es würden auch keine wirklichen Nachteile entstehen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png

Thumbs up

34

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Honso schrieb:
MeDDi schrieb:

Dann versuche ich meine Idee etwas zu spezifizieren.
Vielleicht findest du und/oder andere dann mehr Gefallen daran - wenn nicht, ist's natürlich auch in Ordnung.

Die folgenden Vorschläge beziehen sich immer auf das gesamte Team bzw. eine einzelne Reihe. (je nach Implementierung)


Man startet mit einem Zusammenhalt von 100%

Ich würde dann folgende Differenzierung vornehmen.

Spielerkauf vor Saisonbeginn // Spielerkauf während der Saison

vor Saisonbeginn
- bis zu 5 Spieler können ohne Auswirkung neu gekauft werden
- bei 6 oder mehr Neukäufen sinkt der Zusammenhalt je Spieler um 2%
- pro Liga-Spieltag steigt der Zusammenhalt wieder um 3%

während der Saison
- bis zu 2 Spieler können ohne Auswirkung zeitgleich* gekauft werden.
- 3 Spieler werden zeitgleich* gekauft
-- keine Änderung wenn die Spieler im Team verteilt eingesetzt werden
-- der Zusammenhalt sinkt um 5%, wenn alle Spieler in einer Reihe eingesetzt werden
- 4 oder mehr Spieler werden zeitgleich* gekauft
-- der Zusammenhalt je Spieler sinkt um 2%

- pro Liga-Spieltag steigt der Zusammenhalt wieder um 2% (da es während der Saison schwieriger ist Spieler zu integrieren)

* innerhalb von 2-3 Spieltagen


Dieses Konzept dürfte noch etwas zu komplex für EZM sein.
Ob die %-Werte so wirklich funktionieren müsste ebenfalls geprüft werden.
Aber ich glaube, dass ein System welches in diese Richtung geht ein guter Kompromiss zwischen "Kaufen wann ich will, was ich will" und "Mittel- Langfristiger Teamplanung" wäre.

Was passiert aber, wenn ich die Spieler erst einen Spieltag nach dem Kauf in die selbe Reihe gebe? Ich meine, ich könnte mit deinem Modell ganz gut leben (gut, ich soundso mit meiner Mega-Aktivität am TM tongue), denke aber, dass das im Endeffekt zwar etwas nervig ist, weil man halt immer darauf achten muss, wann welcher neue Spieler in welcher Reihe spielt, um den Malus zu umgehen, im Endeffekt aber wenig Auswirkungen hat. Weil, wenn ich dich richtig verstanden habe, bin ich jetzt in der 4. Liga und will angreifen. Kaufe mir meine 2 Stürmer und 1 Center mit 100/100 an ST 3. ST 4 spielen die Stürmer in derselben Reihe, der Center in Reihe 2. ST 5 spielen dann alle in derselben Reihe, und der Malus ist weg. Und ST 6-22 nimmt meine erste Reihe die anderen auseinander. Weiß nicht, ob das dann den Aufwand wert ist.

Bei der Skizzierung meiner Idee ging es nicht um jede Feinheit.
Mir ist bewusst, dass es noch weiterer Feinheiten zu definieren gibt.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png

Thumbs up

35

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

FloHCE schrieb:

Die letzten 50 Saisons war alles gut, jetzt wo man Gefahr läuft evtl mal abzusteigen muss natürlich das System dagegen geändert werden. Kann ja nicht angehen sowas :-)

^^ertappt

Honso schrieb:

Sorry, aber da irgendwas an der Nation festzumachen ist für mich ganz, ganz großer Nonsens. Ist ja herrlich, wenn ich ein Team aus Deutschland oder Kanada habe, aber wenn ich ein italienisches oder weißrussisches Team habe, dann kann ich den TM gleich schon mal vergessen. Da werden die Grundbedingungen darauf ausgerichtet, wie viele Spieler in der selben Nation (und abgeschwächt Region) spielen, und damit haben dann die Teams unterschiedliche Grundvoraussetzungen. Das ist meiner Meinung nach eine ganz schlechte Lösung.

Häng´s mal nicht so hoch. Die meisten Spieler kommen aus der eigenen Jugend und aus dem Draft. Auch habe ich in der Eingangspost schon geschrieben es Stärketechnisch abzuschwächen. Wenn wir das mal nüchtern analysieren, dann würde es doch nur die Teams betreffen die sich über einen kurzen Zeitraum einige wirkliche Spitzenspieler zulegen, und genau das ist mein Anliegen. Sehe es nach wie vor als gute Idee an, es über die Nation zu regeln. Und wer es dann vor hat so zu spielen soll halt seinen Scout gezielt nach 34/35jährige  85-100/90-100 seiner Nation suchen lassen um den Malus zu umgehen. Der Vorteil deutscher, kanadischer, amerikanischer Spieler ist doch eh nur prozentual gegeben und sehe ich in dem Bereich als marginal an.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

36

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Wenn ich mir die letzte italienische Nationalmannschaft so anschaue, dann sind da exakt 7 Spieler, die in 85/100, 90/100 passen. Und wenn dann alle Deutschen nur mehr Deutsche draften und ausbilden, dann wird das nicht unbedingt besser. Ich meine, Brice kann sicher sagen, wie viele deutsche Clubs und wie viele italienische es gibt. Und es liegt doch auf der Hand, dass es in einem großen Spielerpool eher was zu finden gibt als in einem kleinen. Und das ganze würde dann wohl nicht nur für die Premier gelten...

