Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


Neue Antwort verfassen

Eiszeit-Manager.de - Forum » Eishockey Allgemein » NHL » Neue Antwort verfassen

Neue Antwort verfassen

Verfassen Sie eine neue Antwort

Verwendet werden kann/können: BBCode Bilder Smilies

Alle Felder namens %s müssen ausgefüllt werden, bevor das Forumlar abgeschickt werden kann.

Notwendige Informationen für Gäste



Captcha image. Turn pictures on to see it.
Benötigte Informationen

Themahistorie (neueste zuerst)

4.774

Und ich habe mich irgendwie 2x mit dem gleichen Bracket auf dem gleichen Account für die Liga angemeldet? Oder ist das ein Anzeigefehler? Was zur Hölle. lol

4.773

Kane schrieb:

Bei der NHL Bracket Challenge kann man bereits seine Tipps abgeben.

Wäre schön wenn sich noch einige Manager finden, die mittippen. Man braucht dazu lediglich einen Account auf NHL.com.

Unsere Liga findet sich unter https://bracketchallenge.nhl.com/en/leagues/3066, Passwort ist "ezm".

Ich habe gerade festgestellt, dass die Website etwas unintuitiv ist. Wenn man ein Bracket erstellt und einer Liga beitritt ist das Braket noch nicht für die Liga gewertet. Man muss es noch extra für die entsprechende Liga auswählen. Im Moment haben wir 11 Mitglieder, aber nur 9 Brackets, bin also anscheinend nicht der einzige, der diese Fehler gemacht hat.

4.772

beschlossen hat das nur das Franchise selbst und auf ein Land wurde wohl geboten, aber da kam dann nicht mehr viel

4.771

Ich dachte der Hallenneubau sei beschlossen, die Coyotes hatten da doch was geschrieben und auch wie es aussehen soll? Dauert natürlich bis das fertig ist.

Bin kein Fan von noch mehr Teams, wird ja auch immer komplexer mit dem Spielplan und kann je nach Division dann die eigentliche Leistung und Qualität eines Teams schon stark trügen. Allerdings entwickelt sich der ganze Profi Sport ja immer mehr zu einem Showevent, von daher ist das nachvollziehbar.

4.770

Nun wurde es ja auch offiziell von der NHL bestätigt, das die Coyotes mit allen nach Utah zieht und man dort vorerst unter den Namen Utah läuft. Und das Meruelo nun Zeit hat um in Phoenix eine geeignete Halle bauen zu lassen. Mal gucken wie das da weiter geht und ob wir die Coyotes wiedersehen werden in der NHL.

4.769

denke auch dass man sich bei der Ligagröße eher an 4x10 orientieren wird über die nächsten Jahre/Jahrzehnte

man hinkt gewaltig hinterher im Vergleich zu den "Big4" im Ami Sport, da muss etwas passieren, bei den Teams als auch bei den Verträgen

4.768

NiKiOn schrieb:

Ist die Frage, ob eine Expansion auch irgendwann zu groß wird. 4x8 ist eigentlich eine gute Größe.

Ich glaube auch, dass 32 Teams eine ganz gute Größe ist. Aber Meruelo bekommt jetzt $1Mrd für die vermutlich "wertloseste" Franchise der NHL, die neuen Besitzer in Utah zahlen $1,2Mrd für den Umzug.
Ich glaube rückblickend waren die Expansions in Vegas und Seattle mit 500k bzw. 600k regelrechte Schnäppchen. 4 neue Teams heißt $4-5Mrd, die die Eigentümer mit Niemandem teilen müssen (außer vielleicht dem Staat, wenn sie kein Schlupfloch finden). Da ist die Versuchung groß. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass bis zum Ende des Jahrzehnts Houston, Atlanta (wieder), Phoenix (wieder) und mit viel Glück sogar Quebec ein NHL Team haben.

4.767

Bei der NHL Bracket Challenge kann man bereits seine Tipps abgeben.

Wäre schön wenn sich noch einige Manager finden, die mittippen. Man braucht dazu lediglich einen Account auf NHL.com.

Unsere Liga findet sich unter https://bracketchallenge.nhl.com/en/leagues/3066, Passwort ist "ezm".

