1

(65 Antworten, geschrieben in Kritik, Lob & Vorschläge)

Ich überlege die ganze Zeit, aus welchem Grund ein Verein den freien Platz im Trainingscamp nicht mit einem eigenen Spieler belegt, um seine eigene Mannschaft zu verbessern? Mal abgesehen davon, dass ich seit meiner Anmeldung im Jahr 2013 noch nie eine Anfrage bezüglich Trainingscamp-Transfer erhalten habe, würde ich es auch gar nicht machen. Zu unsicher wäre mir, dass sich der andere Manager an die Vereinbarung hält.

Ok, ich hatte das Trainingscamp in der Anfangszeit als 8. oder 7. Ligist nicht genutzt, weil mein Geld komplett in die Ausbauten geflossen ist. Folglich hätte ich auch gar kein Geld gehabt, um dort einen "fremden" Spieler auszubilden.

Mich stört die Transfersperre daher gar nicht, denn wenn ich einen Spieler in das Trainingscamp schicke, dann nur weil ich mit ihm langfristig plane.

2

(246 Antworten, geschrieben in Transferforum)

Barry Leopold

Position: S
Alter: 32
Grundwert: 2.684.975 EUR
Stärke: 80
Erfahrung: 69
Form: 95
Status: Der Spieler ist fit.
Gehalt: 60.000 EUR

3

(628 Antworten, geschrieben in Transferforum)

Alexander Betzer

Position: V
Alter: 21
Grundwert: 1.561.951 EUR
Stärke: 61
Erfahrung: 6
Form: 78
Status: verletzt (1 Spieltage)
Gehalt: 23.000 EUR

4

(628 Antworten, geschrieben in Transferforum)

Nico Metzner

Position: C
Alter: 21
Grundwert: 1.788.940 EUR
Stärke: 61
Erfahrung: 27
Form: 93 (nach dem Spiel und vor dem Training)
Status: Der Spieler ist fit.
Gehalt: 23.000 EUR

5

(3 Antworten, geschrieben in Hilfe)

Berechnet sich das Gehalt nach der aktuellen Stärke, der Stärke mit der ein Spieler aus der Jugend kam oder eine Mischung aus beidem?

Ich überlege was sinnvoller ist:

Spieler A kommt mit Stärke 63 aus der Jugend.
Spieler B kommt mit Stärke 58 aus der Jugend und erhält anschließend 5 Stärkepunkte durch Einzeltraining.

Beide haben nach Ablauf vom Jugendvertrag eine Stärke von 63, gleich alt, gleiche Erfahrung.
Ist das Gehalt für den zweiten Vertrag, nach Ablauf des Erstvertrages, bei beiden gleich?

schmidj schrieb:
pixilla schrieb:
tomrbg schrieb:

Mit dem brauchst Du in keiner Liga >7 antreten. Er hat viel (VIEL) zu wenig Erfahrung. Du spielst schon sehr lange mit, also hättest Du genug Zeit gehabt, einen guten Torhüter zu trainieren.  Wenn das Training aus finanziellen Gründen nicht möglich war, hast Du halt vorher Dein Geld falsch ausgegeben.

Normal trainiere ich die Erfahrung so weit, dass der Spieler bei einem jährlichen Zuwachs von 4 Punkten, zum Karriereende auf 100 ist.

wieso?

Weil ich der Meinung war das es reicht.

tomrbg schrieb:

Mit dem brauchst Du in keiner Liga >7 antreten. Er hat viel (VIEL) zu wenig Erfahrung. Du spielst schon sehr lange mit, also hättest Du genug Zeit gehabt, einen guten Torhüter zu trainieren.  Wenn das Training aus finanziellen Gründen nicht möglich war, hast Du halt vorher Dein Geld falsch ausgegeben.

Wie geschrieben, ich hätte ihn gerne weiter trainiert, doch es war finanziell nicht möglich. Anderseits hab ich ehrlich gesagt keine Notwendigkeit gesehen, da ich nicht davon ausgegangen bin, dass sich die "geringe" Erfahrung so extrem auswirkt. Normal trainiere ich die Erfahrung so weit, dass der Spieler bei einem jährlichen Zuwachs von 4 Punkten, zum Karriereende auf 100 ist. Also beispielsweise einen 18 jährigen Spieler bis 16, den 19 jährigen bis 20 und so weiter. Das haut bei dem betreffenden Torwart gerade noch so hin (+/-1).

