3.776

Re: NHL

@Vincent, der Artikel fehlt

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

Re: NHL

Na super, aller verlinke ich, nur hier nicht. Entschuldigung dafür sad

Hier der nachgereichte Artikel

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/36OsFjH

"Alle Männer sind eitel - vor allem jene, die es nicht zugeben." >>Sir Sean Connery<<

Thumbs up

3.778

Re: NHL

VincentDamphousse25 schrieb:

Eigentlich wollte ich dir nicht mehr antworten. Aber nachdem ich diesen Artikel gelesen hatte wollte ich ihn noch posten.

Also, entweder hat die NHL andere Quellen wie du. Kann ich ja nicht bestätigen, kenne deine nicht. Oder der Artikel ist nonsens. Aber das was hier steht klingt ganz anders als das was du uns hier weis machen willst.

Ok, ich greife dir mal vorweg, denn deine Antwort wird wahrscheinlich etwas in der Richtung sein:
"Ja klar steht da was anderes. Was sollen sie auch schreiben. Werden das doch nicht zugeben das das über die Köpfe der Spieler entschieden wurde!"

Vllt liegt die Wahrheit aber auch in der Mitte. Vorschlag der NHL und NHLPA, einige Spieler sagten ja, einige nein. Wer weiß? Ich nicht, und du auch nicht.

Übrigens, nur zur Info, nicht immer, aber relativ oft, fangen Streiks klein an, und weiten sich mit jedem mal mehr und mehr aus. Für den Anfang war das erst mal ok. Da ja auch die NBA wieder spielt, und das auf Anraten eines Afro. Amerikaners, Michael Jordan. 

Nun gut, vllt ist auch der Großteil meines Posts hier nur nonsens.

Es ist einfach nur dumm, aber helfen tut's gar nichts wenn du Spiele verschiebst. Absagen würden wohl helfen, aber die kosten dann halt Geld, genau so wie die meisten anderen Möglichkeiten. Und bezahlen will keiner um etwas zu unternehmen. Dafür ist es niemandem wichtig genug.

Im Tennis genau dasselbe. Naomi Osaka erwirkt die Verschiebung des gesamten Turnierprogramms und der Rest wird noch nichtmal gefragt, zT. 5 Minuten vor Spielbeginn per Whatsapp informiert, sind deshalb zu Recht stinkig. Die hatten kaum noch Ruhezeit vor den US Open. Osaka hätte ja auch einfach verzichten, oder die Organisatoren das Turnier ganz absagen können. Aber nein. Würde ja etwas kosten smile

Kann ich einfach nicht ernst nehmen, sorry. Alles nur gratis PR und Alibiaktionen, welche die Staaten für Minderheiten um genau 0% lebenswerter machen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up +1

3.779

Re: NHL

Die Leistung der Stars im 1.Drittel ist die vielleicht grösste Frechheit, welche ich je in einem Playoffspiel gesehen habe. 4-23 Schüsse und Topchancen en Masse für die Avs. Ist auch extrem respektlos Bishop gegenüber. Sein erstes Spiel nach der Verletzung und sie verarschen ihn eiskalt. Indiskutabel. Keines der Tore war sein Fehler. Das 0-5 kann man Khudobin evtl noch anhängen und der eine Rebound von Bishop war auch nicht ideal. Dennoch ist dieses 1.Drittel aus Sicht der Stars eine Riesenfrechheit.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

Re: NHL

Warum meint eigentlich jeder hinz und kunz irgendeine Leistung derart zu kritisieren? Warst du in der Kabine? Mach doch mal halblang. Verarschen wollte ihn sicher keine und es ist auch kein Star dabei der sich das Drittel so vorgestellt hat.
Kann passieren. Ist jedem Team irgendwann schon so ergangen. Im nächsten Spiel sieht es dann wahrscheinlich schon wieder anders aus.
Ich glaube wenn du nicht alle Furz lang den umgefallenen Sack Reis in China kritisieren kannst, bist du Unglücklich.

