26 Zuletzt bearbeitet von Sturmflut93 (2020-08-27 11:02:32)

Re: Verletzungen

Brice schrieb:

Halte nichts davon Verletzungen irgendwie anzupassen oder zu deckeln. Wenn dann schon eher in die Richtung das es halt mal wirklich jeden pro Saison trifft. Theoretisch dann schon eher sogar 2-3 mal pro Saison, dafür mit kürzerer Dauer. Das wäre ja im Eishockey nicht unüblich. Theoretisch müsste es ja sogar denkbar sein das ein Spieler den Rest der Saison ausfällt big_smile Eine Regulierung der Länge haben wir ja schon in Bezug auf das Alter.

Das unterschreibe ich so, fänd' ich klasse. big_smile Und allgemein, wenn Ersatzspieler plötzlich sportlichen Sinn ergeben, müssen wir Manager halt umdenken und die Teamstärke etwas reduzieren, um Ersatzspieler mittragen zu können. Oder halt das Risiko eingehen.

Datsjuk4ever schrieb:

Die Flames hatten ja starken Ersatz. Nicht nur einen, sondern zwei. Nur waren halt drei Defender gleichzeitig verletzt. Nur deswegen unter den Strich gerutscht und abgestiegen. Oder sollten wir alle ständig 9 konkurrenzfähige Defender im Kader haben?

Gut, da frag' ich mich aber, wie häufig passiert das? Das war einfach riesiges Pech.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11772.png

Thumbs up

27

Re: Verletzungen

Ich würde einfach alles so belassen wie es ist....
Klar hab auch ich mich über eine vierte Verletzung geärgert, aber den Großteil der
Saisons hat man ja meistens nur einen bzw. gar keinen Verletzten.

Fände es jetzt schwierig umzustellen auf mind. 4-5 pro Saison und jeder muss sich Ersatzspieler leisten.
Das würde viele Manager, die gut auf lange Sicht planen (also nicht so wie ich spielen big_smile  ), hart treffen.
So eine Änderung würde ich persönlich dann lieber mit einem kompletten Restart des gesamten Spiels einfügen (was auch doof ist).
Nach dieser Änderung, ändert sich mMn. das komplette Spiel.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_12506.png

Thumbs up +2

28

Re: Verletzungen

Datsjuk4ever schrieb:
Kane schrieb:

Das kann ich auch unterschrieben, allerdings sind dem (momentan) eben auch Grenzen gesetzt. Einen Backup bis Stärke 60 circa kann ich schon nebenbei durchfüttern, darüber wird es sehr schwierig. Deshalb fände ich die Idee mit eigenem Gehaltsschema für Backup-Spieler als Kompromiss auch ziemlich gut. Am fairsten wärs meiner Meinung nach immer noch in den Entscheidungsspielen alle Spieler verfügbar zu haben, der Zufall spielt dann eh immer noch beim Spielplan, der Spielberechnung, den Verletzungen während der regulären Saison, dem Nachwuchs und dem Draft mit.

Stärke 60 bringt dir in den oberen Ligen nur leider gar nix. Für die 3.Reihe ganz sicher, aber als Backupgoalie komplett wertlos. So verhinderst du evtl zweistellige Gegentore und damit übermässigen Formverlust. Eine reelle Gewinnchance hast du aber nicht. In meinen Augen rausgeschmissenes Geld.

https://www.eiszeit-manager.de/buero/in … _id=583304 Saison 143 tongue Aber ja, der Spielplan passte und ich hatte ein starkes Team.... Nicht unbedingt repräsentativ.

Sturmflut93 schrieb:
Brice schrieb:

Halte nichts davon Verletzungen irgendwie anzupassen oder zu deckeln. Wenn dann schon eher in die Richtung das es halt mal wirklich jeden pro Saison trifft. Theoretisch dann schon eher sogar 2-3 mal pro Saison, dafür mit kürzerer Dauer. Das wäre ja im Eishockey nicht unüblich. Theoretisch müsste es ja sogar denkbar sein das ein Spieler den Rest der Saison ausfällt big_smile Eine Regulierung der Länge haben wir ja schon in Bezug auf das Alter.

Das unterschreibe ich so, fänd' ich klasse. big_smile Und allgemein, wenn Ersatzspieler plötzlich sportlichen Sinn ergeben, müssen wir Manager halt umdenken und die Teamstärke etwas reduzieren, um Ersatzspieler mittragen zu können. Oder halt das Risiko eingehen.