Danke für eure Antworten. Ich werd in Zukunft noch mehr auf die Erfahrung achten und voll auf die Jugend setzen. Das Argument von NiKiOn mit der längeren Spielzeit zieht, hatte ich so nicht beachtet.

Die Lehre welche ich daraus ziehe: Ich werde keinen Spieler mehr ausbilden, denn ich mir eigentlich nicht leisten kann.
Denn Torwart konnte ich nur als 70 - 80er ausbilden, weil ich ein finanzielles Polster hatte. Allerdings wußte ich da noch nicht, dass ein späteres Einzeltraining derart teuer ist.

In Zukunft werden wieder nur 60-70er aus der Jugend kommen, die nachher für 1 Saison in das Einzeltraining gehen. Der Aufstieg war definitiv zu zeitig und leider auch, nachdem mein Aufstiegstorwart in den Ruhestand ging.

Schade ist es trotzdem, dass sich die Jugendförderung nicht lohnt.

Beispiel Manuel Kühne:

Ausbildungskosten 105.000 EUR mal 25 Spieltage = 2.625.000 EUR
Einzeltraining 192.958 EUR mal 5 Tage = 964.790 EUR
Gesamtkosten 3.589.790 EUR
Marktwert 2.832.127 EUR
Grundwert 3.112.227 EUR

Das heißt, wenn ich ihn nach Erstvertrag verkaufe, bekomme ich die Ausbildungskosten nicht rein.

Auf dem Transfermarkt gibt es aktuell folgende Torleute:

Ljonja Bolschakow, Alter 27, Stärke 83, Erfahrung 67, Grundwert 3.918.766 EUR, Marktwert 3.722.828 EUR, Kaufpreis 3.790.656 EUR, kam als 68er aus der Jugend

Fabian Demir, Alter 34, Stärke 80, Erfahrung 100, Grundwert 3.882.032 EUR, Marktwert 3.260.907 EUR, Kaufpreis 3.882.032 EUR, kam als 60er aus der Jugend

Max Lizotte, Alter 32, Stärke 93, Erfahrung 77, Grundwert 3.976.129 EUR, Marktwert 3.459.232 EUR, Kaufpreis 3.976.129 EUR, kam als ü80er aus der Jugend, Gehalt wahrscheinlich dementsprechend

Daraus folgt der Schluss, dass es sinnvoller ist, einen fertigen Spieler zu kaufen. Zwar kosten die ersten Beiden auf dem Transfermarkt bis zu 300.000 EUR mehr als die Ausbildungskosten von Manuel Kühne, sind aber wegen ihrer Erfahrung sportlich wertvoller. Das sehen offensichtlich viele Manager genauso, denn ich finde kaum einen Verein, der seinen Kader komplett durch den eigenen Nachwuchs realisiert.

mimi schrieb:
pixilla schrieb:
mimi schrieb:

Der Torwart ist halt das Problem, dass die gegnerischen Topstürmer wahrscheinlich um Welten besser sind. Mit einem Ü75 Goalie zu starten und den dann nur einmal Erfahrung zu pushen ist in der 4. Liga die falsche Taktik.

Ich würde ihn auch weiter zum Einzeltraining schicken, aber das kostet 192.000 EUR pro Tag. Das kann ich mir finanziell nicht leisten.

Das ist mir klar, dass das der Grund ist, daher schrieb ich ja, dass Ü75 in der 4. Liga die falsche Anfangsstärke ist. Schau Dir mal meinen an, der hatte anfangs auch mal nur zwischen 70-80.

Vorher in Liga 5 und auch jetzt in Liga 4 ist es zumindest für mich finanziell maximal möglich, Spieler mit Stärke 60-70 in der Jugend auszubilden + einen im Vorjahr ausgebildeten Spieler 20 Tage zum Einzeltraining zu schicken + das spätere Gehalt dieser Spieler.

Den Torwart habe ich als 70-80er in der Jugend ausgebildet. Ich hätte natürlich ebenfalls 60-70 nehmen können, dann wäre das spätere Einzeltraining für Erfahrung biliger gewesen, er aber dafür in der Stärke wesentlich schwächer.

mimi schrieb:

Der Torwart ist halt das Problem, dass die gegnerischen Topstürmer wahrscheinlich um Welten besser sind. Mit einem Ü75 Goalie zu starten und den dann nur einmal Erfahrung zu pushen ist in der 4. Liga die falsche Taktik.

