1 Zuletzt bearbeitet von Tireon (2011-11-04 23:56:12)

Thema: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

So, damit wir nicht falsche Bereiche vollspamen hier einen Thread wo wir das vllt diskutieren und entwickeln können.
Hab mal alle bisherigen Beiträge zusammengefasst:

Jesuli schrieb:

Wenn ich ehrlich bin, dann hängt bei mir auch einiges vom Namen ab. Wenn ich einen Crosby habe, der Defender oder sogar Goalie ist, dann will ich den nicht. Wenn sonst ein Name bei meinem Nachwuchs dabei ist, der irgendwie dämlich klingt, will ich ihn nicht.
Aus diesem Grund lohnt sich für mich das Nachwuchszentrum nicht. Ich investiere nen Haufen Geld um am Ende einen Nicholas Nichols (ist das eigentlich eine Reduplikation.. oder wie nennt man das?) zu bekommen oder so... nein danke. Da suche ich mir lieber auf dem TM passende Spieler.
Da steht bei mir Ästhetik vor Rentabilität.

Ich fänd es sowieso spannender, wenn man von Anfang an weiß, welchen Spieler man mal bekommt um gezielt diesen Spieler zu fördern. Sagen wir, ich setz jetzt auf Verteidigung, dann stehen dort drei Namen. Einen der drei Leute kann ich auswählen zur Nachsuchsförderung. So weiß ich von Anfang an, wen ich kriege und kann mich Stück für Stück an seiner Entwicklung ergötzen. Oder noch besser, es gibt einen Pool an Nachwuchsspielern für jeden der Stärkebereiche (20-30,30-40,50-60 usw). Dort bedienen sich alle Manager der EZMA. Wenn dann einer weg ist, den ich gerne gehabt hätte, kann man ja immernoch das Team fragen, dass ihn fördert...

Aber naja... Wunschdenken. smile

Tireon schrieb:

Okay Jesuli, an deinem fanatischen Enthusiasmus wird einiges scheitern  big_smile
Aber deine Idee ist garnicht so schlecht, wenn man es praktisch so macht, dass man die Jugendförderung an einem Art Draftsystem koppelt. Mit der neuen Ligenstruktur wäre das auch nicht so schwer. Jede Stufe bekommt eine bestimmte Anzahl an Jugendspielern als Pool zur Verfügung gestellt. Daraus kann man dann, je nach Ausbau des Leistungszentrum bis zu 3 Spieler herauspicken. Und dann kann man weiterhin einstellen wie stark man diese fördern will. Die Ausbildung dauert generell eine Saison. Wenn man alle drei auf höchste Stufe fördern will, dann muss man natürlich auch entsprechend einiges Investieren.
Bezgl. des Namens bzw der Position der Spieler ist müsste man sich gedanken machen, ob für jede Mannschaft 5 zur Verfügung gestellt werden woraus er aussuchen kann oder für die ganze lige 30 jugis und es dann gilt "Wer zu erst kommt, mahlt zu erst".

Das hier ist natürlich nur ein Anfangsgedanke...

sokitrop schrieb:

Ich finde die Idee von "Schöngeist" Jesuli und "Weiterdenker" Tireon eigentlich höchst reizvoll. Ob jetzt ligen- oder stärkegebunden oder ein allgemeiner Pool an Nachwuchsspielern - widerspricht m.E. überhaupt nicht dem Grundgedanken eines einfach zu verstehenden bzw. einfach zu bedienenden Spiels. Es ist anders als bisher, das mit Sicherheit. Aber ich finde es sogar einfacher und klarer zu verstehen als das jetzige. Bisher sieht man nur einen Entwicklungsbalken und einiges an Zahlen. Wenn ich mir einen Nachwuchsspieler quasi auswählen kann und dann vor allem noch ein Name von Anfang an dabeisteht, entwickelt sich doch ein viel engerer Bezug zu dem neuen. Den produziere ich dann nicht auch gleich für den TM.

