601

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Ich mag den Draft auch nicht besonders, weil er nicht zum Nachwuchs-System passt; aber er ist nicht in erster Linie daran schuld, dass momentan wenige Käufer bereit sind, Höchstpreise für Spieler zu zahlen. Schuld daran ist, dass nach der Umstellung auf 4 Regionen plötzlich unendlich viel Geld im Markt war, das überwiegend in sehr starke Spieler investiert wurde; gleichzeitig waren nur wenige starke Spieler verfügbar, was zu einem extremen Verkäufermarkt führte.

Diese Situation hat sich inzwischen normalisiert, es ist, wie es immer war: auf dem Transfermarkt lassen sich nur Spieler verkaufen, die die wenigsten Manager freiwillig hergeben würden. Und das ist auch gut so smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

602 Zuletzt bearbeitet von Eismeister (2016-12-28 22:02:45)

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

tomrbg schrieb:

Ich mag den Draft auch nicht besonders, weil er nicht zum Nachwuchs-System passt; aber er ist nicht in erster Linie daran schuld, dass momentan wenige Käufer bereit sind, Höchstpreise für Spieler zu zahlen. Schuld daran ist, dass nach der Umstellung auf 4 Regionen plötzlich unendlich viel Geld im Markt war, das überwiegend in sehr starke Spieler investiert wurde; gleichzeitig waren nur wenige starke Spieler verfügbar, was zu einem extremen Verkäufermarkt führte.

Diese Situation hat sich inzwischen normalisiert, es ist, wie es immer war: auf dem Transfermarkt lassen sich nur Spieler verkaufen, die die wenigsten Manager freiwillig hergeben würden. Und das ist auch gut so smile

Ich sehe den Draft auch nicht als schuldigen. Es ist problemlos möglich jede Saison 2 Nachwuchskräfte im Camp zu erzeugen.
Ob man dies tut, bzw. ob man im Draft zugreift hängt eben von der Marktsituation ab.
Es käme heutzutage auch niemand auf die Idee Spieler zu campen, nur um sie dann verkaufen zu können ....
Bei mir hängen noch immer 2 starke Spieler mit 99% herum, welche in auf absehbare Zeit nicht brauchen werde. Verschenkte Investition, weil dieses Vorgehen kurzfristig mal für 3-4 Saisons lukrativ war ....
Genauso wie der Campausbau auf die höchste Stufe. Noch keinen einzigen Spieler dieser Stärke habe ich gecampt.
Ich würde mir beim Draft allerdings ein breiteres Angebot wünschen.
Warum findet man nicht mal in Liga 1 einen 18 Jährigen mit Stärke 40 Erfahrung 20?
Glaub der ein oder andere würde da gerne zugreifen, um diese günstig weiterbilden zu können.
Aktuell scoute ich garnicht mehr, da in dem Bereich den ich suche eh nichts zu finden ist und ich im Titelkampf eh nur die hinteren Plätze bekomme.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7160.png

Thumbs up

603

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Eismeister schrieb:

Genauso wie der Campausbau auf die höchste Stufe.

das trainingscamp läßt sich
in stufen variieren? wink

du meinst sicher den nachwuchsbereich.
für neulinge ist die korrekte bezeichnung
wichtig.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

604

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Ich find das Büro jetzt richtig gut.Hast du gut umgesetzt Brice,mach weiter so!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_492.png
http://fs5.directupload.net/images/160327/luejorjy.png

Thumbs up +3

605

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Es gefällt mir nicht, dass die Anzahl der Zeichen bei den Notizen reduziert wurde.
Vor dem Managerbüro Update hatte ich noch deutlich über 100 (ich glaube sogar über 200) Zeichen frei.
Jetzt bin ich auf Anschlag ...

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

606

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Es sind weiter 500 Zeichen. Keine Änderung.