Ich würde ihn auch weiter zum Einzeltraining schicken, aber das kostet 192.000 EUR pro Tag. Das kann ich mir finanziell nicht leisten.

Was ich einfach Mist finde ist, dass sich ein unerfahrener Torwart derart auf die Gegentore auswirkt. Irgendwann muss er ja mal aufgestellt werden, nur wenn man dann nahezu jedes Spiel verliert macht das keinen Sinn. Da kann ich auch auf die Jugendförderung verzichten und für teilweise weniger Geld einen gleichwertigen erfahrenen Torwart kaufen.

Bei mir betrift das Manuel Kühne, Stärke 79, Erfahrung 29, Form 98. Alleine mit dieser Stärke liegt er über dem Durchschnitt der Liga.

Ich habe in vielen Spielen einen besseren oder zumindest gleichwertigen Aufstellungsskill wie mein Gegner. Trotzdem befinde ich mich auf dem letzten Platz. Die Spieler verteile ich nach der berühmten Formel aus den Eiszeit Tools, auf die Reihen, daran kann es also nicht liegen.

12

(0 Antworten, geschrieben in Hilfe)

Welche Schlüsse kann ich denn aus dem Shottracker ziehen, oder was bringt es mir, wenn ich weiß von welchem Punkt geschossen wurde?

13

(2 Antworten, geschrieben in Hilfe)

Stimmt, wußte ich noch nicht. Das erklärt, warum sich die Form bei 95/96 einpendelt.

14

(2 Antworten, geschrieben in Hilfe)

Die Form ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Was ist denn für Anstieg und Verlust entscheidend? Ich habe jetzt 3 Tage Kondition trainiert und mir die Entwicklung immer aufgeschrieben.

Da gibt es Spieler, die sinken nach dem Training um 4 Formpunkte ab und bekommen anschließend durch das Spiel 3 dazu. Andere Spieler aus der selben Reihe, daher genauso viel Eiszeit, verlieren nach dem Training ebenfalls 4, bleiben nach dem Spiel aber auf dem gleichen Wert. Dann gibt es Spieler, die gewinnen durch das Training 4 Formpunkte und verlieren nach dem Spiel 2.

In der Hilfe beim Training steht, dass ein Spieler durch Konditionstraining 0,5 Entwicklung erhält und 1 Form. Das stimmt somit schonmal nicht.

Ich habe alle bisherigen 3 Spiele gewonnen, somit kann das Ergebnis nicht ausschlaggebend sein.

15

(3 Antworten, geschrieben in Hilfe)

Danke für die Antworten. Das hilft mir bei meiner Planung weiter.

Steigt die Erfahrung eines Spielers schneller, um so mehr Minuten er auf dem Eis steht, oder zählt nur, ob er überhaupt eingesetzt wurde?

Ich frage, wegen der Zusammenstellung meiner Reihen bzw. der Zeit, welche die Reihen jeweils auf dem Eis sind.

Angenommen ich stelle den Nachwuchsspieler in Reihe 3 und spiele dann mit 25/20/15, entwickelt er sich langsammer als ein Spieler in Reihe 1.

17

(625 Antworten, geschrieben in Aktuelles)

Warum eigentlich nur jede zweite Saison?

18

(48 Antworten, geschrieben in Kritik, Lob & Vorschläge)

Ich bin jetzt fast zwei Jahre beim EZM und habe die Mannschaft nur durch kostenlose Jugendspieler am Leben gehalten. Das funktioniert natürlich sehr gut da im Prinzip 20 Spieler ausreichen und diese im Schnitt bis zu 15 Jahre im Team bleiben. Dadurch hat man sogar ein Überangebot und bräuchte gar nicht alle Jugendspieler ins Team holen.

Da ich in Zukunft ein starkes Team über die eigene Jugend aufbauen will und die Förderung täglich Geld kostet, von den späteren Gehältern ganz zu schweigen, habe ich von Beginn an alle Einnahmen in den Ausbau gesteckt. Sportlich war bisher nicht mehr wie Liga 7 drin und ja, es ist oft sehr langweilig, wenn man nur als Punktelieferant gilt. Anderseits, bei Investition in die Mannschaft wäre finanziell eventuell nur Liga 6 oder bei ganz viel Glück die untere Tabellenhälfte in Liga 5 möglich gewesen. Ob mich das dann mehr befriedigt?