Kritik ist ja angebracht, aber du bedienst dich regelmäßig im falschen Regal hmm

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/36OsFjH

"Alle Männer sind eitel - vor allem jene, die es nicht zugeben." >>Sir Sean Connery<<

Thumbs up

3.781

Re: NHL

VincentDamphousse25 schrieb:

Warum meint eigentlich jeder hinz und kunz irgendeine Leistung derart zu kritisieren? Warst du in der Kabine? Mach doch mal halblang. Verarschen wollte ihn sicher keine und es ist auch kein Star dabei der sich das Drittel so vorgestellt hat.
Kann passieren. Ist jedem Team irgendwann schon so ergangen. Im nächsten Spiel sieht es dann wahrscheinlich schon wieder anders aus.
Ich glaube wenn du nicht alle Furz lang den umgefallenen Sack Reis in China kritisieren kannst, bist du Unglücklich.

Kritik ist ja angebracht, aber du bedienst dich regelmäßig im falschen Regal hmm

Spiel gesehen? Nein?
Haben Bowness und Cogliano übrigens auch selbst zugegeben. Das erste Drittel war eine Frechheit. Ist auch nicht der erste üble Einbruch in den Playoffs und Bowness sprach ja schon offen über Motivationsprobleme aufgrund der Bedingungen. Dennoch. 4-23 Schüsse und absolut null Einsatz hatte Bishop wohl kaum verdient.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.782

Re: NHL

Naomi Osaka erwirkt die Verschiebung des gesamten Turnierprogramms und der Rest wird noch nichtmal gefragt, zT. 5 Minuten vor Spielbeginn per Whatsapp informiert, sind deshalb zu Recht stinkig. Die hatten kaum noch Ruhezeit vor den US Open. Osaka hätte ja auch einfach verzichten, oder die Organisatoren das Turnier ganz absagen können. Aber nein. Würde ja etwas kosten

Osaka ist auch ein Fall für sich. Wegen Rassismus gegenüber ihrer Mutter, vom eigenen Großvater, zog diese in die USA. Osaka spricht glaube ich nicht mal japanisch, startet aber für Japan, weil sie so an Olympia hätte teilnehmen können und entschied sich gegen die US Bürgerschaft. Jetzt kämpft sie in den USA gegen Rassismus mit Namen auf der Maske ... Da darf man sich schon fragen ob sie noch was merkt. Als Statement hätte sie ja aus der eigenen Erfahrung heraus die japanische Staatsbürgerschaft ablegen können und sich für das Land entscheiden können das sie aufgenommen hat. Aber das passt sicherlich nicht in den Sponsorplan von Management, Nike und Co.

Hatte am Anfang Bock auf die NHL, jetzt wo sich alle um andere Dinge kümmern als um den Sport habe ich das Interesse verloren. Entweder konzentrieren sie sich auf Eishockey oder sie lassen es sein. Aber das ständige Gejammer über die Bedingungen, die politische Situation in den USA und den berühmten Sack Reis, darauf habe ich keine Lust. Andere würden gerne deren Platz einnehmen. Erinnere mich an einen Beitrag über die KHL 2 wo selten pünktlich Gehalt gezahlt wird, Nächte an Flughäfen und Busterminals normal sind.

Thumbs up +2

3.783

Re: NHL

Brice schrieb:

Naomi Osaka erwirkt die Verschiebung des gesamten Turnierprogramms und der Rest wird noch nichtmal gefragt, zT. 5 Minuten vor Spielbeginn per Whatsapp informiert, sind deshalb zu Recht stinkig. Die hatten kaum noch Ruhezeit vor den US Open. Osaka hätte ja auch einfach verzichten, oder die Organisatoren das Turnier ganz absagen können. Aber nein. Würde ja etwas kosten

Osaka ist auch ein Fall für sich. Wegen Rassismus gegenüber ihrer Mutter, vom eigenen Großvater, zog diese in die USA. Osaka spricht glaube ich nicht mal japanisch, startet aber für Japan, weil sie so an Olympia hätte teilnehmen können und entschied sich gegen die US Bürgerschaft. Jetzt kämpft sie in den USA gegen Rassismus mit Namen auf der Maske ... Da darf man sich schon fragen ob sie noch was merkt. Als Statement hätte sie ja aus der eigenen Erfahrung heraus die japanische Staatsbürgerschaft ablegen können und sich für das Land entscheiden können das sie aufgenommen hat. Aber das passt sicherlich nicht in den Sponsorplan von Management, Nike und Co.