Als Hellseher sage ich es würde alles so weiterlaufen und der unglücklichste zahlt drauf big_smile

Sturmflut93 schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Die Flames hatten ja starken Ersatz. Nicht nur einen, sondern zwei. Nur waren halt drei Defender gleichzeitig verletzt. Nur deswegen unter den Strich gerutscht und abgestiegen. Oder sollten wir alle ständig 9 konkurrenzfähige Defender im Kader haben?

Gut, da frag' ich mich aber, wie häufig passiert das? Das war einfach riesiges Pech.

Eben darum gehts ja bei dem ganzen Thema für mich. Warum sollte einem durch Pech auf einmal monate-/jahrelanges "richtiges" managen zerstört werden können? Beziehungsweise in der Form? Dass sie mit fitten Spielern in den PDs runtergegangen wären ist ja - zumindest in der Theorie - auch möglich.

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9195.png

Thumbs up +1

29

Re: Verletzungen

Hier heißt es immer mit nem Backup hat man keine Chance in den oberen Ligen. Nochmal, wenn alle die gleichen Voraussetzungen haben, dann wird jeder in der Saison Mal Backup spielen. Eigentlich würde es mehr Sinn machen, dass die goalies einen starken Formverlust haben, wenn sie zu viel spielen und der Backup so gezwungen ist auch Mal einzugreifen. Dann wird's richtig spannend ob jemand 90-60 oder 80-80 zum Beispiel als Goalietandem hat.

Allerdings müsste man den Gelegenheitsspielern dann eine Möglichkeit bieten den Kader für ein paar Spiele im voraus zu planen, damit nach 5 spielen Untätigkeit die Nummer 1 nicht aufm Zahnfleisch geht.

@Kane: man kann sicherlich auch steuern, dass sich prozentual so und so viele einer Position oder aus dem Stärkebereich des Teams verletzen werden. Sodass eben nicht einer 3x den Topcenter verliert und der andere den 3. Defender. Ein bisschen Zufall sollte aber weiterhin sein. Ist ja jetzt auch.

Aber wenn es alle gleichermaßen jede Saison trifft, dann muss sich da jeder etwas anpassen und nicht wie jetzt, wenn es dich eine Saison 2-3 trifft, dass dann deine Saison gelaufen ist, weil 9 andere Teams ohne Verletzung durch die Saison spazieren.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

Re: Verletzungen

NiKiOn schrieb:

Hier heißt es immer mit nem Backup hat man keine Chance in den oberen Ligen. Nochmal, wenn alle die gleichen Voraussetzungen haben, dann wird jeder in der Saison Mal Backup spielen. Eigentlich würde es mehr Sinn machen, dass die goalies einen starken Formverlust haben, wenn sie zu viel spielen und der Backup so gezwungen ist auch Mal einzugreifen. Dann wird's richtig spannend ob jemand 90-60 oder 80-80 zum Beispiel als Goalietandem hat.

Allerdings müsste man den Gelegenheitsspielern dann eine Möglichkeit bieten den Kader für ein paar Spiele im voraus zu planen, damit nach 5 spielen Untätigkeit die Nummer 1 nicht aufm Zahnfleisch geht.

Und du beantwortest dann für Brice die ganzen Reklamationen von Leuten die sich benachteiligt sehen weil die Gegner immer grad gegen sie mit dem Topgoalie antreten? big_smile

Brice's Inbox würde explodieren und die Manipulationsthreads hier ebenso. Würde Tür und Tor für Missbrauch und Schiebung weit öffnen. Wohl kaum umsetzbar.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

Re: Verletzungen

Und warum ist das so? Weil viele Menschen, auch EZM Spieler, einfach Egoisten sind. Wenn viel mehr das große ganze sehen würden und nicht ihren eigenen vorhandenen oder nicht vorhandenen Vorteil, würde es auch viel weniger Beschwerden geben.
Natürlich vorausgesetzt das deine Prognose stimmt und und sich viele beschweren. smile

Weil es gerade relativ Aktuell war (Allerdings eine andere Sportart), Werder Bremen, Fußball Erstligist, hatte in einer Saison (mit durchschnittlichen 800 Krankheitstagen pro Team) fast 2000 Krankheitstage. Da hat sich auch keiner hingestellt und sich beschwert. Man nimmt es hin und versucht das beste draus zu machen.

Auch sollte wohl niemand von Manipulation sprechen wenn es den Fall gäbe das der Back Up spielen muss, da der 1. Goalie sonst einen zu starken Formabfall erhält. Denn seien wir ehrlich: Wann welcher Manager seinen Back Up spielen lässt, ist jedem hier selber überlassen. Außerdem haben das Problem ja auch die anderen. Ergo trifft es jeden mal das er auf einen Starken und auf einen Schwächeren Goalie trifft. Ich denke von Manipulation sprechen sollten wir wo sie stattfindet.