Der Ausbau zum (0/20.000/5.000) war mit der Umstellung zu Saison 67 fertig. Im Nachhinein eventuell der falsche Weg, denn nur durch Stadiongröße generiert man keine Mehreinnahmen. In der Realität kann sich ein zu großes und somit meist leeres Stadion auch negativ auswirken. Ich habe einen Zuschauerschnitt von 2500 und verlange 1 Euro Eintritt.

Aber, jetzt kommt es, die Einnahmen aus dem Umfeld sind nicht zu verachten. Anzeige, Verkehr, Gastronomie, in dieser Reihenfolge. In den nächsten Monaten werde ich alle Ausbauten außer dem Fanshop fertig und auf 5 haben. Fanshop ist auf 2 und das Nachwuchszentrum bereits fertig auf Stufe 7.

Man kann daher schon bis zu 2,5 Jahren rechnen, bis alles ausgebaut ist. Würde ich nochmal starten, denn eventuell das Stadion in kleineren Schritten ausbauen und zeitiger in Anzeige sowie Verkehr investieren.

Danach kann ich mich voll und ganz der Mannschaft widmen.

Tschark schrieb:

Und ganz natürlich ist es nicht möglich, als Neueinsteiger 5 Mal hintereinander aufzusteigen, ohne das Stadion irgendwann fit zu machen. Wie soll denn das auch gehen? Ich habe auch noch nie davon gehört, dass auf nem Dorfteich eine Eishockeymannschaft gegründet wurde und die dann 3 Jahre später in der DEL gespielt hat, weil der Trainer so ein Taktikfuchs war.

Nicht zwangsläufig. Nimm nur mal die Zuschauerstatistik der DEL:
http://www2.del.org/de/statistiken/zusc … 50---.html

Da gibt es Teams mit gerade mal 4.000 Zuschauern und einer durchaus in die Jahre gekommenen Halle z.B. München oder Straubing, während sich andere Teams jenseits der 10.000 bewegen. Nur jetzt auf das Umfeld bezogen, ohne andere Geldquellen zu berücksichtigen. Schaust du beim EZM, haben im Prinzip alle Teams in den oberen Ligen ein (0, 20.000, 5.000) Stadion. Aber klar, wie ja schon richtig gesagt wurde, ist der Faktor Wirtschaft und Stadion in einem Spiel am einfachsten darzustellen.

Wobei wir ja hier hauptsächlich über wirtschaftliche Faktoren reden. Vielleicht kommen die hier geäußerten Ängste daher, weil der EZM möglicherweise zu stark auf den Faktor Wirtschaft, also Stadion und Umfeld ausgelegt ist. Ich vermute das, sonst würde sich wohl keiner so stark gegen die Veröffentlichung von Daten wehren, die man in der Realität sehr schnell nachprüfen kann.
Spieltentscheident sollte aber eher der sportliche Bereich sein, also wie lange spielen die einzelnen Reihen, wie agiert der Gegner in Unter- Überzahl, wird der Torwart am Ende raus genommen. Das wären eher Daten, welche man nur in Spielberichten herauslesen kann, sofern man bereit ist, die Zeit dafür zu opfern. Ich würde mal behaupten, dass es beim EZM nicht möglich ist, als Neueinsteiger bis in eine der höheren Ligen durchzumarschieren, ohne von Beginn an in das Umfeld zu investieren, allein nur weil man ein guter Taktiker ist und diese vor jedem Spiel auf den jeweiligen Gegner abstimmt. In sofern kann ich hier diverse Gegenargumente bezüglich der Veröffentlichung des Umfelds schon verstehen.

Warum sollte ich ein externes Tool verwenden, wenn es programmiertechnisch sicher möglich wäre, genau diese Informationen im EZM selbst übersichtlich darzustellen. Ziel sollte es ja immer sein, die Spieler auf dieser Seite zu halten.
Ich bin auch bei anderen Online Spielen dabei, wo es umfangreiche Statistiken gibt, Einzelskills der Spieler, Vertragsdaten, exakte Aufstellungen, Taktiken und so weiter. Natürlich kann man dann Rückschlüsse auf den Gegner ziehen. Aber gerade das macht doch ein Spiel dieser Art aus. Den Gegner analysieren und dann schauen, wie man sich möglicherweise einen Vorteil verschaffen kann.