607 Zuletzt bearbeitet von MeDDi (2017-01-30 09:39:20)

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Brice schrieb:

Es sind weiter 500 Zeichen. Keine Änderung.

seltsam.

schau hier:

https://picload.org/image/roowipro/unbenannt.png

Ich hab mich möglicherweise ob der Anzahl der freien Zeichen geirrt. Aber dennoch passt offensichtlich etwas nicht.

wie dem auch sei, ich räume etwas auf

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

608

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

38 Absätze? big_smile Ein Absatz ist auch ein Zeichen im EZM, man sieht ja eigentlich beim Counter was alles als Zeichen zählt.

609 Zuletzt bearbeitet von MeDDi (2017-01-30 10:00:10)

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Brice schrieb:

38 Absätze? big_smile Ein Absatz ist auch ein Zeichen im EZM, man sieht ja eigentlich beim Counter was alles als Zeichen zählt.

aber dennoch 454+38 = 492
wären somit 8 und nicht 1 zeichen frei.

und ich bin mir absolut sicher, dass ich vorher deutlich mehr frei hatte.
wie dem auch sei. ich habe ja bereits angefangen aufzuräumen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

610 Zuletzt bearbeitet von DJReaper22 (2017-02-22 21:13:44)

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

In den letzten 4 Spielzeiten bin ich nicht weniger oft als drei mal beschissen worden! Zuerst als klarer Favorit in den Playdowns aus Liga 2 in Liga 3 abgestiegen. Die 3. Liga habe ich anschließend dominiert und bin in den Playoffs trotz klarer Stärkevorteile gescheitert. Im darauffolgenden Jahr bin ich zurecht rausgeflogen, da jemand anderes stärker war. Dieses Jahr habe ich wieder dominiert und bin jetzt im Finale erneut gegen ein schwächeres Team gescheitert. Was soll diese scheiße?! Egal wie es läuft und wie die Statistik erklärt werden soll, unterm Strich steht, dass dieses Computersystem jedes mal entgegen jeder Logik gegen mein Team entscheidet! Für mich absolut nicht nachvollziehbar, keine Ahnung ob es anderen genau so geht oder ich der einzige Trottel hier bin, aber das muss mal bzw. wieder gesagt werden. Die ganze Arbeit ist komplett umsonst wenn am Ende sowieso Prinzip Zufall entscheidet. Ich habe so langsam die Schnauze voll! Ich habe kein Problem damit gegen ein Team zu verlieren welches ebenbürtig oder stärker ist, aber dass ich jetzt in 4 Jahren drei mal gegen ein schwächeres Team den Kürzeren ziehe empfinde ich als schlechten Scherz!!

@und dann soll im entscheidenden Spiel meine Toplinie gegen die zweite Linie des Gegners trotz mehr als klarer Stärkevorteile -4 spielen? Ein absoluter Witz!!

Thumbs up

611

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Kann den Frust sehr gut nachvollziehen.... Finde es auch immer etwas seltsam, wenn jemand die Liga dominiert und dann teilweise schon im HF kläglich scheitert.

Kenne jetzt nicht den 3ten Fall. Nur den von jetzt und den vor 2 seasons gegen mich. In Beiden Fällen hast du auch in meinen Augen den Aufstieg mehr verdient. Allerdings ist es auch schwierig es als Selbstläufer abzutun, bzw. von klarem Stärkevorteil zu reden....

Sowohl heute, als auch im finale gegen mich vor 2 Monaten, warst du 2! Stärkepunkte besser..... Und ich hab auch diese Saison wieder gesehen, das 2-3 Punkte Unterschied nicht zwingend klarer Vorteil sind...