NiKiOn schrieb:

also ein draftsystem finde ich auch nicht so kompliziert...
wie Tireon sagte, es gibt einen Pool für jede Liga (bzw. Ligen im Baumstrukturenbereich) und während der Playoffs hat jeder die Möglichkeit sich diesen Pool anzusehen und eine Art Liste zu erstellen, welchen Spieler er gerne hätte. Der Bestplatzierte (bei mehreren gleichwertigen Ligen der mit der höchsten Punktzahl, TD usw.) kriegt seinen First Pick also sicher, dann jeder den höchsteingestellten, der noch da ist.
Vllt könnte man es so einstellen, dass man in der Liste nur so eine Art Prognose sieht und je besser das (Nachwuchs) Ausbildungscamp ist, desto genauer der Prognosebereich.
Das Ausbildungscamp ist dann nur dazu da, die gepickten Spieler 1-2 Saisons zu fördern. Oder man nimmt sie gleich ins Team auf, dann ist die Entwicklung aber natürlich langsamer als im Camp.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_978.png

Thumbs up

2

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

wolpi schrieb:

dann sollte aber aus gründen der chancengleichheit der schlechtplazierteste den First Pick haben

das macht in der NHL vielleicht sinn, aber hier gibt es einen Aufstieg, also "brauchen" die wahrscheinlichen Aufsteiger wohl auch die besseren Spieler. Außerdem ist es wie gesagt in der NHL ja so, dass es bei einem Gleichgewicht bleiben soll innerhalb der Liga.

Ich finde es fairer, wenn der bestplazierte eben auch den verdienten Lohn einfährt...

Wenn es eine Prognosespanne gibt, werden die ersten Picks in den unteren Ligen wahrscheinlich eh nur nach dem Namen gewählt, da man ja nur ungefährt abschätzen kann, wer der beste ist wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

außerdem würde, wenn der schlechtplatzierteste den first pick erhält, wieder ein grund entstehen der einen für muisswirtschaft und den damit verbundenen Punktabzug und dem abrutschen in der tabelle belohnt das ist ja acuh nicht sinn der sache
man muss bei solchen sachen immer bedenken dass man das richtige belohnt sprich sportlichen erfolg (gemessen an der Platzierung nach dem Punktbazug natürlich big_smile )

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3574.png
Eishockey-Kenntnis der Alteingesessenen: "Wir kennen Deilinghofen, aber wo in aller Welt ist Iserlohn?"
Managername im Spiel: Weber

Thumbs up

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Ich glaube kaum, daß sich ein Draftsystem hier verwirklichen läßt. Das wäre des Guten dann auch wirklich zu viel. Viele wissen nicht damit umzugehen, viele werden zur nötigen Zeit nicht online sein. Viele werden gar nicht draften wollen. Wie soll ein System das hier verwirklichen. Außerdem bekommst du Nachwuchs aus deiner Nation. Da stößt das Ganze schon bei ligaweitem Draft an Grenzen. Und nationalen Nachwuchs würde ich auch unbedingt weiterbehalten wollen.

Also würde höchstens eine Auswahlmöglichkeit aus 2 bis 3 Jugis pro Position für jedes Team in Frage kommen, aus denen man dann welche in seine Nachwuchsförderung übernimmt und wie gewohnt ausbildet. Ob die dann "nur" namentlich genannt sind oder auch mit bestimmten Attributen wie Entwicklungschancen oder Ausbildungskosten, müsste man dann sehen.

Man könnte dann z.B. einen Max Müller zur Auswahl haben, der ist Verteidiger und hat eine Grund-/Eingangsstärke von 40, dann wäre da noch Sigi Schulze, auch Verteidiger mit einer Grund-/Eingangsstärke von 60, usw. Je nach Investitionsgrad und Ausbaustufe können die dann eine bestimmte Stärke zum Ausbildungsende erreichen - können, muß aber nicht. Der Endwert könnte durchaus nach oben und unten abweichen, in Ausnahmefällen sogar "extremer", also Ausnahmetalent oder "außer Spesen nix gewesen". In einem anderen Thread hab ich die Idee einer "geheimen Maximalstärke" für jeden Spieler vorgeschlagen. Wenn man das mit der Ausbildung kombinieren könnte wäre das für mich das Sahnehäubchen.

Menschenhandel? Nein, danke. - Pro Abschaffung der Transferzahlungen!
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2196.jpg http://s1.directupload.net/images/130206/mefxykzw.gif

Thumbs up

5

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

NiKiOn schrieb:
wolpi schrieb:

dann sollte aber aus gründen der chancengleichheit der schlechtplazierteste den First Pick haben

das macht in der NHL vielleicht sinn, aber hier gibt es einen Aufstieg, also "brauchen" die wahrscheinlichen Aufsteiger wohl auch die besseren Spieler. Außerdem ist es wie gesagt in der NHL ja so, dass es bei einem Gleichgewicht bleiben soll innerhalb der Liga.