Thumbs up

37 Zuletzt bearbeitet von Packo (2019-11-01 13:27:48)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Sorry Leute, ich will euch nicht den Freitag Nachmittag an Allerheiligen verderben, aber eure Diskussion ist mehr als sinnlos.

Warum?

Das Angebot am Transfermarkt reglementiert „super duper schnell Zukäufe von super tollen Topspielern“ von selbst wink
Und warum dies? Weil es ganz einfach solche Spieler am TM sehr selten gibt.

Mahlzeit

Thumbs up +3

38

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

...ok überredet, dann halt ohne Nationenbindung und nur über Verletzungsanfälligkeit der neuverpflichteten Spitzenspieler. Einer ist frei, beim Zweiten ist die Verletzungsanfälligkeit geringfügig höher, beim Dritten ist ein Verletzung im Team schon merkbar und sollte es weiter Neuverpflichtungen in einem kurzen Zeitraum gegeben haben dann wird das summiert. Welches Raster/Zeitraum Ihr dafür auswählt und Sinn macht müsste man diskutieren(hätte aber schon ne Meinung dazu^^)

Habe ich schon mal erwähnt dass neben den Teams, die ohne Spieler der Nation spielen, auch die zufälligen Verletzungen mir ein Dorn im Auge sind; weil nach meiner Erfahrung verletzten sich gerne Spieler, die überfordert sind und eher seltener die Spieler , die unterfordert sind.

Und es hier abzukanzeln indem man sagt es gibt die Spieler auf dem TM nicht ist aus meiner Sicht zu kurz gedacht, weil die Spieler gibt es und wenn man es drauf anlegt dann sind die Spieler auch zu haben.

Wie gesagt ich will nicht dass diese Spielweise zum Allheilmittel wird und der der kontinuierlich spielt dann in die Röhre schaut. Ist doch jetzt schon so und mit ihrer nach mir die Sintfluttaktik gesunden se auch zu schnell wieder. Wurde zum Glück bissle eingedämmt mit 20 Gegentoren, aber zu wenig. Jetzt müsste diese Spielweise nach oben eingedämmt werden.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

39

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Ihr dreht euch im Kreis wink Habe schon angemerkt das es in der Sacbe keine Änderungen geben.

Thumbs up +3

40

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Brice schrieb:

Es gab mal vor 3 Monaten den Vorschlag einer Art Reihen Chemie auf das Alter bezogen, der eigentlich ganz gut war.

https://forum.eiszeit-manager.de/topic/10630/

Es ging darum das Durchschnittsalter einer Reihe einzubeziehen. D.h. Reihen die einen guten Mix im Alter haben bekämen einen kleinen Bonus, Reihen die sehr alt oder auch sehr jung sind bekämen einen kleinen Abzug.


Ok, habe mir den Beitrag von Suicide mal übersetzten lassen, weil kann kein english, und ja der taucht mir ganz gut, der ist fast schon besser wie meiner. Another club27 ^^ i like it.
Eventuell wenn es gewollt ist könnte man den Vorschlag auch transparenter machen für so Leute wie mich, bei denen englich bissle schwäbelt

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

41

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis hier, und das könnt ihr euch mal hinter eure Ohrwatschel schreiben

immer noch werden Kamikazespieler bevorzugt behandelt vom System!

Aus meiner Sicht wird ganz oben mit einer Planbarkeit von Platz eins in der Premier zu viel verdient und auch der Zukauf von Spielern. die diese Gegebenheit ausnutzt wird zu schlecht reglementier

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

42 Zuletzt bearbeitet von Schlummi (2020-01-03 00:02:57)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis hier, und das könnt ihr euch mal hinter eure Ohrwatschel schreiben

immer noch werden Kamikazespieler bevorzugt behandelt vom System!

Aus meiner Sicht wird ganz oben mit einer Planbarkeit von Platz eins in der Premier zu viel verdient und auch der Zukauf von Spielern. die diese Gegebenheit ausnutzt wird zu schlecht reglementier

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

43 Zuletzt bearbeitet von Schlummi (2020-01-22 02:59:35)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Brice schrieb:

... Abgesehen davon ist diese Art von "All In" auch in Ordnung. Einige haben vielleicht das Ziel 1x ganz oben zu spielen und so kann man es erreichen. ...

Halte doch mal Rücksprache mit den Teams die "All In" gehen, die wundern sich doch selber dass die Spielbalance  so sehr auf Ihrer Seite ist dass se sich gar nicht erträumt haben über einen so langen Zeitraum die Möglichkeit zu bekommen.