Gruß
Tolley

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/imageipfyz9nhcl.jpg
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_10540.png
http://fs5.directupload.net/images/170116/nv7ono9e.png

Thumbs up

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Ein wenig anderes Szenario: mein Team hat in der HR 27 Punkte geholt und ist 9ter geworden. Der Tabellenletzte holte gerade mal 5 Punkte. Im PD habe ich, trotz 8 SEF Punkte mehr, abgekackt. Was soll man dazu sagen?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7517.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/ConL_logo_KLK.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/Knights_wiki85.jpg

Thumbs up

613

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Brice hat es schon häufiger gesagt. 2-3 Punkte sind auf das gesamte Team gesehen ein geringer Unterschied. (Sagt ja auch der Reporter "Einen Favoriten kann man heute nicht unbedingt ausmachen, beide Teams sind gleich auf.")
Und grade in den POs sind die Spiele nochmals enger als in der Runde. Somit kann ein Team in der Runde dominieren und im PO dann dennoch gegen einen ähnlich starken Gegner ausscheiden.

Klar ist das ärgerlich, und klar ist der Ärger verständlich.
Allerdings würde ich schon auch eine Reihenbilanz in Frage stellen, wenn diese Reihe wirklich deutlich stärker war als die des Gegners.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Mein größter Kritikpunkt ist nicht, dass dies jetzt halt mal passiert ist, sondern, dass dies in den letzten 4 Spielzeiten gleich drei mal der Fall war und ich jedes mal benachteiligt wurde. Nach dieser Logik hätte ich das eine Jahr wo ich mir den Aufstieg nicht verdient habe gewinnen müssen, aber da läuft die Maschinerie natürlich normal. ;-)

Thumbs up

615

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Ich sagte ja, ich verstehe dich.
Allerdings muss man im Sinne der Logik und Wahrscheinlichkeiten jedes Ereignis für sich sehen und kann diese technisch nicht in einen Kausalzusammenhang bringen.
Die Frage ist also, wie viel stärker war dein Team in den jeweiligen Partien wirklich?
Manchmal hat man ja auch als Team nen knapp höheren SEF, ist aber bei den relevanten Spielerduellen oder im Reihenvergleich unterlegen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

616

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Habe auch schon mehrmals gesagt das ich durchaus verstehen kann wenn einen solchen Ergebnisse frustrieren. Vor allem wenn man es mal 3-4 Saisons hintereinander hat. Allerdings muss ich auch dazu sagen das es meistens immer die gleichen Manager sind denen immer wieder das gleiche passiert. Und dann muss man halt schon gucken das man was anderes probiert mit der Taktik und der Aufstellung. Die Topreihe der Crabbers hat übrigens SEF 91, was 6 Punkte mehr sind als die Topreihe der Rangers. Manchmal geht sowas auf und manchmal nicht.

Die Hauptrunde würde ich ganz generell nicht immer als Gradmesser nehmen. Viele Teams verändern sich während der Hauptrunde, werden besser, werden schlechter, holen Spieler aus dem Nachwuchs oder Camp dazu. Habe selbst auch schon oft die Hinrunde abgeschenkt weil ein Spieler noch ins Camp musste um dann eine möglichst gute Rückrunde oder gute Playdowns zu spielen. Funktioniert natürlich für die Playoffs nicht, aber für Playdowns kann ich im Prinzip 22 Spieltage an meiner Mannschaft feilen, um dann wenn es drauf ankommt die stärkste Mannschaft aufs Eis zu schicken. Da zählen dann 0 Punkte nicht mehr. Das bringt das System so mit sich.

Übrigens gab es logischerweise diese Saison 32 1. platzierte in den Ligen 1-4, davon sind 24 auch Meister geworden. ALLE haben es bis ins Finale geschafft. Hilft einem jetzt wenig wenn man selbiges verloren hat, aber neutral betrachtet sind die Werte für mich in Ordnung.

Ich hatte dazu ja auch mal einen Blogeintrag verfasst:

http://www.eiszeit-manager.de/index.php … article=25

617 Zuletzt bearbeitet von Tschark (2017-02-23 11:27:44)

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Ich kann ja nachvollziehen, dass Niederlagen gegen nominell schwächere Gegner schmerzhaft sind (ich hatte auch schon mehr als genug davon), aber haben diejenigen, die sich darüber so vehement aufregen, jemals Eishockey gesehen oder gar gespielt?
Es ist in diesem Sport einfach absolut an der Tagesordnung, dass auch ein schwächeres Team ein stärkeres schlägt.
Noch mehr als in vielen anderen Sportarten entscheidet beim Eishockey sooooo häufig das Glück.