Hatte am Anfang Bock auf die NHL, jetzt wo sich alle um andere Dinge kümmern als um den Sport habe ich das Interesse verloren. Entweder konzentrieren sie sich auf Eishockey oder sie lassen es sein. Aber das ständige Gejammer über die Bedingungen, die politische Situation in den USA und den berühmten Sack Reis, darauf habe ich keine Lust. Andere würden gerne deren Platz einnehmen. Erinnere mich an einen Beitrag über die KHL 2 wo selten pünktlich Gehalt gezahlt wird, Nächte an Flughäfen und Busterminals normal sind.

Gebe ich dir mehrheitlich absolut Recht.
Wollte eigentlich erst die durchgeboxten Playoffs ganz ignorieren. So ganz davon lassen kann ich aber doch nicht. Abo ist ja auch noch gültig. Euphorie kommt aber bei mir kaum auf und ich bin noch immer der Ansicht, dass man das hätte lassen sollen. Eine gute Planung für einen rechtzeitigen Saisonbeginn 20/21 wäre nachhaltiger und sinnvoller gewesen. Aber klar, money rules...

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.784

Re: NHL

Bowness ist nun auch in einer mehr als beschissenen Situation. Klar kann er sich sagen, dass Khudobin ihn bis dahin gebracht hat und einfach auf diesen setzen...nur hat Khudobin halt ganz einfach zuviel gespielt und zuletzt auch nicht mehr wirklich gut. Die Avs wissen mittlerweile ganz genau, wie sie ihn bezwingen können und so geht es kleinen Goalies oft. Zudem war das 0-5 halt auch seine Schuld. Da muss sich Bowness schon fragen, ob Khudobin reicht, um die Serie siegreich zu beenden.

Auf der anderen Seite hat er von Bishop halt viel zu wenig gesehen um ihm wirklich vertrauen zu können. Für Spiel 5 wars das Risiko wert aber nun gibts nur noch zwei Chancen. Einen wirklichen Fehler hat Bishop nicht gemacht, aber allzu spritzig sah er nicht aus und die Rebound Control war bestenfalls zweifelhaft.

Prognose von ausserhalb ist schwierig. Kommt halt auch drauf an, was Bishop hat, bzw. hatte. Wenns einer der Goalie Klassiker wie Knie oder Leiste war, dann wirds vermutlich mit Einsätzen nicht besser und dann deutet der Goaliewechsel auf einen weiteren Bishop Start hin. Ansonsten dann halt wieder Khudobin.

Den Avs gehts ja mit gleich zwei verletzten Goalies auch nicht wirklich besser und es ist zumindest fragwürdig, ob Hutchinson reicht um die Serie noch zu drehen wenn die Stars mal wieder motivierter antreten sollten. Schon eine kuriose Serie.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.785 Zuletzt bearbeitet von Datsjuk4ever (2020-09-03 13:42:14)

Re: NHL

Der Allen Trade ist mit der kurioseste der letzten Jahre. Ergibt für beide Teams keinen Sinn. Binnington würde ich null vertrauen. Habe ich immer gesagt. Ist schon 27 und hat nur eine ganze NHL-Saison gespielt und die war noch nichtmal besonders gut. Vor allem nicht die Playoffs. Cup gewonnen, klar...aber Konstanz hat er nie bewiesen. Läuft für mich drauf hinaus, dass sie am Ende doch wieder nen teuren Goalie holen müssen weil Husso ganz sicher nicht reicht um Binnington abzusichern. Der kann dann nicht so einfach übernehmen wie Allen diese Saison. Allen hatte seine Probleme mit dem Spielsystem von Yeo und dadurch eine temporäre Krise, ist aber der klar bessere und erfahrenere Goalie als Binnington.
Montreal hingegen braucht Allen ganz bestimmt nicht. Gute Backups gibts günstiger, sowohl bezüglich Cap Hit wie auch bezüglich Trade Kosten. Und für nen Goalie mit nur einem Jahr Vertrag auch noch nen 3rd Rounder wegzuschmeissen? Ich weiss nicht. Aufgrund von Seattle und stagnierendem Cap wollen doch eh alle Goalies loswerden und die hatten schon zuvor kaum Value...noch nichtmal die guten. Klar hat Montreal diese Saison mit Kinkaid und Lindgren schlechte Erfahrungen gemacht. Dennoch. Hinter Price brauchst du keinen Allen. Fast 15 Mio Cap für Goalies zu verschwenden ist zumindest fragwürdig.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.786

Re: NHL

VincentDamphousse25 schrieb:

Du warst /bist doch drüben. Kannst du evtl. aus erster Hand was dazu sagen wie es in den USA ausschaut? Darf man fragen wo du warst/bist? Gerne auch per PN wenn du Lust hast.