Ich wäre klar für einen Verbleib für die Handhabung die im Moment gespielt wird.

Ist es Ärgerlich wenn man absteigt wenn man 3 Verletzte in einer Saison hatte? Klar
Würde jeder für sich selber darauf verzichten wollen und eine andere Lösung präferieren? Wahrscheinlich

Aber solange man Sport treibt, und das machen ja unsere Angestellten Spieler, gibt es Verletzungen. Und der Zufall nimmt hier keine Rücksicht auf PO Teams oder PD Teams. Er schlägt zu wie und wann er es für Richtig hält.

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/36OsFjH

Thumbs up +2

32

Re: Verletzungen

Datsjuk4ever schrieb:

Und du beantwortest dann für Brice die ganzen Reklamationen von Leuten die sich benachteiligt sehen weil die Gegner immer grad gegen sie mit dem Topgoalie antreten? big_smile

Brice's Inbox würde explodieren und die Manipulationsthreads hier ebenso. Würde Tür und Tor für Missbrauch und Schiebung weit öffnen. Wohl kaum umsetzbar.

Ist doch nicht anders als jetzt auch. Wenn jetzt der Stammgoalie verletzt wird, kommen auch 2-4 Teams in den Genuss gegen einen Amateur anzutreten. Im Moment sehe ich nicht so viele Beschwerden, dass das Manipulation ist. Durch das neue System ist es wahrscheinlicher, dass der Backup ein wenig was kann.

Außerdem würde dann Mal die Form auch mehr Gewichtung bekommen. Außer bei Verletzungen und nach dem Trainingscamp sind meine Spieler immer bei 90+ Form. Da muss ich gar nichts machen.

Wenn Spieler Formermüden und zwar richtig so auf 30 Punkte runter, und dann durch nen Tag Pause wieder +20-30 Punkte generieren. Dann eröffnet das ganz andere Möglichkeiten die wichtigsten Spieler zum richtigen Spiel formfit zu halten.

Die Regel, dass jemand einen Stärkepunkt verliert, wenn die Form gegen 0 geht, würde ich dann aber abschaffen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

Re: Verletzungen

Ich hatte einen sehr ähnlichen Gedanken was den Formverlust und damit verbundenen Stärkeverlust betrifft. Ich weiß halt nicht wie das den FA Markt beeinflussen würde. Die dortigen Spieler hätten diesen Verlust ja dann auch nicht mehr.

Wird man dann in den PO´s mehr auf FA Spieler zurückgreifen können im Verletztenfall? Oder aber wird der FA Markt wegbrechen weil die dortigen Spieler viel eher verpflichtet werden weil man ja den Formverlust nicht mehr einrechnen muss in den SEF Wert?

Das war der Grund warum ich das dann letztlich nicht geschrieben hatte smile Ansich befürworte ich deinen Gedanken, aber auch nur wenn man wirklich etwas ändern wollte. Ansonsten, siehe oben smile

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/36OsFjH

Thumbs up

34

Re: Verletzungen

NiKiOn schrieb:

@Kane: man kann sicherlich auch steuern, dass sich prozentual so und so viele einer Position oder aus dem Stärkebereich des Teams verletzen werden. Sodass eben nicht einer 3x den Topcenter verliert und der andere den 3. Defender. Ein bisschen Zufall sollte aber weiterhin sein. Ist ja jetzt auch.

Aber wenn es alle gleichermaßen jede Saison trifft, dann muss sich da jeder etwas anpassen und nicht wie jetzt, wenn es dich eine Saison 2-3 trifft, dass dann deine Saison gelaufen ist, weil 9 andere Teams ohne Verletzung durch die Saison spazieren.

Gegen so eine Lösung hätte ich auch nichts, aber wie soll man das dann in den EZM packen, der ja stets für einfache Lösungen steht?

Mich nervt halt dass man bei der momentanen Situation mal ebenso willkürlich achtstellige Beträge verlieren kann ohne dass man als Manager was dagegen machen kann. Daher meine Vorschläge. Eine Verletzungssperre für Entscheidungsspiele wären eben an Einfachheit und Nutzen vermutlich am einfachsten umzusetzen, zumal man sich ja immer noch in der regulären Saison als Aufstiegskandidat die Playoffteilnahme vermiesen lassen darf, wenn das Pech groß genug ist. Das wäre dann mehr so eine Art den Super-GAU zu verhindern und mit einem Team, das eigentlich nicht um den Abstieg spielen sollte, zumindest in den Playdowns komplett anzutreten.