In der Realität spiele ich ja auch nicht quasi blind gegen meinen Gegner, sondern kann mich als Trainer über diesen umfassend informieren, Scouts engagieren ..

Aber ok, der eine braucht es nicht, für Andere bedeuten diese Dinge zusätzlichen Spielspaß.
Der eine geht zum Hockey und weiß nicht mal in welchen Trikotfarben die Mannschaften spielen und anderen haben sich vorher bei eliteprospect und co. umfassend über den Gegner informiert. Wissen wer deren Topscorer ist, seit wann der bei denen spielt, wie lange er noch Vertrag hat, mögliche Wechselambitionen und ähnliche Dinge.

greimaan schrieb:
pixilla schrieb:

Könnte man nicht auf der Profilseite des Vereins die Ausbauten vom Umfeld, Summe Marktwert, Altersschnitt, Summe Gehalt usw. anzeigen lassen? Ich schaue immer gerne bei anderen Vereinen, auch um mich etwas zu orientieren und vermisse diese Infos.

Schön wären auch zusätzliche Infos in der Tabelle "Team". Zum Beispiel eine weitere Spalten mit Alter, Stärke, Erfahrung, Marktwert, Gehalt, Vertragsdauer .. . Da bräuchte man nicht immer jeden Spieler anklicken, um sich ein Bild von den Mannschaften machen zu können.

Ja klar, am besten noch Passwörter und die Bankverbindung.

So einen Kommentar kannst du dir sparen!
Diese Infos sind ja teilweise schon vorhanden, nur eben noch nicht übersichtlich aufbereitet.

Könnte man nicht auf der Profilseite des Vereins die Ausbauten vom Umfeld, Summe Marktwert, Altersschnitt, Summe Gehalt usw. anzeigen lassen? Ich schaue immer gerne bei anderen Vereinen, auch um mich etwas zu orientieren und vermisse diese Infos.

Schön wären auch zusätzliche Infos in der Tabelle "Team". Zum Beispiel eine weitere Spalten mit Alter, Stärke, Erfahrung, Marktwert, Gehalt, Vertragsdauer .. . Da bräuchte man nicht immer jeden Spieler anklicken, um sich ein Bild von den Mannschaften machen zu können.

24

(12 Antworten, geschrieben in Hilfe)

Kane schrieb:

Also ganz spontan fällt mir eine einfache "Lösung" ein: größeres Sortiment big_smile

Vielleicht auch noch saisonabhängig, also z.B. Xmas-Special-Shirts, Halloween...
Dazu könnte man im Fanshop noch das Nationaltrikot des jeweiligen Landes in dem man spielt anbieten smile

Caps, Bobbleheads der Topspieler, Mini-Torwartmasken, Fahnen, Uhren und den ganzen Krimskrams eben tongue

Die Idee ist sicher nicht schlecht, aber die Frage ist, ob das den Spielspaß erhöht? Ich würde es eher als Belastung sehen, wenn ich für jeden Artikel einen Preis einstellen müsste. Das mit den Preisen ist ja eh ein Rätselspiel. Beim Stadion sehe ich an der Auslastung ob ich den optimalen Preis habe. Beim Fanshop ist aber kaum ersichtlich, wo der ideale Preis liegt.

Das mit dem Weihnachtstrikot find ich gut. Es könnte vom Spielleiter immer wieder als eine Art Geschenk eingebaut werden. Zum Beispiel als Weihnachtsbonus, bekommt jedes Team sein Lager kostenlos mit dem Weihnachtstrikot aufgefüllt. Das gleiche dann zu Fasching, Ostern und so weiter.

25

(12 Antworten, geschrieben in Hilfe)

Ich überlege, ob es Sinn macht, in den Fanshop zu investieren. Aktuell verkaufe ich den Schal für 10 und das Trikot für 80 Euro. Wenn ich mir die Ausbaukosten anschaue, braucht es wahrscheinlich Jahre, bis ich diese durch den Verkauf wieder rein habe. Nutzt ihr den Fanshop und wenn ja zu welchen Preisen verkauft ihr dort. Bitte möglichst die Liga dazu schreiben.