Wer bspw. selbst mal beim Eishockey im Tor stand, wird sofort gemerkt haben, dass es Tage gibt, an denen jedes knappe Ding gehalten wird, während an anderen Tagen alles rein geht, obwohl man überhaupt nichts anders macht oder schlecht spielt.
Es gibt einfach in jedem Spiel dutzende Zentimeterentscheidungen, die den Ausschlag geben.

Über einen langen Zeitraum gleicht sich sowas aus, über die gesamte Regular Season setzt sich in der Regel der stärkste durch (sowohl im EZM als auch im echten Eishockey), aber in einem einzigen Spiel kann einfach viel passieren.

Da ist es auch völlig unsinnig, sich jetzt einzelne Statistiken eines einzelnen Spiels herauszusuchen und sich darüber aufzuregen.
In der NHL hatte bspw. Pekka Rinne am Dienstag eine Fangquote von 69,2%. Peter Budaj hat 96,0% der Schüssen gehalten.
Trotzdem ist Rinne der bessere Goalie.
Oder um bei deinem Beispiel der +/- Statistik zu bleiben: Roman Josi hat am Dienstag -3 gespielt, obwohl er theoretisch der beste Verteidiger auf dem Eis gewesen sein müsste. Auf der Gegenseite hat ein Dougie Hamilton +2 gespielt.

Sowas sieht man in jedem Spiel. Teams haben gute und schlechte Tage, Spieler haben gute und schlechte Tage. Topteams verlieren auch mal gegen deutlich schwächere Gegner, Weltklassespieler spielen auch mal -4.

Wie gesagt setzt sich auf lange Zeit fast immer der stärkere durch, aber ernsthaft zu erwarten, dass es unmöglich sein müsste, eine best-of-3-Playoffrunde zu verlieren, weil das eigene Team um 3% stärker ist als der Gegner - das ist hier der eigentliche Witz.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_6879.png

Thumbs up +1

618

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Tschark schrieb:

[...]Es ist in diesem Sport einfach absolut an der Tagesordnung, dass auch ein schwächeres Team ein stärkeres schlägt.
Noch mehr als in vielen anderen Sportarten entscheidet beim Eishockey sooooo häufig das Glück.

Wer bspw. selbst mal beim Eishockey im Tor stand, wird sofort gemerkt haben, dass es Tage gibt, an denen jedes knappe Ding gehalten wird, während an anderen Tagen alles rein geht, obwohl man überhaupt nichts anders macht oder schlecht spielt.
Es gibt einfach in jedem Spiel dutzende Zentimeterentscheidungen, die den Ausschlag geben.

Über einen langen Zeitraum gleicht sich sowas aus, über die gesamte Regular Season setzt sich in der Regel der stärkste durch (sowohl im EZM als auch im echten Eishockey), aber in einem einzigen Spiel kann einfach viel passieren.[...]

Um es für Kritiker (noch) fairer zu machen, könnte/müsste man also über best-of-five Serien nachdenken, um das Glück ausmzumerzen.

Ich finde es gut so, wie es ist. Ich weiß nicht, wie viele Spiele trotz "deutlicher" Stärke (SEF) Unterschiede (+/- 5%) gewonnen/verloren habe. Umso spannender finde ich es aber, in solchen Spielen, die "eigentlich" im Vorfeld verloren sind, mal was verrücktes mit dem Team zu machen.

Thumbs up

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Brice schrieb:

Habe auch schon mehrmals gesagt das ich durchaus verstehen kann wenn einen solchen Ergebnisse frustrieren. Vor allem wenn man es mal 3-4 Saisons hintereinander hat. Allerdings muss ich auch dazu sagen das es meistens immer die gleichen Manager sind denen immer wieder das gleiche passiert. Und dann muss man halt schon gucken das man was anderes probiert mit der Taktik und der Aufstellung. Die Topreihe der Crabbers hat übrigens SEF 91, was 6 Punkte mehr sind als die Topreihe der Rangers. Manchmal geht sowas auf und manchmal nicht.