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9195.png

Thumbs up

35

Re: Verletzungen

Ich bin bei Vincent. Ich würde einfach alles so lassen, wie es ist. Gerecht wird es nie - mir verletzt sich 3 Mal ein Stürmer der 3. Reihe, meinem Gegner zeitgleich der Goalie, der 1.-Reihen-Center und der Stürmer der 1. Reihe. Da kannst du jetzt freilich sagen Backup oder so, im Endeffekt ist es einfach Pech. Und je mehr Verletzungen auftreten, umso öfter kann man halt auch Pech haben. Wenn du da Gerechtigkeit haben müsstest, dann müsste sich jeder Spieler schön regelmäßig alle 40 Spiele oder so verletzen. Und das ist ja auch ziemlich sinnbefreit.

Freilich ist es ärgerlich, wegen einer Verletzung einen Aufstieg zu verpassen oder deswegen abzusteigen. Aber es liegt halt auch in der Hand des Managers, das Team so zu führen, dass du dann gleich Notverkäufe starten musst oder aber so einen Ausrutscher recht locker wegsteckst und im Folgejahr noch einmal angreifst.

Auch sind die Verletzungen ja stand jetzt ziemlich komplett random. Das heißt, insgesamt sind sie gerecht. Alles andere liegt in der subjektiven Wahrnehmung und grenzt damit halt immer ein bisschen an "Oh, ich habe verloren, man muss etwas ändern, damit ich gewinne" (freilich auf keinen persönlich bezogen!)

Thumbs up +2

36

Re: Verletzungen

Den Punkt mit den Reklamationen bezüglich des Backups kann man nicht ganz von der Hand weisen, den hatte ich auch bereits im Hinterkopf. Auf der anderen Seite stimmt es das bei einer Verletzung und einem möglichen Amateur Goalie auch Siege zustande kommen, die sonst vielleicht nicht passiert wären. Ich denke schon seit Jahren, dass es eine gute Sache wäre ein Goalietandem zu haben, zumindest für die Hauptrunde, es gehört im Prinzip einfach zum Eishockey dazu. Problem ist eher das man es hier nicht kennt. Wenn alle beim EZM angefangen hätten und man damals schon 2 Goalies gebraucht hätte, wäre es einfach Gewohnheit und gut. Die meisten werden auch versuchen 2-3 gute Center zu haben und nicht nur einen, da kennt man es nicht anders.

Ich denke es gäbe da genug Möglichkeiten das ansprechend zu gestalten. Vor allem die Kombi aus jüngerem und älterem Goalie könnte man einbringen. Die meisten kümmern sich eh bereits um Ersatz wenn der Stammgoalie 36-37 ist. Hier könnte dann der jüngere bereits die Backup Rolle einnehmen. Sofern man 2 Goalies hat und zum Einsatz bringt könnte auch der jüngere einen deutlichen Entwicklungszuwachs bekommen was eine gute Ergänzung oder gar ein Ersatz zum campen sein könnte. Entsprechende Verträge mit reduziertem Gehalt für einen Backup Goalie könnten auch hier das ganze finanziell attraktiv gestalten. Dafür dann vielleicht für maximal 2 Saisons, danach wird der Backup garantiert Free Agent oder er muss einen normalen Vertrag erhalten.

Letztendlich müsste es ja eigentlich sogar so sein das Verletzungen zum Saisonende häufiger auftreten. Ich denke das möchte hier auch niemand. In den letzten 30 Tagen hatten übrigens nur 60% der Teams überhaupt eine Verletzung. Wenn man ehrlich ist und etwas ändern wollte müsste man vermutlich eher dafür sorgen das diese Zahl auf mindestens 80% steigt. Was mir nicht unbedingt gefallen würde wäre ein System das eine Verletzung pro Saison garantiert.

In Ordnung wäre für mich im aktuellen System Verletzungen während der Playoffs/Playdowns auf 2 Tage Dauer zu reduzieren wie Kane es in seinem Vorschlag 3 geschrieben hat. Es kann dann passieren das man einen wichtigen Spieler für ein 3. Spiel verliert, aber nicht für eine ganze Serie oder ein ganzes Finale. Vor allem bei den kurzen Serien die wir haben erscheint mir das fair.

Thumbs up +1

37

Re: Verletzungen

Ich denke es gibt hier viele Möglichkeiten Änderungen herbei zu führen aber in meinen Augen nur zwei wirklich sinnvolle Lösung:
1. Alles bleibt wie es ist (ggf mit der von Kane vorgeschlagenen Änderung bezüglich der PO/PD)
2. Es wird ein von Grund auf neues "Verletzungssystem" eingeführt.