Ja ich bin noch drüben. Aus erster Hand ist leichter gesagt als getan. Ich wohne an der Ostküste zwischen Philly und NYC. Allerdings in einer Ortschaft, die ziemlich progressiv, europäisch geprägt und aufgeschlossen ist. Klar, vereinzelt gibt es auch da Trumpanhänger (z.B. in meinem Hockey Team, das sind lustige Diskussionen). Aber im Prinzip kriegst du wenig von Leuten, Kollegen usw. mit, was sie denken. Die politischen Gespräche gehören nicht zum Smalltalk.

Meine Freunde hier haben eher eine Welt- und politische Ansicht wie ich. Das heißt, ich lebe damit schon in einer gewissen Blase. Aber das war in Deutschland auch nicht viel anders. Man umgibt sich halt mit Leuten, die ähnlich denken, wie man selbst. Ist ja sympathischer. Viele Amis zeigen ihre Gesinnung vor allem durch Schilder und Fahnen an ihrem Haus. Z.B. haben viele jetzt Black Lives Matter Schilder oder No HATE, we believe that there are no illegal human being etc. Und natürlich dann die Gegenseite mit TRUMP, Pence, Build the Wall etc. Eine direkte Anfeindung hab ich nur vorm weißen Haus erlebt, als einer mit einem Schild stand "hier regiert ein Idiot" und dann von einem Trumpsympathisanten angepöbelt wurde. big_smile

Da wir seit Corona uns möglichst an die Regeln halten, sind wir auch nicht mehr viel rumgekommen. Bei uns in der Stadt gab es Proteste und Verlautbarungen usw. Aber jetzt nichts so großes wie das z.B. in Philly, als eine Millionen Menschen da aufgelaufen sind. Das haben wir aber auch nur in den Nachrichten gelesen. Das Land ist riesig. Die Städte, wo wir uns meistens aufgehalten haben, sind eher europäisch und demokratisch. Die ländlichen Regionen ticken da komplett anders. Und mit den sozial schwachen Schichten kam ich nur selten in Berührung. Meistens wenn ich auf irgendein Amt musste.

Um den Bogen wieder zum Hockey zu bekommen. Die meisten Amis sind ziemlich sportverrückt. Jeder war auf irgendeiner Uni mit irgendeinem Team. Teilweise ist der Collegesport hier wichtiger angesehen, als die Profiligen. z.B. ist March Madness (Basketball) ein richtig großes Ding und jeder fiebert mit, weil jeder irgendeine Verbindung zu einer Uni hat.
Bei geschäftlichen Anlässen ist es nicht unüblich einen Abend im Sportsdress zu machen und so kommt man direkt ins Gespräch, weil jeder die ganzen Teams kennt.

Von daher haben die Sportteams schon eine unglaubliche Reichweite und auch Wirkung, wenn sie für was einstehen. Und nein, es ist nicht ihr Job, aber z.B. haben die Adler Mannheim auch Rosatis "Rosy's Kids' Corner" unterstützt für krebskranke Kinder, die Kampagne "Drogen legen dich auf Eis" (auch wenn Pouget gekokst hat zu der Zeit) und das Spiel der leichtenden Herzen. Es ist eine Firma wie jede andere auch. Und ich bin ebenso stolz auf meinen Heimatverein, wie meine Firma, wenn sie sich sozial und auch sozialpolitisch engagieren bzw. solche Aktionen ermöglichen und unterstützen. Dadurch geben sie Leuten die Möglichkeit, die eine intrinsische Motivation haben etwas gutes zu machen, dies auch umzusetzen. Und das kann wiederum andere Inspirieren.