Allin? dieses widernatürliche zum Erfolg führen finde ich gar nicht in Ordnung

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

44 Zuletzt bearbeitet von LDG (2020-01-23 21:39:44)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Schlummi schrieb:

immer noch werden Kamikazespieler bevorzugt behandelt vom System!

wenn dem so ist,warum spielst du nicht selber so
und holst dir den garantierten erfolg ins haus?

Schlummi schrieb:

bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis hier, und das könnt ihr euch mal hinter eure Ohrwatschel schreiben

zur kenntnis genommen. *gähn*

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up +3

45

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Den wichtigsten Punkt für meine Kritik an der Spielbalance "Aus meiner Sicht wird ganz oben mit einer Planbarkeit von Platz eins/PO in der Premier zu viel verdient" lässt du leider außen vor , aber keine Vorwurf an dich , weil wie willst du das auch beurteilen können. Wahrscheinlich sehen wir dich als nächsten Allindeppen und dann kannst es immer noch nicht beurteilen...

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

46 Zuletzt bearbeitet von LDG (2020-01-27 00:30:28)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

meine fresse,jetzt blas' dich als "premier division halbgott" mal
nicht so auf! es ist doch dein eigenes können (oder nicht) mit einer
gewissen planung und evtl auch risiko mit anschl erfolgsgarantie playoffs zu spielen!
wieviel zu viel ist denn zu viel?

Schlummi schrieb:

Wahrscheinlich sehen wir dich als nächsten Allindeppen

wir?wer ist denn wir?
du und dein "geilster ezm premier division manager ever" ego?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

47

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Schlummi schrieb:

Den wichtigsten Punkt für meine Kritik an der Spielbalance "Aus meiner Sicht wird ganz oben mit einer Planbarkeit von Platz eins/PO in der Premier zu viel verdient" lässt du leider außen vor , aber keine Vorwurf an dich , weil wie willst du das auch beurteilen können. Wahrscheinlich sehen wir dich als nächsten Allindeppen und dann kannst es immer noch nicht beurteilen...

Schlummi, wie du sicher gemerkt hast, hast du eine sehr exklusive Sichtweise auf dieses "Problem" und bist dazu auch noch Erkenntnisresistent.

Eine sachliche Diskussion ist leider nicht möglich, da du alles sehr persönlich nimmst und auf eine emotionale Ebene bringst.

Meine persönlich Meinung dazu ist, das du dich ärgerst das Ligakonkurrenten Ihre Topspieler adäquat ersetzt bekommen und du dich ärgerst das du a) nicht die Kohle hast und/oder b) nicht das Glück diesen Spieler zu bekommen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_28120.png

Thumbs up +1

48

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

^^ aber simmer mal ehrlich was verteidigt Ihr? 

Wenn du Erkenntnisse hast dass sich Aufstieg lohnt dann lass uns teil haben!

Habe leider jetzt die Erfahrung machen müssen dass es ein sehr schmaler Grat ist, und für mich ein weiter in der Liga mehr gebracht hätte. Pauschal zu sagen Aufstieg lohnt sich ist definitive falsch.

Und ich denke wirklich dass es dem Spiel gut tuen würde wenn man das Ligagefälle an mehr an ZuschauerEinnahmen zwischen 1 und Rest  bissle magerer gestaltet und auch Premierligisten nicht wie RoheEier behandelt und Prämien kürzt

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

49 Zuletzt bearbeitet von Schlummi (2020-02-13 20:15:10)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

Kl0pp0 schrieb:

Eine sachliche Diskussion ist leider nicht möglich, da du alles sehr persönlich nimmst und auf eine emotionale Ebene bringst.

evtl. kann mal Kloppo die Problematik überreißen und kurzes Statement dazu geben? zur Erinnerung es geht um kamikaze Spielweise im Vergleich zu einer kontinuierlichen Spielweise und wo wollen wir/wo will das Spiel hin?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up

50 Zuletzt bearbeitet von Schlummi (2020-02-16 01:58:26)

Re: schneller Zukauf von Spitzenspielern erschweren

LDG schrieb:
Schlummi schrieb:

immer noch werden Kamikazespieler bevorzugt behandelt vom System!

wenn dem so ist,warum spielst du nicht selber so
und holst dir den garantierten erfolg ins haus?

Schlummi schrieb:

bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis hier, und das könnt ihr euch mal hinter eure Ohrwatschel schreiben

zur kenntnis genommen. *gähn*

An einem System festhalten das eine Spielweise bevorzugt ist ja super toll und auch unglaublich kreativ. Ja du hast Recht ich muss mich an die Spielweise die bevorteilt wird einfach nur anpassen, sry mein Fehler.

Déjà-vu. will eigentlich nur das Spiel verbessern um mehr Spielspaß zu haben. Aber LDG war das nicht das Synonym für mehr Kommerz beim OFMs?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4498.png
eat the rich

Thumbs up