Denn  alle "Anpassung" am bestehenden System würden weder an dem Entstehen der Verletzungen noch an der Verteilung etwas ändern. Somit denke ich auch nicht, dass sich der Umgang mit diesen ändern würde. Die eine Hälfte verpflichtet Amas, die andere jammert über noch mehr verletzte Spieler....

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://s12.directupload.net/images/200708/temp/kheuilpf.png

Thumbs up

Re: Verletzungen

Brice schrieb:

Den Punkt mit den Reklamationen bezüglich des Backups kann man nicht ganz von der Hand weisen, den hatte ich auch bereits im Hinterkopf. Auf der anderen Seite stimmt es das bei einer Verletzung und einem möglichen Amateur Goalie auch Siege zustande kommen, die sonst vielleicht nicht passiert wären. Ich denke schon seit Jahren, dass es eine gute Sache wäre ein Goalietandem zu haben, zumindest für die Hauptrunde, es gehört im Prinzip einfach zum Eishockey dazu. Problem ist eher das man es hier nicht kennt. Wenn alle beim EZM angefangen hätten und man damals schon 2 Goalies gebraucht hätte, wäre es einfach Gewohnheit und gut. Die meisten werden auch versuchen 2-3 gute Center zu haben und nicht nur einen, da kennt man es nicht anders.

Ich denke es gäbe da genug Möglichkeiten das ansprechend zu gestalten. Vor allem die Kombi aus jüngerem und älterem Goalie könnte man einbringen. Die meisten kümmern sich eh bereits um Ersatz wenn der Stammgoalie 36-37 ist. Hier könnte dann der jüngere bereits die Backup Rolle einnehmen. Sofern man 2 Goalies hat und zum Einsatz bringt könnte auch der jüngere einen deutlichen Entwicklungszuwachs bekommen was eine gute Ergänzung oder gar ein Ersatz zum campen sein könnte. Entsprechende Verträge mit reduziertem Gehalt für einen Backup Goalie könnten auch hier das ganze finanziell attraktiv gestalten. Dafür dann vielleicht für maximal 2 Saisons, danach wird der Backup garantiert Free Agent oder er muss einen normalen Vertrag erhalten.

Letztendlich müsste es ja eigentlich sogar so sein das Verletzungen zum Saisonende häufiger auftreten. Ich denke das möchte hier auch niemand. In den letzten 30 Tagen hatten übrigens nur 60% der Teams überhaupt eine Verletzung. Wenn man ehrlich ist und etwas ändern wollte müsste man vermutlich eher dafür sorgen das diese Zahl auf mindestens 80% steigt. Was mir nicht unbedingt gefallen würde wäre ein System das eine Verletzung pro Saison garantiert.

In Ordnung wäre für mich im aktuellen System Verletzungen während der Playoffs/Playdowns auf 2 Tage Dauer zu reduzieren wie Kane es in seinem Vorschlag 3 geschrieben hat. Es kann dann passieren das man einen wichtigen Spieler für ein 3. Spiel verliert, aber nicht für eine ganze Serie oder ein ganzes Finale. Vor allem bei den kurzen Serien die wir haben erscheint mir das fair.

Das könntest du niemals alleine bewältigen. Da bräuchte es dann eine Art Gericht, wie in anderen Browserspielen auch. Wobei dessen Neutralität dann auch wieder gewährleistet sein müsste. Eine Menge Aufwand.

Bisher waren Multis relativ einfach zu entdecken, auch wenn sich einige sehr bemüht haben, ihr Netzwerk nicht auffliegen zu lassen. Mit einer solchen Änderung würde es aber sehr viel einfacher, ein solches Netzwerk aufzuziehen ohne gleich entdeckt zu werden. Dann müssen Spieler ja irgendwann ihre Backups einsetzen. Zudem ist es auch so, dass in vielen Ligen über die Jahre Freundschaften oder auch Rivalitäten bzw. gar Feindschaften entstanden sind. Mit einer solchen Änderung würde es relativ einfach, unliebsame Leute loszuwerden oder sich gegenseitig auf dem Weg nach oben zu helfen.