4.766

NiKiOn schrieb:

Weiß jemand, wieso die Coyotes aus der bestehenden Arena gehen mussten?

Ist die Frage, ob eine Expansion auch irgendwann zu groß wird. 4x8 ist eigentlich eine gute Größe.

Aber nun gut, die Fußball WM war mal kleiner als 32 Teilnehmer.

Gila River Arena, inzwischen umbenannt, gehört der Stadt Glendale. Die wollte die Coyotes schon länger loswerden. Gab wohl verschiedene Probleme aber ging wohl auch immer mal wieder ums Geld. Der Vertrag wurde deshalb schon seit 2016 nur noch um jeweils ein Jahr verlängert. Die Coyotes waren bestenfalls noch geduldet. 2022 war dann endgültig Schluss und die Coyotes mussten raus.

4.765

Weiß jemand, wieso die Coyotes aus der bestehenden Arena gehen mussten?

Ist die Frage, ob eine Expansion auch irgendwann zu groß wird. 4x8 ist eigentlich eine gute Größe.

Aber nun gut, die Fußball WM war mal kleiner als 32 Teilnehmer.

4.764

naja, ich hab auch kein Geldproblem, wenn ich Miete und Einkauf einfach nicht bezahle big_smile

4.763

bezüglich Arena solls wohl nicht alleine am Geld, oder am Land, scheitern, sondern angeblich am Willen seitens Politik der Nachbarortschaft. Dort wo man das Land kauft (im Norden von Phoenix) müsste man wohl die gesamte Infrastruktur erstmal hinbekommen und das dürfte Phoenix selbst nicht groß interessieren und die Nachbarorte, die weniger weit mit der Infrastruktur hätten, wohl auch nicht ...

4.762

Meruelo ist Multimilliardär mit zwei eigenen Firmenimperien. Wen der ein Geldproblem hat dann hat die gesamte Gegend ebenfalls ein Problem.

4.761

Sour_Fox schrieb:

Hoffentlich verbrennt man sich da als Liga nicht die Finger, gibt Gerüchte, dass man diese Saison Checks nicht gedeckt hatte für Hotelbuchungen bei Auswärtsfahrten, wenn man wieder in Arizona ein Team sehen will, dann lieber mit einem anderen Eigentümer.

Das Problem, soweit ich das sehe, ist eher ein Rechtliches. Die Liga kann die derzeitigen Eigentümer eher schlecht zu einem Verkauf zwingen. Klar, die Arena Situation ist problematisch, aber die Coyotes haben ja bewiesen, dass das Konzept kurzzeitig geht und sie machen nach eigenen Aussagen sogar mehr Umsatz als zuvor in einer großen Arena. Der Plan der NHL ist laut Gerüchten, dass die Liga selbst die Franchise kauft und dann nach Utah weiter verkauft. Die Gefahr, wenn man sich mit den derzeitigen Besitzern nicht einig werden kann, verklagt zu werden ist hoch und dann hat die Liga den kompletten Salat aus Imageverlust und Unsicherheit für den neuen Markt und die neuen Besitzer in Utah.
Deshalb ist das Expansion-Recht wohl ein guter Weg aus dem Schlamassel wieder raus zu kommen. Ich glaube Betman und die meisten Eigentümer der Liga wollen weiterhin Phoenix als Markt erobern und damit wäre die Stadt sowieso weit oben im Ranking potenzieller Märkte für eine Erweiterung (die es wohl ziemlich sicher noch in diesem Jahrzehnt geben wird).
Die Gerüchte überraschen mich auch ein bisschen. Der Arena Deal, der im Referendum abgelehnt wurde, klang nicht nach klammen Kassen. Da wäre praktisch alles aus eigener Tasche bezahlt geworden. Insofern würde es mich schon sehr wundern, wenn es Probleme mit Hotelrechnungen gegeben hätte.

4.760

Philly musste in der regulären Zeit gewinnen um selbst noch theoretische Chancen zu haben, deswegen haben sie auch den Goalie gepullt.
Finds auch bitter für die Red Wings, aber war ein spannender Kampf um den letzten WC-Spot smile

Eiszeit-Manager.de - Forum » Eishockey Allgemein » NHL » Neue Antwort verfassen



The pun_antispam official extension is installed. Copyright © 2003–2009 PunBB.