Brice schrieb:

Hatte am Anfang Bock auf die NHL, jetzt wo sich alle um andere Dinge kümmern als um den Sport habe ich das Interesse verloren. Entweder konzentrieren sie sich auf Eishockey oder sie lassen es sein. Aber das ständige Gejammer über die Bedingungen, die politische Situation in den USA und den berühmten Sack Reis, darauf habe ich keine Lust. Andere würden gerne deren Platz einnehmen. Erinnere mich an einen Beitrag über die KHL 2 wo selten pünktlich Gehalt gezahlt wird, Nächte an Flughäfen und Busterminals normal sind.

Deshalb muss ich dir da widersprechen Brice. Ja, das rumgeheule über das Leben in der Blase ist schon beschämend, für die Gehälter und den Luxus, den sie bekommen. Das politische Statement zum Rassismus ist aber eine ganz andere Hausnummer. Mag sein, dass die NHL sich jetzt erst genötigt gesehen hat, etwas zu tun. Aber sie haben es getan. Und aus den Berichten heraus lese ich es eher so, dass die Spieler die Initiatoren waren. Und selbst wenn nicht, haben sie jetzt die Möglichkeit gehabt, etwas zu tun. Ich kenne das ähnlich aus meiner Firma. Die Führung muss die Möglichkeit geben, dass etwas getan werden kann bzw. die Offenheit dafür zeigen. Bei uns geschiet das durch unsere Wertedoktrin. Und dann finden sich Leute, die das machen wollen. Wenn die Firma das gar nicht erwähnen würde, würden viele gar nicht auf die Idee kommen, oder es halt woanders machen. Und wie in dem von Vincent verlinkten Artikel, haben einige Spieler bereits Vereine oder Stiftungen gegründet. Und auch die Bestrebung, dass die NHL mehr divers werden soll, geht voran. Das alles wird natürlich nicht die Welt morgen in den USA verändern. Aber es ist ein Anfang. Und wer, wenn nicht die Idole von vielen Millionen Menschen, ist besser geeignet solch einen Schritt zu gehen, wenn der Präsident selbst, solche Schritte schmerzhaft vermissen lässt?

Und eigentlich besagt doch deine Genervtheit genau das, was sie bezwecken wollten. Du musstest dich erneut mit dem Thema Rassismus beschäftigen. Und dafür haben sie sogar in Kauf genommen, dass du entnervt jetzt Abstand von den Playoffs nimmst. Hätten sie einfach weiter gespielt, hättest du weiter geschaut, aber das politische und gesellschaftliche Geschehen, wäre an dir vorüber gegangen (außer natürlich du verfolgst es ausreichend in den News).

Ahja, News. Es kommt hier ganz stark drauf an, welche Nachrichten man sich reinzieht. Fox News ist ziemlich groß hier und hat zig Sender. Vor allem auch viel Sport- und Filmprogramm. Und dann kommen eben auch die Trump freundlichen Nachrichten dazu. Da sind einige Amis durchaus komplett "brainwashed". Dementpsrechend ist es in meinen Augen wichtig, dass ihre geliebten Sportteams hier mal eine Aussage treffen, die sonst gar nicht bei ihnen ankommt. Wenn man nämlich nur Fox News schaut, ist Trump quasi der Messias, der die Aufstände der linken Apokalyptiker genau richtig behandelt.

Meine kurzen Worte zum Wochenende wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up +4

Re: NHL

NiKiOn ich danke dir. Hatte schon nicht mehr damit gerechnet smile Du sprichst genau das aus was ich bisher vermutet habe und auch teilweise hier so wiedergegeben habe. Es deckt sich auch sehr stark mit dem was ich hier so mitbekomme. Natürlich, und das darf man hier in D nicht vergessen, ist fast jeder Nachrichten Sender und fast jede Nachrichten Seite Contra Trump. Da muss man schon aufpassen und gut analysieren was richtig ist und was nicht. Oder was sich mit den Medien in den Staaten deckt.

Das Problem was wir hier in D halt haben ist ja, das man nicht weiß (etwas zu wissen bedeutet ja 100%ige Sicherheit, ansonsten sind es ja nur mehr Annahmen) ob alles so ist wie es Transportiert wird.