Wer glaubt, dass diese Möglichkeiten nicht genutzt werden würden, ist schlichtweg naiv. Bis zu welchem Grad wäre das denn erlaubt, ab wann verboten? Und wer entscheidet darüber? Du alleine, Brice? Nochmal, halte ich für nicht machbar, es sei denn du willst aus dem EZM einen Vollzeitjob machen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

39 Zuletzt bearbeitet von LDG (2020-08-28 13:09:12)

Re: Verletzungen

ich bin komplett bei honso.

ein bißchen "glücksspiel" muß der ezm schon noch bleiben.
jetzt alle eventualitäten durchzuplanen,den umfang des kaders
vorzuschreiben,garantierte einsatzzeiten für back-up's....nee also ganz ehrlich.

jeder spielt mit 11 anderen teams in einer liga
und jeder dieser manager hat gestalterische freiheiten
und die sollten gewahrt bleiben.

wiki sagt: du darfst 32 spieler in deinem team haben.
und nun leg los!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up +1

40 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2020-08-29 20:02:28)

Re: Verletzungen

Wir wärs denn wenn man, evtl auch nur bei gewissem Verletzungspech und gegen eine kleine Gebühr, den Sponsor wechseln könnte? Ansonsten riskiert man, wenn man nicht grad zweistellig Millionen auf dem Konto hat, in den oberen Ligen jedes Mal nen Konkurs wenn man nen ambitionierten Sponsor wählt. Ich hab jetzt schon die dritte Verletzung. Goalie hat immer noch stark Unterform und jetzt hats auch noch nen Topcenter erwischt. Ich werds dann noch ausrechnen, was mich der Spass in etwa kostet. Geht aber um mehrere Millionen. Werd ich wohl finanziell nicht stemmen können und wird mich zu einer nur teilweise freiwilligen EZM-Pause zwingen big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

41

Re: Verletzungen

Datsjuk4ever schrieb:

Die Flames hatten ja starken Ersatz. Nicht nur einen, sondern zwei. Nur waren halt drei Defender gleichzeitig verletzt. Nur deswegen unter den Strich gerutscht und abgestiegen. Oder sollten wir alle ständig 9 konkurrenzfähige Defender im Kader haben? So schaffst du's ganz bestimmt nie in die oberen Ligen.

Diese Saison hats in unserer Liga die Bering Sea Crabbers erwischt, wenn auch zu meinem Vorteil...

Hatten während der regulären Saison bereits 3 Verletzungen und sind nur durch die abenteuerlichen Ergebnisse unter der Saison (Grand Rapids hatte 3 Spiele lang komplett auf Amateure gesetzt und so mit 30 Toren+ verloren) auf Platz 1 geblieben. Pünktlich zum 22. ST kam die Verletzung des 2. Centers.

Kann mir nicht vorstellen dass ich ohne dem Verletzungspech des Gegners eine Chance gehabt hätte, am 22. Spieltag hatten die eine Stärke von 87 und am 20. Spieltag habe ich noch 1:4 verloren auswärts!

Ich kann den Frust da schon verstehen, manche haben über Saisonen lang gar keine Verletzten, andere in einer Saison vier, davon dann ausgerechnet noch in den Playoffs/-downs.

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9195.png

Thumbs up +1

Re: Verletzungen

Kane schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Die Flames hatten ja starken Ersatz. Nicht nur einen, sondern zwei. Nur waren halt drei Defender gleichzeitig verletzt. Nur deswegen unter den Strich gerutscht und abgestiegen. Oder sollten wir alle ständig 9 konkurrenzfähige Defender im Kader haben? So schaffst du's ganz bestimmt nie in die oberen Ligen.

Diese Saison hats in unserer Liga die Bering Sea Crabbers erwischt, wenn auch zu meinem Vorteil...

Hatten während der regulären Saison bereits 3 Verletzungen und sind nur durch die abenteuerlichen Ergebnisse unter der Saison (Grand Rapids hatte 3 Spiele lang komplett auf Amateure gesetzt und so mit 30 Toren+ verloren) auf Platz 1 geblieben. Pünktlich zum 22. ST kam die Verletzung des 2. Centers.

Kann mir nicht vorstellen dass ich ohne dem Verletzungspech des Gegners eine Chance gehabt hätte, am 22. Spieltag hatten die eine Stärke von 87 und am 20. Spieltag habe ich noch 1:4 verloren auswärts!

Ich kann den Frust da schon verstehen, manche haben über Saisonen lang gar keine Verletzten, andere in einer Saison vier, davon dann ausgerechnet noch in den Playoffs/-downs.

Richtig. Und der sportliche Erfolg ist ja nur das eine...der Spass kostet auch schnell mal Millionen. Mich hats jetzt gar komplett verstrichen. Klar hätte ich es verhindern können wenn ich die Verträge früher angepasst und Spieler verkäuft hätte. Mit dem Klassenerhalt wäre es aber sehr schwierig geworden, während ich ohne Verletzungen vermutlich gar aufgestiegen wäre. Zwischen First und Third gibt es finanziell riesige Unterschiede und in einer ausgeglichenen Liga machen Verletzungen wie die meinigen einen eigentlichen Aufsteiger zu einem Absteiger wenn er nicht finanzielle Reserven in zweistelliger Millionenhöhe hat. Das sollte man irgendwie abfedern können.