Ich finde es fairer, wenn der bestplazierte eben auch den verdienten Lohn einfährt...

Nicht persönlich gemeint, aber das ist SCHWACHSINN!
Der erste bekommt den letzten Pick, ansonsten ist das System schwachsinn! Alternativ kannst ja dann auch den letzten Pick in deiner neuen Liga wählen!

Wenn ich hier eine Chancengleichheit will oder das schwächere Teams wieder einen Anreiz haben, dann nur dass sie einen First Pick bekommen! Alles andere ist FUCK! Wenn man eh erster seiner Klasse ist, dann  braucht man in meinen Augen auch keine First Pick! Der Letzte der jeweiligen Saison bekommt den First Pick, ansonsten bin ich klar gegen ein solches System!

Das sage ich als zweitplatzierter meiner Liga! Ich muss Leuten in meiner Liga, die anders, besser, schlechter, sinnvoller wirtschaften als ich nicht den First Pick nehmen! Ich bin unter den ersten der Liga! So what? Dann brauche ich keinen First Pick!
Der letzte bekommt den ersten Pick, der erste den Letzten.

Thumbs up

6

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Brice schrieb:
wolpi schrieb:

dann sollte aber aus gründen der chancengleichheit der schlechtplazierteste den First Pick haben

Jo das ist wahr wie in der NHL

Aber genau hier ist doch der Unterschied zur NHL. Die NHL ist ein geschlossenes Ligensystem, in dem man eben eine Chancengleichheit haben will, weil es immer die gleichen Mannschaften sind.
Im EZM dagegen ändert sich das ja alles mit Auf und Abstieg.
Was soll denn ein Absteiger, der Tabellenletzter war, mit nem Firstpick aus seiner Liga jetzt in der unteren? Er ist zu teuer für die Weiterentwicklung und zu teuer im Vertrag und wenn er ihn halten könnte, hätte er eine bessere Verstärkung als die in der neuen unteren Liga, die den 3. oder 4. Pick bekommen haben.

Sokitrop muss ich leider recht geben, die Nationenwahl ist bei einem Pick das Problem. Da habe ich grad auch keine Lösung für..
Dass nicht jeder draften möchte, könnte man lösen, indem man draftet, und nach dem Draft auswählen muss, will ich ihn wirklich verpflichten (oder wird er free agent oder einfach wieder gelöscht) und wenn ja für wie lange...

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

7

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Mein Vorschlag für ein Draftsystem wäre folgender:
Für jede Liga gibt es einen Pool an Spielern. Diesen Pool kann man wärend der Saison schon betrachten. Die Spieler sind mit Namen, Position, Alter und ungefährer Stärke und Erfahrung angegeben (5 Punkte Schritte). Für den Draft kann man während der Saison eine Draftreihenfolge festlegen. FÜr jeden Pick einen. Zusäctzlich zu den genauen Wünschen kann man noch einen Bereich festlegen, den man will, wenn keiner mehr in der Liste steht.
Beispiel:
Ich brauch einen guten Stürmer, im Draftpool ist ein Jaroslav Jagr der Stärkemäßig gut passt, und da ich ein Fan von Jagr bin, setze ich ihn an die eins der Liste. Sonst ist kein besonderer da, also stelle ich für den Rest ein, dass ich einen Spieler will, der Stärkemäßig rund 80 Punkte hat un dStürmer ist.
Für meinen Zweiten Pick brauche ich einen Verteidiger für die dritte Reihe, im Pool ist ein Lidstrom und ein Erhoff. ICh stelle also Lidstrom auf die eins und Erhoff auf die zwei für den Rest stelle ich Verteidiger mit Stärke 60-65 ein
der dritte Draft is mir ziemlich egal, also stelle ich Center 80 - 85 ein.
Im Draft bekomme ich dann per Los die Nummer 2, das heißt, ich darft meinen first Pick als zweiter, die anderen beiden als Vorletzter machen. Meinen Jagr bekomm ich, Lidstrom is schon weg, deshalb bekomm ich dann Erhoff. Da für den dritten Pick kein passender Spieler mehr da ist, bekomme ich zufällig.