Die Hauptrunde würde ich ganz generell nicht immer als Gradmesser nehmen. Viele Teams verändern sich während der Hauptrunde, werden besser, werden schlechter, holen Spieler aus dem Nachwuchs oder Camp dazu. Habe selbst auch schon oft die Hinrunde abgeschenkt weil ein Spieler noch ins Camp musste um dann eine möglichst gute Rückrunde oder gute Playdowns zu spielen. Funktioniert natürlich für die Playoffs nicht, aber für Playdowns kann ich im Prinzip 22 Spieltage an meiner Mannschaft feilen, um dann wenn es drauf ankommt die stärkste Mannschaft aufs Eis zu schicken. Da zählen dann 0 Punkte nicht mehr. Das bringt das System so mit sich.

Übrigens gab es logischerweise diese Saison 32 1. platzierte in den Ligen 1-4, davon sind 24 auch Meister geworden. ALLE haben es bis ins Finale geschafft. Hilft einem jetzt wenig wenn man selbiges verloren hat, aber neutral betrachtet sind die Werte für mich in Ordnung.

Ich hatte dazu ja auch mal einen Blogeintrag verfasst:

http://www.eiszeit-manager.de/index.php … article=25

Ich hätte auch kein Problem damit wenn mich die Topreihe rausgeschossen hätte, aber wenn es dann die zweite Linie ist, dann wird es schon arg lächerlich. Zudem habe ich gegen dasselbe Team vor den beiden Niederlagen jeweils drei mal mit mindestens 3 Toren Unterschied gewonnen. Wenn es dann auf einmal nicht mehr klappt und ich im entscheidenden Spiel auch noch 6 Gegentreffer kassiere, so viele wie nie zuvor, dann bleibt einfach ein sehr fader Beigeschmack.

Zudem könnte man auch die Abstiegsregelegung bzw. die Zuweisung der abgestiegenen Teams überdenken, mir scheint es, dass die Third Division West meist den besseren Absteiger bekommt obwohl die Division an sich schon deutlich stärker als jene des Ostens ist.

Thumbs up

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

DJReaper22 schrieb:
Brice schrieb:

Habe auch schon mehrmals gesagt das ich durchaus verstehen kann wenn einen solchen Ergebnisse frustrieren. Vor allem wenn man es mal 3-4 Saisons hintereinander hat. Allerdings muss ich auch dazu sagen das es meistens immer die gleichen Manager sind denen immer wieder das gleiche passiert. Und dann muss man halt schon gucken das man was anderes probiert mit der Taktik und der Aufstellung. Die Topreihe der Crabbers hat übrigens SEF 91, was 6 Punkte mehr sind als die Topreihe der Rangers. Manchmal geht sowas auf und manchmal nicht.

Die Hauptrunde würde ich ganz generell nicht immer als Gradmesser nehmen. Viele Teams verändern sich während der Hauptrunde, werden besser, werden schlechter, holen Spieler aus dem Nachwuchs oder Camp dazu. Habe selbst auch schon oft die Hinrunde abgeschenkt weil ein Spieler noch ins Camp musste um dann eine möglichst gute Rückrunde oder gute Playdowns zu spielen. Funktioniert natürlich für die Playoffs nicht, aber für Playdowns kann ich im Prinzip 22 Spieltage an meiner Mannschaft feilen, um dann wenn es drauf ankommt die stärkste Mannschaft aufs Eis zu schicken. Da zählen dann 0 Punkte nicht mehr. Das bringt das System so mit sich.

Übrigens gab es logischerweise diese Saison 32 1. platzierte in den Ligen 1-4, davon sind 24 auch Meister geworden. ALLE haben es bis ins Finale geschafft. Hilft einem jetzt wenig wenn man selbiges verloren hat, aber neutral betrachtet sind die Werte für mich in Ordnung.