Verletzungen während Playoffs/Playdowns wie die hier erwähnten Fälle kosten auch schnell mal Millionen. Diese kann man in der Regel selbst mit einem breiten Kader nicht genügend kompensieren.

Sportlich meinetwegen...ist halt Pech. Instrumente um die finanziellen Auswirkungen zu mindern oder abzufedern wären aus meiner Sicht aber wünschenswert.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

43

Re: Verletzungen

Genau im Verletzungsrisiko liegt aber auch ein gewisser Reiz:
Die Manager müssen entscheiden, ob sie ihr Budget in die 16 regulären Spieler stecken oder ob sie sich für den Verletzungsfall noch gute Reservespieler gönnen. Das ist im realen Profisport genauso.

Im Übrigen: mit einem Verteidiger und einem Flügelstürmer in der Reserve hat man schon für 12 von 16 möglichen Verletzungen den passenden Ersatz. Und wenn man geschickt kauft und verkauft, ist das gar nicht so teuer. Klar, ein Quäntchen Glück gehört auch dazu...

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_14481.png

Thumbs up

Re: Verletzungen

MarcelBT schrieb:

Genau im Verletzungsrisiko liegt aber auch ein gewisser Reiz:
Die Manager müssen entscheiden, ob sie ihr Budget in die 16 regulären Spieler stecken oder ob sie sich für den Verletzungsfall noch gute Reservespieler gönnen. Das ist im realen Profisport genauso.

Im Übrigen: mit einem Verteidiger und einem Flügelstürmer in der Reserve hat man schon für 12 von 16 möglichen Verletzungen den passenden Ersatz. Und wenn man geschickt kauft und verkauft, ist das gar nicht so teuer. Klar, ein Quäntchen Glück gehört auch dazu...

Die Defender und die Winger sind ja in der Regel auch nicht das Problem. Wir sprechen hier von Centern und Goalies und die kannst du in einer ausgeglichenen First oder Second auf gar keinen Fall ersetzen. Zudem gabs zuletzt auch Fälle wo 50% der Winger oder Defender gleichzeitig ausgefallen sind...auch das kannst du mit dem breitesten Team nicht kompensieren.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up +2

45 Zuletzt bearbeitet von Kane (2020-09-17 07:11:32)

Re: Verletzungen

MarcelBT schrieb:

Genau im Verletzungsrisiko liegt aber auch ein gewisser Reiz:
Die Manager müssen entscheiden, ob sie ihr Budget in die 16 regulären Spieler stecken oder ob sie sich für den Verletzungsfall noch gute Reservespieler gönnen. Das ist im realen Profisport genauso.

Im Übrigen: mit einem Verteidiger und einem Flügelstürmer in der Reserve hat man schon für 12 von 16 möglichen Verletzungen den passenden Ersatz. Und wenn man geschickt kauft und verkauft, ist das gar nicht so teuer. Klar, ein Quäntchen Glück gehört auch dazu...

Welcher Reiz denn? Versteh nicht warum hier soviele Manager ein recht irrationales System befürworten.

In der Theorie mag das stimmen, aber nachdem Du selbst in der Premier spielst solltest Du wissen dass es praktisch unmöglich ist für seine Topspieler, Goalie und Center sowieso, halbwegs gleichwertigen Ersatz zu halten. Wenn jemand das macht hat er einen massiven Wettbewerbsnachteil.

Vielleicht liegts einfach daran dass es viele selbst nicht betroffen hat bislang? Nachdem was ich in den letzten drei Seasons miterlebt habe (ein Team ist zu 99 % aufgrund von Verletzungen abgestiegen, ein anderes hat den Aufstieg so ver"spielt") sehe ich das Ganze halt noch kritischer als bereits zuvor..