Nach dem Draft kann ich dann meine Picks ausbilden. Die im Draft angegebene Stärke ist nicht die tatsächlcihe Stärke, sondern sein Potential. In der Ausbildung kann ich dann, je nach Investition und Ausbaustufe dann möglichst viel aus seinem Potential rausholen. Ich habe nun die gesamte Saison Zeit, einen meiner Picks auszubilden oder zu verkaufen. Jagr bruache ich dringend, also bekommt er viel Geld für die Ausbildung, da ich ein gut ausgebautes Zentrum habe, kann er die 80 Punkte erlangen. Erhoff kann ich auch gebrauchen, allerdings nicht so dringend und investiere nur wenig. Meinen dritten Pick kann ich glücklicherweiße an eine weiter unten platziertes Team verkaufen. So stelle ich mir in etwa die Jugendförderung im Draft-system vor.

Für die Nationenfrage würde ich einfach sagen, dass die relative Anzahl der Amis in der Liga auch der relativen Anzahl der Spieler im Draft wiederspieglet. Und bei anderen Nationen naürlich auch. Wer dann wert auf Nationen legt, kann ja einstellen, dass er bevorzugt die Spieler einer bestimmten Nation draften will

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2464.png

Thumbs up

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Ich weiss nicht, obs hier schon geschrieben wurde, aber ich sag es mal:
Wenn ihr wirklich ein Draftsystem wollt, dann müsste es aber auch möglich sein, die Picks zu traden! Ist ja in der NHL auch so!

Bis 2014:
Manager der Ontario Flames (zuletzt in der Second Division).
Aktuelles Team (seit 2016):
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_14419.png

Thumbs up

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Ich lasse mich mal überraschen was hier heruas kommt. Einzig, wenn Vergleiche mit Realität/NHL gezogen werden, wäre ich für eine Trennung der Systeme (Ich weiß, macht es umständlicher, aber da ist für jeden etwas dabei!): Nordamerikanische Teams draften, europäische bilden ihren Nachwuchs selbst aus, russische Teams mischen das ganze.
Da es ja im Entwicklungsplan keine globaleingeteilte Ligen geben soll, geht mein Vorschlag zwar unter, aber ich schlage es aus freien Stücken doch vor  smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

10

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Ich bin von Grund auf gegen ein Draft-System. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Thumbs up

11

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Und wenn ich sage, ich wäre von Grund auf  gegen Weltfrieden, müsste ich das dann begründen? wink

Im Ernst, Ich finde, mann sollte es nicht übertreiben. Mir "Schöngeist" würde es reichen, wenn ich einen aus einem fiktiven Pool herausnehme, den ich dann gezielt fördere. Jeder hat so einen Pool. Jede Saison ist es ein neuer Pool. Diejenigen, die nicht ausgewählt wurden fallen gleich weg. Er ist an die Teamnation gebunden. Die Ausbaustufen der Camps selbst bleiben so, wie sie sind.
Draftsysteme schön und gut, aber schon die Diskussion zeigt, dass da jeder andere Ansichten hat, also ein Kompromiss schwierig ist.

http://i.imgur.com/50qn3oZ.png
Ned: Phil?
Phil: Ned?
[Punches Ned in the face]

Thumbs up

12

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Jesuli schrieb:

Und wenn ich sage, ich wäre von Grund auf  gegen Weltfrieden, müsste ich das dann begründen? wink

Gut dass Weltfrieden und ein Draft-System für ein Browsergame nicht auf einer Stufe stehen smile

Aber mal ohne Spaß, ich war schon immer gegen dieses System (also auch in der Realität), weil es einfach nicht meiner Vorstellung von Sport entspricht, in dem Sinne wie ich in Deutschland aufgewachsen bin. Ganz einfach.

Thumbs up

13

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Um nicht schon wieder ein neues Thema aufmachen zu müssen, grabe ich das hier mal wieder auf.

Denke am System selbst der Jugi-Förderung sollte man erstmal nicht drehen, obwohl ich mir bei Gelegenheit gerne nochmal Gedanken über eine Art Draft-System machen würde.