Ich hatte dazu ja auch mal einen Blogeintrag verfasst:

http://www.eiszeit-manager.de/index.php … article=25

Ich hätte auch kein Problem damit wenn mich die Topreihe rausgeschossen hätte, aber wenn es dann die zweite Linie ist, dann wird es schon arg lächerlich. Zudem habe ich gegen dasselbe Team vor den beiden Niederlagen jeweils drei mal mit mindestens 3 Toren Unterschied gewonnen. Wenn es dann auf einmal nicht mehr klappt und ich im entscheidenden Spiel auch noch 6 Gegentreffer kassiere, so viele wie nie zuvor, dann bleibt einfach ein sehr fader Beigeschmack.

Zudem könnte man auch die Abstiegsregelegung bzw. die Zuweisung der abgestiegenen Teams überdenken, mir scheint es, dass die Third Division West meist den besseren Absteiger bekommt obwohl die Division an sich schon deutlich stärker als jene des Ostens ist.

Du hast aber schon realisiert, dass er stärker angetreten ist als in der Quali? 79vs81 ist jetzt kein riesiger Unterschied. Zudem hatte er den besseren Goalie. Die Chancen für dich von Beginn weg kaum viel grösser als 50%
Du hättest ebenso gut auch schon gegen mich rausfaulen können...und ich habe noch nichtmal Form trainiert...eventuell mal über Taktik, Reihen und gar Kaderplanung nachdenken.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Datsjuk4ever schrieb:
DJReaper22 schrieb:
Brice schrieb:

Habe auch schon mehrmals gesagt das ich durchaus verstehen kann wenn einen solchen Ergebnisse frustrieren. Vor allem wenn man es mal 3-4 Saisons hintereinander hat. Allerdings muss ich auch dazu sagen das es meistens immer die gleichen Manager sind denen immer wieder das gleiche passiert. Und dann muss man halt schon gucken das man was anderes probiert mit der Taktik und der Aufstellung. Die Topreihe der Crabbers hat übrigens SEF 91, was 6 Punkte mehr sind als die Topreihe der Rangers. Manchmal geht sowas auf und manchmal nicht.

Die Hauptrunde würde ich ganz generell nicht immer als Gradmesser nehmen. Viele Teams verändern sich während der Hauptrunde, werden besser, werden schlechter, holen Spieler aus dem Nachwuchs oder Camp dazu. Habe selbst auch schon oft die Hinrunde abgeschenkt weil ein Spieler noch ins Camp musste um dann eine möglichst gute Rückrunde oder gute Playdowns zu spielen. Funktioniert natürlich für die Playoffs nicht, aber für Playdowns kann ich im Prinzip 22 Spieltage an meiner Mannschaft feilen, um dann wenn es drauf ankommt die stärkste Mannschaft aufs Eis zu schicken. Da zählen dann 0 Punkte nicht mehr. Das bringt das System so mit sich.

Übrigens gab es logischerweise diese Saison 32 1. platzierte in den Ligen 1-4, davon sind 24 auch Meister geworden. ALLE haben es bis ins Finale geschafft. Hilft einem jetzt wenig wenn man selbiges verloren hat, aber neutral betrachtet sind die Werte für mich in Ordnung.

Ich hatte dazu ja auch mal einen Blogeintrag verfasst:

http://www.eiszeit-manager.de/index.php … article=25

Ich hätte auch kein Problem damit wenn mich die Topreihe rausgeschossen hätte, aber wenn es dann die zweite Linie ist, dann wird es schon arg lächerlich. Zudem habe ich gegen dasselbe Team vor den beiden Niederlagen jeweils drei mal mit mindestens 3 Toren Unterschied gewonnen. Wenn es dann auf einmal nicht mehr klappt und ich im entscheidenden Spiel auch noch 6 Gegentreffer kassiere, so viele wie nie zuvor, dann bleibt einfach ein sehr fader Beigeschmack.