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9195.png

Thumbs up

46

Re: Verletzungen

Ich habe bereits ab den aktuellen Playoffs den Ausfall auf 2 Spiele reduziert, was letztendlich dann ja nur 1 Spiel ist. Somit wird niemand eine ganze Serie auf einen Topspieler verzichten müssen, sondern immer nur maximal ein Spiel. Ja das kann auch das entscheidende sein, aber mal ehrlich das gehört ja nun wirklich dazu. Das niemand Ersatzspieler hat oder nur sehr wenige ist weiterhin eine freiwillige Entscheidung. Ich wiederhole mich da zum gefühlt 100. mal. Der Vorteil ist ein finanzieller und das Risiko ist sportlich und finanziell. Das kann jeder abwägen. Wem das nicht gefällt, der hat in diesem Fall leider Pech. Denkbar ist wie bereits vorgeschlagen das man beim Vertrag optional 1% aufschlägt und bei einer Verletzung dann kein Gehalt mehr zahlt. Ja auch hier zahlt man vermutlich zu 99% drauf, aber so ist das mit Versicherungen. Bei kleinen Gehältern lohnt sich das eh nicht und bei z.B. 130.000 € Gehalt wären das 1300 € zusätzlich. Das Leben und auch der EZM sind halt manchmal ungerecht. Weiterhin wird es keine weitere Anpassung für die Hauptrunde oder gar die Entfernung der Verletzungen geben. Damit ist das Thema für mich durch.

Thumbs up +5

47

Re: Verletzungen

Brice schrieb:

Ich habe bereits ab den aktuellen Playoffs den Ausfall auf 2 Spiele reduziert, was letztendlich dann ja nur 1 Spiel ist. Somit wird niemand eine ganze Serie auf einen Topspieler verzichten müssen, sondern immer nur maximal ein Spiel.

Darauf habe ich schon gehofft als ich gesehen habe dass der Center zu Spiel 2 fit war smile Find ich gut!

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9195.png

Thumbs up

48

Re: Verletzungen

Brice schrieb:

Ich habe bereits ab den aktuellen Playoffs den Ausfall auf 2 Spiele reduziert, was letztendlich dann ja nur 1 Spiel ist. Somit wird niemand eine ganze Serie auf einen Topspieler verzichten müssen, sondern immer nur maximal ein Spiel. Ja das kann auch das entscheidende sein, aber mal ehrlich das gehört ja nun wirklich dazu. Das niemand Ersatzspieler hat oder nur sehr wenige ist weiterhin eine freiwillige Entscheidung. Ich wiederhole mich da zum gefühlt 100. mal. Der Vorteil ist ein finanzieller und das Risiko ist sportlich und finanziell. Das kann jeder abwägen. Wem das nicht gefällt, der hat in diesem Fall leider Pech. Denkbar ist wie bereits vorgeschlagen das man beim Vertrag optional 1% aufschlägt und bei einer Verletzung dann kein Gehalt mehr zahlt. Ja auch hier zahlt man vermutlich zu 99% drauf, aber so ist das mit Versicherungen. Bei kleinen Gehältern lohnt sich das eh nicht und bei z.B. 130.000 € Gehalt wären das 1300 € zusätzlich. Das Leben und auch der EZM sind halt manchmal ungerecht. Weiterhin wird es keine weitere Anpassung für die Hauptrunde oder gar die Entfernung der Verletzungen geben. Damit ist das Thema für mich durch.

Ich denke auch, dass es endlich mal gut damit sein sollte.
Was nicht heißen soll, dass man den Status Quo nicht auch zukünftig hinterfragen darf, aber wie Brice schreibt: Es ist jedem selbst überlassen welches Risiko er eingeht. Damit muss man sich dann auch einfach mal arrangieren.

Ich selbst spiele ausschließlich mit Amas als BackUp, könnte aber wenn es wirklich notwendig ist jederzeit einen Ersatzspieler kaufen da ich zumindest dafür immer ein finanzielles Polster habe. - Auch das ist eine Risiko und Strategieabwägung.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://s12.directupload.net/images/200708/temp/kheuilpf.png

Thumbs up

49

Re: Verletzungen

Und ich bleib dabei, wir brauchen mehr Verletzungen, damit Backupspieler Standard sind und nicht die Ausnahme

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up +2

50

Re: Verletzungen

NiKiOn schrieb:

Und ich bleib dabei, wir brauchen mehr Verletzungen, damit Backupspieler Standard sind und nicht die Ausnahme

Dann könnte man auch sagen: Macht die Einnahmen höher. Höhere Einnahmen -> mehr Geld für Backup-Spieler.
Wenn man natürlich weiterhin die Schiene fährt die höheren Ligen mit immer steigenden Kosten (für Spieler) bei gleichen Einnahmen "schwächer" zu machen (wobei ich vermutlich nie verstehen werde warum man auf Biegen und Brechen schwächere Mannschaften in den TOP-Ligen haben will), kann man natürlich weit mehr Verletzungen einbauen. Dann sind die 2 TOP-Ligen halt irgendwann auch nur noch auf 3.-4. Niveau.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_12506.png

Thumbs up