Was mir aber wirklich immer wieder auf den Finger brennt, ist die Staatsangehörigkeit meiner Jugis. Klar das normalerweise die Jugend eines Vereins aus der Region um den Verein herkommt und dadurch Einheimisch ist.
Aber ab und zu hat man immer auch mal einen "Ausländer" dabei.
Und im Interesse mehr Internationalität zB auf den TM zu bekommen (Eigentlich absurd das wir gefühlte 80% Deutsche Eishockeyspieler haben, realistisch wären 80% Kanadier(/Nordamerikaner)  tongue )

Daher fände ich es wünschenswert, wenn man bei dem Jugendspieler auch noch eine Nationalität auswählen kann.
Und dann hat man als Beispiel eine 40% Chance, dass der Jugi die eingestellte Nationalität erhält, zu 60% wird er aber ein einheimischer Nachwuchsspieler.

Weil die derzeitige Möglichkeit, das Umstellen der Landesflagge. Nunja, alles ein bisschen umständlich, oder?

Bitte um Meinungen eurerseits!

Gruß
Tireon

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_978.png

Thumbs up

14

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Tireon schrieb:

... (Eigentlich absurd das wir gefühlte 80% Deutsche Eishockeyspieler haben, realistisch wären 80% Kanadier(/Nordamerikaner)  tongue ) ...

Wenn wir das EZM-System mal auf die Realität übertragen, würde ich sagen, in Deutschland haben die Clubs Nachwuchszentren der Stufe 2, in Übersee dagegen Stufe 7 big_smile

Ansonsten geb ich dir schon recht, obwohl ich immer noch Bauchweh dabei hätte. Weil sich im Spiel m.E. genau da der Sinn von verschiedenen Nationalitäten ausdrückt. Gegen ein "Ab und zu" ist bestimmt nix zu sagen, aber dann eher mit 10% Chance als 40%.

Menschenhandel? Nein, danke. - Pro Abschaffung der Transferzahlungen!
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2196.jpg http://s1.directupload.net/images/130206/mefxykzw.gif

Thumbs up

15 Zuletzt bearbeitet von Tireon (2011-11-05 09:43:47)

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Na, ich denke über eine Prozentzahl wird man sich einig! Meine waren nur zufällig gewählt um das besser verdeutlichen zu können  wink

Natürlich gibt es ein Sinn von verschiedenen Nationalitäten. Aber derzeit ist er größtenteils nicht vorhanden. Es gibt im Bereich über 50 zB nach meinem Empfinden kaum Norweger, Dänen oä. Dabei denke ich das diese Nationen auch recht gute Spieler haben und haben sollten.

Um es mal an Zahlen deutlich zu machen:
Spieler mit einer Stärke von >50 werden gebraucht ab circa Liga 4 (okay, darunter werden das sich auch einige leisten, aber wenn man mal von der zugrunde liegenden Sollstärke ausgeht)
Also werden die Teams in diesen Ligen auch vorrangig für diesen Stärkebereich im Camp ausbilden.
Nun schauen wir uns dort mal die Länderverteilung an:

96 Teams:

  • Deutschland 32

  • Canada 19

  • USA 16

  • Sweden 9

  • Austria 8

  • Suisse 3

  • Russia 3

  • Denmark 2

  • Finland 2

  • Czech Republik 2

Dementsprechend ist eben in meinen Augen dann auch das Angebot von jungen Spielern auf dem Transfermarkt. Und wohlgemerkt, die Länder Slovakia, Latvia und Norway sind garnicht vertreten.
Also fehlt in diesem Bereich sogar die Internationalität im Spiel, oder?
Und ich bin so dreist zu behaupten, je tiefer du in den Ligen gehst, desto mehr wird der Anteil an deutschen Teams zunehmen, dann werden auch Canada und USA auf das Niveau der anderen abfallen. (Der Grund hierfür liegt m. E. im Anmeldeprozedere, wo das Land "Deutschland" automatisch vorgegeben ist. Hat aber hier jetzt nichts zur Sache)

Ich denke auch eine "Quote" (Endlich ist das Wort gefallen  big_smile ) würde das Gefüge nicht so sehr verändern, aber eben auch manchen Leuten die Chance geben auch mal einen Spieler eines anderen Landes zu bekommen. (Ich suche schon so lange nach nem Finnen oder Dänen, aber es sollte sich ja auch finanziell rechnen)
Von den Prozentzahlen her wäre ich für 20 %. Denke jeder fünfte ist immer noch eine recht niedrige Quote.
Aber vllt gibts noch andere Meinungen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_978.png