Zudem könnte man auch die Abstiegsregelegung bzw. die Zuweisung der abgestiegenen Teams überdenken, mir scheint es, dass die Third Division West meist den besseren Absteiger bekommt obwohl die Division an sich schon deutlich stärker als jene des Ostens ist.

Du hast aber schon realisiert, dass er stärker angetreten ist als in der Quali? 79vs81 ist jetzt kein riesiger Unterschied. Zudem hatte er den besseren Goalie. Die Chancen für dich von Beginn weg kaum viel grösser als 50%
Du hättest ebenso gut auch schon gegen mich rausfaulen können...und ich habe noch nichtmal Form trainiert...eventuell mal über Taktik, Reihen und gar Kaderplanung nachdenken.

Der Torwart ist nur minimal besser, mehr nicht, macht sicherlich keinen Unterschied. Gegen dich habe ich zwei mal nur knapp gewonnen, stimmt. Aber wenn ich bereits dieses Duell verloren hätte, dann wäre der Sinn des Spiels endgültig verloren gegangen. Bin schon gespannt was heuer passiert, auf dem Papier bin ich vermutlich wieder das stärkste Team...

Thumbs up

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

DJReaper22 schrieb:

Der Torwart ist nur minimal besser, mehr nicht, macht sicherlich keinen Unterschied. Gegen dich habe ich zwei mal nur knapp gewonnen, stimmt. Aber wenn ich bereits dieses Duell verloren hätte, dann wäre der Sinn des Spiels endgültig verloren gegangen. Bin schon gespannt was heuer passiert, auf dem Papier bin ich vermutlich wieder das stärkste Team...

Du warst insgesamt aber auch nur minimal besser und der Goalie ist der wichtigste Mann. Da hast du dann nicht mehr viel Spielraum.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Will mich auch mal eben einmischen! :-)

Das beispiel mit dem realen Eishockey , schlechter Tag und guter Tag, ganz ehrlich, das Unterschreibe ich sofort. Auch für andere Sportarten. Alle sind "nur" Menschen. Ok, im EZM jetzt nur Virtuell, aber scheinbar hat es Brice ja ganz gut hinbekommen das auch hier das ganze so verläuft. Und wenn man sich mal überlegt was Brice schrieb, 2 - 3 Punkte differenz sind doch noch nahezu ebenbürtig, dann ist es finde ich schon erstaunlich wie gut das mit dem "schlechten Tag" hier klappt. Ich habe letzte Saison auch als 9. gegen den letzten gespielt. 33 gegen 39 (das war ich). Erstes Spiel 2:1 zuhause verloren, zweites Spiel auswärts 3:0 gewonnen. Letztes Spiel wurde nicht ausgetragen weil Sparta Bremen nach 2 Saisons als Tabellen letzter keine Lust mehr hatte noch eine als letzter in der 7. zu verbringen. Sie hätten ja durchaus nochmal bei mir gewinnen können. Mich hätte es genauso treffen können. In der Saison 101 musste ich in den PD gegen die Platamonas Sharks ran. 38 gegen 38. Zwei mal Verlängerung und ich war gerettet. Tat mir nur leid da die Sharks ca 15 Seasons durchgehend in der 7.16 spielten.
Ich finde es gut das man keine Garantie dafür hat wenn 38 gegen 35 spielt das man dann definitiv gewinnt. Fände ich Langweilig. Dann muss ich doch nur sparen, vor den Play-Offs 2x auf dem Transfermarkt zuschlagen, damit bun ich dann wenn es vorher ausgeglichen war leicht im Vorteil und der Aufstieg ist mir so gut wie sicher. Ne, ganz ehrlich, das ist zu einfach. Es gibt durchaus Dinge die man verbessern kann. Es wird immer was geben. Aber das was hier Kritisiert wird finde ich für mich gut so wie es ist.
Abschließend möchte ich nur eins noch sagen (habe ich noch nicht gehört hier im mom):
Ich bin nicht Brice und kein Mod, kann also nicht in die eams der anderen reinschauen, aber man muss sich doch nur überlegen das wenn jemand eine Reihe hat:
Durchschnittsalter: 33
Durchschnittsstärke: 66
Durchschnittserfahrung: 79
Durchschnittsform: 96