Mein Problem mit den Amerikanern (nicht alle, der berühmte Kamm fällt bei mir weg) ist, das dort so viele Erzkonservative leben und auch vielerorts das Sagen haben. Dazu wie schon erwähnt die NRA und die Bereitschaft überall und jederzeit Waffen tragen zu dürfen.

Fox News dürfte allerdings schon allseits bekannt sein das es der Haus und Hof Sender der Reps ist. Von daher ist das einzige was mich mit denen verbindet Prison Break. Wobei der Sender an sich da vllt. anders ticken mag. Aber das weiß ich nicht.

Zurück zum Sport, ich mache es auch kurz. Spiegeln deine Erlebnisse ja doch sehr stark das wieder was ich schon angesprochen hatte und von Dats so herrlich, naja, schon fast ins Lächerliche gezogen wurde. Natürlich habe ich auch einige Dinge aus dem Deutschen übertragen auf die Amerikanische Situation, das könnte natürlich falsch sein, auch wenn ich denke das es kein rein Deutsches Bestreben ist. Stichwort Demonstrationen und Streiks.

Ich danke dir wie gesagt sehr das du dir die Zeit genommen hast und sehr verständlich deine Sicht geschildert hast. Wenn du irgendwann neues Feedback geben magst, bin ich dir dafür sehr dankbar und würde es gerne lesen. Dieses Thema beschäftigt mich einfach zu sehr.

Ich wünsche dir ein schönes WE und bleib weiterhin gesund

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/36OsFjH

"Alle Männer sind eitel - vor allem jene, die es nicht zugeben." >>Sir Sean Connery<<

Thumbs up

3.788

Re: NHL

@Nikion, sehr interessant. Einiges kann ich aus eigener US Erfahrung da durchaus bestätigen. Man wird da ja gefühlt in jedem Laden gefragt ob man nicht was spenden will mit seinem Einkauf. Für Kinder, gegen Brustkrebs usw.. Als ich mal in 3 Läden hintereinander ein paar Dollar gespendet habe und im 4. dann abgelehnt habe war die Frau an der Kasse total entsetzt und hat mich vermutlich verflucht. In den Laden bin auch erstmal ein paar Tage nicht gegangen. Mit Nachrichten im allgemeinen, egal in welchem Land oder in welchem Format habe ich mittlerweile das Problem, dass immer eine Wertung mitschwingt. In Frankreich ist das mit den großen 3-4 Zeitungen ja genauso. Und regionale Unterschiede sind ja hier auch zu finden Man muss schon eher den Newsticker von reuters lesen oder ähnliches wenn man das vermeiden will. Das von dir angesprochene "Brainwashing" findet ja auch hier in Deutschland schon statt, auch wenn die Amis da sicherlich noch extremer sind.

Auch wenn es sicherlich interessant wäre über einige politische Dinge zu diskutieren will ich doch auch eher zur NHL oder zum Sport zurückkommen. Die Statements sind auf jeden Fall wichtig. Ich traue mir persönlich nur zu einen Schritt weiter zu denken oder vielleicht auch hinter den Vorhang zu schauen. Vieles davon scheint mir einfach nicht ehrlich und dann will ich davon nichts hören. Es ist natürlich in der heutigen Zeit immens wichtig auf die öffentliche Wahrnehmung zu setzen und sich oder eine Franchise, einen Verein etc. gut zu präsentieren. Da sitzen ja Leute die in der Marketing Abteilung oder auch gar Lobbyisten die dann die Vorschläge für die Entscheidungen treffen damit die Aktie steigt, mehr Tickets verkauft werden oder auch einfach keine Klage reinkommt. Wenn wir ein paar Dollar/Euros als "normale" Bürger spenden, mal das Profilbild in Social Media anpassen etc. finde ich das in Ordnung, aber ab einem gewissen Stand in der Öffentlichkeit sollte es doch mehr sein als eine Erklärung zu verlesen, ne schwarze Maske zu tragen und mal ein bisschen Frech gegenüber seinem Arbeitgeber zu werden. Dann kann ich mich auch hinstellen und eine Erklärung verlesen und sagen es gibt wichtigere Dinge, seht her, hier und da machen wir was, hier packen wir die Dinge an. Und dann bin auch ein Vorbild.