Thumbs up

16

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Den Sinn vom Draft im EZM würde sich mir erschließen, um eine Grundsicherung an Nachwuchskräften zu haben. Jedes Team kann 1 oder 2 Spieler pro Spielzeit draften nach Ende der Hauptrunde (der Letzte hat den First Pick, usw.).
Ob die dann wirklich im Team spielen sei dahingestellt, man muss sie ja nicht unter Vertrag nehmen, ebenso sollte man sie nicht verkaufen können bis sie 25 sind - man kann sie aufbauen und in sein Team integrieren (aufbauen heißt nicht, jeden automatisch in ein Camp zu werfen - trainieren und spielen in Reihe 3 bringt es auch) oder nach dem nächsten Draft aussortieren wenn was minimal besseres bereit steht.

Das es jetzt keine Granaten (möglichst eine Stärkestufe unter der jeweiligen Sollstärke einer Liga, in der untersten Liga dann die betreffende Sollstärke - so kann ein neues Team sich Jugendspieler leisten bis es etwas Infrastruktur hat und ein eigenes Nachwuchszentrum installiert) sind die automatisch im Draft erscheinen sollte klar sein. Dafür sollte man weiter selbst Spieler aus seinem Nachwuchszentrum gezielt ausbilden mit den laufenden Kosten, dafür die besseren Chancen haben dass der Spieler einschlägt.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

17 Zuletzt bearbeitet von Jesuli (2011-11-05 09:59:23)

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Das Draftsystem klingt interessant. Es war damals ja ein radikaler Schnitt, von "jeder kann ausbilden, ohne Kosten" hin zu "es kostet verdammt viel". Damit der TM nicht bald gar keine Jugis mehr sieht, wäre es eventuell sinnvoll da noch einen Mittelweg in Form vom Draften zu finden.

http://i.imgur.com/50qn3oZ.png
Ned: Phil?
Phil: Ned?
[Punches Ned in the face]

Thumbs up

18

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Man braucht eigentlich in den Team Einstellungen nur ein alternatives Land für seine Jugendspieler eingeben, somit hat jedes Team 2 Quellen. Gibt man nichts ein, bleibt die Hauptquelle bestehen und die zweite Quelle bedient sich weltweit.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

19

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Naja, das mit dem Draftsystem würde ich erstmal nach hintenschieben. Da sollte man wirklich ein Konzept präsentieren.

Wegen der marginalen Änderung bei der Jugendförderung die ich zuletzt vorgeschlagen habe.
Eine generelle Einstellung mit Hauptquelle und Nebenquelle finde ich nicht gut.
Weil wenn dann jmd die Nebenquelle nicht definiert, bekommt er mit ner gewissen Chance einen Spieler mit irgendeiner Nationalität. Das wäre wohl auch nicht richtig.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_978.png

Thumbs up

20

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Jesuli schrieb:

Das Draftsystem klingt interessant. Es war damals ja ein radikaler Schnitt, von "jeder kann ausbilden, ohne Kosten" hin zu "es kostet verdammt viel". Damit der TM nicht bald gar keine Jugis mehr sieht, wäre es eventuell sinnvoll da noch einen Mittelweg in Form vom Draften zu finden.

Der Draft sollte nicht dazu dienen, Jugendspieler auf den TM zu werfen (daher eine Sperre bis ca.25 den Spieler überhaupt auf dem TM anzubieten...wenn ein 18jähriger in dein Team kommt mit Stärke bis 60, schleppst du den 7 seasons durch und zahlst 2,3 millionen gehalt um ihn dann zu verkaufen, einen 25-26 jährigen mit XP 10 ?!?), es ist einzig eine Grundsicherung. Wenn ein Team natürlich aufhört, landet so ein Jugendspieler sehr wahrscheinlich auf dem FA MArkt und unterliegt dort den gleichen Bedingungen wie die anderen FA's.

Tireon schrieb:

Weil wenn dann jmd die Nebenquelle nicht definiert, bekommt er mit ner gewissen Chance einen Spieler mit irgendeiner Nationalität. Das wäre wohl auch nicht richtig.