das er auch mal gegen eine Mannschaft verlieren kann die:
Durchschnittsalter: 28
Durchschnittsstärke: 63
Durchschnittserfahrung: 77
Durchschnittsform: 98
hat. Sie ist jünger und frischer. Vllt wären auch noch Werte von noch einem weniger möglich. Das aber finde ich macht es doch Spannend. Man weiß vorher nie wirklich wer gewinnt. Man kann von ausgehen, aber mehr auch nicht.

So, jetzt noch zwei Punkte in eigener Sache:
1. Brice, du hast geschrieben das die Sachen von gelöschten Teams nicht gespeichert werden, heißt das ich dich um Statistiken meiner vorangegangen Seasons bitten könnte um meine eigenen zu vervollständigen bei dingen die ich selbst übersehen habe?

und 2.: wie oben erwähnt, schlechte tage usw., wie sieht die Geschichte aus wenn ich die Reihen durcheinander würfele?
Brauchen die Spieler eingewöhnungszeit oder Harmonieren die Spieler sofort "Blind" mit einander?

Das wars. Allen einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Saison aus Ratingen

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://picload.org/image/ripilipl/vdamphousse400xl1agjo57yv.png

Thumbs up +1

624

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Zum Goalie: Der ist aber auch nur so stark wie die Abwehr vor ihm. Wenn das Gefälle zu stark ist, dann kann ein 90er Goalie schnell auch nur noch wie ein 75er sein.

Ich verstehe den Ärger wenn man mehrere Saisons im Finale verliert und oft den Vorteil eigentlich auf seiner Seite haben sollte. Ich verstehe aber nicht das man von "lächerlich" redet wenn der Unterschied zwischen den Teams kein gewaltiger ist.

Auf jeden Fall führt dieses Diskussion eh zu keinem Ergebnis.

Wichtiger als die Gesamtstärke ist eigentlich eher die Leistung der Einzel Spieler, wie schneiden die besten Spieler meines Teams ab und liefern sie in etwa die Werte die ich erwarten darf und umgekehrt auch, welche Spieler haben deutlich mehr Leistung gebracht als zu erwarten war.

@Vincent, die Fragen gehören eigentlich nicht hier in den Thread. Ich verschiebe sie in den entsprechenden Thread unter Hilfe.

Re: Der große gefällt mir/gefällt mir nicht Thread

Die durchschnittliche Verteidigungsstärke betrug 79,5, bei einem 89er Goalie sollte das Verhältnis also noch passen. Problem war, dass sowohl die Defensive als auch die Offensive nicht ihre Leistung brachte. Hatte in jedem Spiel deutlich mehr Schüsse, aber die Tore fielen leider auf der anderen Seite. Kann man jetzt auch nicht mehr ändern und muss man so hinnehmen. Mal schauen wie es dieses Jahr läuft, möchte etwas Neues probieren, mal schauen ob es vielleicht damit klappt.

Das was am meisten bei solch knappen Entscheidungen gegen einen nervt ist, ist die Tatsache, dass man in der tieferen Liga notgedrungen einige seiner Topspieler abgeben muss. Wäre mir z.B. der Aufstieg vor 3 Jahren gelungen, als er eigentlich fest eingeplant war und verdient gewesen wäre, dann hätte ich heute ein Team, dass in Liga 2 locker mithalten könnte und wohl um die Playoff-Plätze spielen würde. Jetzt wäre durch die getätigten Verkäufe der Nichtabstieg bei Aufstieg vermutlich das höchste aller Gefühle. Durch die geminderten Einnahmen geht teilweise 10 Jahre lange Arbeit flöten und das ist einfach schade.

Thumbs up