Das Beispiel der Adler z.B. ist sicherlich repräsentativ für viele Eishockey Teams in Deutschland. Da wird gespendet, gesammelt, Krankenhäuser werden besucht usw. Das ist alles klasse und sicherlich auch Teil der Öffentlichkeitsarbeit, aber es wirkt nicht so gezwungen weil es schon Jahre läuft und nicht plötzlich aus dem Boden gestampft wurde weil man das jetzt halt so macht und jetzt ein paar dumme braucht die es möglichst mit großer Reichweite nach außen tragen, was dann noch wichtiger ist als die Hilfe oder Unterstützung selbst.

Thumbs up +1

3.789

Re: NHL

Wenn ich dem Goalie im Torraum den Stock aus der Hand fahre, kriegt der 2 Strafminuten? Interessante Regelauslegung der Refs...hat den Isles aber auch nicht geholfen big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.790

Re: NHL

https://www.youtube.com/watch?v=_Lqp6X2JvDo

Gewinnt man so neuerdings die Lady Byng Trophy? big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.791

Re: NHL

Der Fight okay. Passiert. Der Schlittschuhtritt am Ende ist unter aller Sau, auch wenn er nur gegen den Schienbeinschoner geht.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

3.792

Re: NHL

Für das Ding sollte man Kucherov auch Mal ein Spiel aus dem Verkehr ziehen. Grob unsportlich in meinen Augen und reines Frustfoul

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

3.793

Re: NHL

naja schlittschuhtritt.....fand ich jetzt nicht der rede wert.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

3.794

Re: NHL

Ich finde schon das man eine eindeutige bewusste Kickbewegung sieht und nicht ein Fußrutscher durch Instabilität.

Ich finde die Intension einfach unter aller sau. Kommst du damit durch, machst du es auch Mal im Gewühl. Und dann kann wer weiß was passieren.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

3.795

Re: NHL

Oh wow. Hätte ich nicht gedacht, dass Vegas 1:3 gegen Dallas hintenliegen wird. Vegas ist klar überlegen eigentlich. Außer beim Tore schießen. Khudobin läuft gerade aber auch richtig heiß.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

3.796

Re: NHL

Bill Guerin sollte wirklich das saufen bleiben lassen. Betrunken Trades zu machen zahlt sich auf Dauer kaum aus. Oder ist der wirklich so dämlich? Kaum vorstellbar big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.797

Re: NHL

Haha, wtf lol
Freut mich als Sabres-Sympathisant? Nehme ich an big_smile

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9195.png

Thumbs up

3.798

Re: NHL

Koivu kommt ja auch nicht zurück. Damit hat die Wild mit Rask noch genau einen Center mit NHL-Erfahrung im Team und der ist so im Eimer, dass er kaum noch AHL-Level hat. Jeder ECHLer schiesst härter. Rask ist ein Schatten seiner selbst.

Kauft sich Guerin mal noch so eben 4 NHL Center ein oder will er nen neuen Punkte Minusrekord aufstellen? Wirklich fragwürdig big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.799

Re: NHL

https://www.nhl.com/news/bettman-nhl-pl … -319107938

Wenn wir schon vom saufen sprechen...der Batman mal wieder randvoll wie ein Tanklaster...und wie er bei ca. 37 Sekunden einfach mal spuckt wie ein Kamel...ich hab mich weggeschmissen big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

3.800 Zuletzt bearbeitet von VincentDamphousse25 (2020-09-22 06:13:48)

Re: NHL

Kneif mich bitte mal einer?! Hätte niemals gedacht das das jemals eintreten wird. Bin in den nächsten Tagen mal gespannt wieviel darüber in der Deutschen Boulevard Presse berichtet wird. The Dunking Deutschman wurde ja irgendwie auch gehyped, ob das jetzt auch endlich mit einem Eishockey Spieler geschieht?

Edit:
Ok, bei NTV.de, bei Welt Online und auch beim Focus wurde es berichtet. Der Stern hinkt noch hinterher smile Der Spiegel hats dann auch drin. immerhin.

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/36OsFjH

"Alle Männer sind eitel - vor allem jene, die es nicht zugeben." >>Sir Sean Connery<<

Thumbs up