Dann geb in die Nebenquelle eben auch dein Hauptland ein wink Ein paar Posts drüber schilderst du es gäbe nicht mal Slovaken, Litauer, etc. und dann wenn einer kommen könnte ist es auch nicht richtig  tongue

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

21 Zuletzt bearbeitet von Jesuli (2011-11-05 10:22:06)

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Dann eben nicht unbedingt verkaufen, aber tauschen.
Es gibt immer weniger Jugis auf dem TM. Und um ehrlich zu sein, ich gehöre nicht zu den Managern, die ihr komplettes Team aus der Nachwuchsförderung beziehen. So dick hab ichs mit Amis dann auch nicht wink

http://i.imgur.com/50qn3oZ.png
Ned: Phil?
Phil: Ned?
[Punches Ned in the face]

Thumbs up

22

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Bonanza schrieb:
Tireon schrieb:

Weil wenn dann jmd die Nebenquelle nicht definiert, bekommt er mit ner gewissen Chance einen Spieler mit irgendeiner Nationalität. Das wäre wohl auch nicht richtig.

Dann geb in die Nebenquelle eben auch dein Hauptland ein wink Ein paar Posts drüber schilderst du es gäbe nicht mal Slovaken, Litauer, etc. und dann wenn einer kommen könnte ist es auch nicht richtig  tongue

Da ging es mir nicht persönlich um mich, sondern um die allgemeine Situation. Es gibt vllt auch Manager die eben gerne auch mal einen Slovaken oder Litauer wollen.
Wie gesagt, bei mir wäre es ein Däne oder Finne. Aber auch hier ist die Situation sehr sehr schwierig. (Sie meine Tabelle)

Nunja, finde das mit diesen Quelleneinstellungen nicht optimal, wenn das irgendwo in den Teameinstellungen ist (Klar sollte man die sich anschauen)
Aber wieso will man immer alles verzweigen?
Ich denke die sinnvollste und einfachste Lösung ist, wenn du in der jeweiligen Jugendspielerförderleiste eben ein "Reiter" für eine Länderauswahl hast. Das kommt deiner Quelleneinstellung genauso gleich, ist aber genau vor Ort wo man es eben sieht, realisiert und braucht.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_978.png

Thumbs up

23

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Tireon schrieb:

Ich denke die sinnvollste und einfachste Lösung ist, wenn du in der jeweiligen Jugendspielerförderleiste eben ein "Reiter" für eine Länderauswahl hast. Das kommt deiner Quelleneinstellung genauso gleich, ist aber genau vor Ort wo man es eben sieht, realisiert und braucht.

Klar ist das am einfachsten. Dann kommt der erste der daran rum spielt und auf einmal einen Jugi aus Sibirien hat, im Forum sich darüber beklagt und einen neuen will weil er das ja nicht gedrückt hat  big_smile
Wie und ob so was kommt mit der Einstellung? Who knows? Brice knows!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

24

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

Ein Draft hat im EZM entscheidende Nachteile:

Wie funktioniert ein Draft? Man hat eine Liste von Spielern und wählt daraus. Wenn man zur Draftzeit nicht im Spiel ist oder sein kann, braucht man eine eigene Auswahlliste (Pre-Draft-Ranking heißt das glaub ich). Es gibt viele, die nur alle paar Tage reinschauen, viele, die einen Draftablauf gar nicht verstehen, viele die keine Gelegenheit haben, genau zur Draftzeit eingeloggt zu sein. Es gibt bestimmt auch viele, wenn sie weder PO noch PD spielen, ihre Friendlies für die Zeit festmachen und dann tschüß bis zur neuen Saison. Um jedem Gelegenheit zu geben, ein eigenes Pre-Draft-Ranking zu erstellen (was übrigens auch nicht kurz mal in 5 Min. erledigt ist) muß die Liste der zur Auswahl stehenden Spieler spätestens zum Ende der Hauptrunde stehen.

Wo sollen die Spieler herkommen? Sollen sie von Brice generiert? Dann muß er aber auch wieder wissen, mit welchen Anteilen die Spieler auf die einzelnen Nationen verteilt werden. Spätestens hier beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz.

Tireon schrieb:

Ich denke die sinnvollste und einfachste Lösung ist, wenn du in der jeweiligen Jugendspielerförderleiste eben ein "Reiter" für eine Länderauswahl hast. Das kommt deiner Quelleneinstellung genauso gleich, ist aber genau vor Ort wo man es eben sieht, realisiert und braucht.

Ob es sinnvoll ist die Nationenauswahl im Nachwuchs komplett freizugeben glaube ich nicht. Meiner Meinung nach bringt dann die ganze Nationenfestlegung fürs Team überhaupt nix mehr. Für die Topliga oder meinetwegen die 2nd. mags ja noch nachvollziehbar sein, daß man international ausbildet. Aber beim Rest wirds irgendwie unglaubwürdig.

Menschenhandel? Nein, danke. - Pro Abschaffung der Transferzahlungen!
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2196.jpg http://s1.directupload.net/images/130206/mefxykzw.gif

Thumbs up

25

Re: [Diskussion] Jugendförderung/Draftsystem

sokitrop schrieb:

Ein Draft hat im EZM entscheidende Nachteile:

Wie funktioniert ein Draft? Man hat eine Liste von Spielern und wählt daraus. Wenn man zur Draftzeit nicht im Spiel ist oder sein kann, braucht man eine eigene Auswahlliste (Pre-Draft-Ranking heißt das glaub ich). Es gibt viele, die nur alle paar Tage reinschauen, viele, die einen Draftablauf gar nicht verstehen, viele die keine Gelegenheit haben, genau zur Draftzeit eingeloggt zu sein. Es gibt bestimmt auch viele, wenn sie weder PO noch PD spielen, ihre Friendlies für die Zeit festmachen und dann tschüß bis zur neuen Saison. Um jedem Gelegenheit zu geben, ein eigenes Pre-Draft-Ranking zu erstellen (was übrigens auch nicht kurz mal in 5 Min. erledigt ist) muß die Liste der zur Auswahl stehenden Spieler spätestens zum Ende der Hauptrunde stehen.

Wo sollen die Spieler herkommen? Sollen sie von Brice generiert? Dann muß er aber auch wieder wissen, mit welchen Anteilen die Spieler auf die einzelnen Nationen verteilt werden. Spätestens hier beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz.

Ich denke du stimmst mir zu, dass man von einem Live Draft absehen kann  smile
Wie schon erwähnt, die Reihenfolge der Picks ist die umgedrehte Abschlusstabelle der Hauptrunde. Wieviele Runden so ein Draft haben könnte, vielleicht reicht eine aus. Der Zeitpunkt wäre am geschicktesten mit dem Saisonumbruch, je nachdem wie lange solch eine Draftberechnung für alle Ligen andauert, dauert der Umbruch dann diese Zeit mehr. Da dort eh niemand etwas machen kann, schmerzt es wohl kaum. Nach dem Saisonumbruch ist ein Spieler mehr im Kader.

Angenommen es wäre zu diesem Zeitpunkt, und das Wahlrecht würde mit Ende des 22.Spieltages stehen, gäbe es sicher keinen Einwand vom 0. bis 18.Spieltag seinen Schwerpunkt festzulegen, ob G, C, S, oder V (wenn man einen zB 38 jährigen Goalie hat und weiß man das dieser nach der Runde weg ist, ob man einen bekommt ist eine andere Sache). Ob während dieser Zeit schon ein Pool an Spielern (dieser wäre natürlich zu generieren, sonst können wir mit dem jetzigen Jugendsystem alleine weitermachen; das soll wie gesagt nur eine Grundsicherung sein) der Liga offenzulegen wäre wenn umsetzbar zu begrüßen. Was nun in diesem Pool auftaucht, Auslegungssache; bei 12 Teams in der Liga und einer Runde evt. 20 Spieler, 4 G, 4 C, 6 S, 6 V - wollen alle einen G, diese aber nach 4 Picks weg sind, wird der jeweils beste verfügbare dem Team zugewiesen. Es wird jedes Team einen Spieler bekommen, aber nicht jedes unbedingt einen den es sofort gebrauchen kann, wenn überhaupt.
Und Nationalitäten der Spieler, da der EZM eine globale Liga ist sollte alles querbeet vertreten sein (Eine Grundsicherung ist ja kein Wunschkonzert).

Es gibt sicher einige Wege, einen Draft für den EZM passend zu gestalten (übersichtlich, einfach). Eine entscheidende Frage dabei ist, braucht man diesen? Wer hätte Bedarf daran? Würde solch ein Tool angenommen? Das wäre zu Beginn erstmal zu klären (evt. Umfrage) bevor man sich weiter Gedanken macht.


Klar sollte sein, das so ein Draft wenn es gut läuft einem Team alle 3-5 seasons mal einen Spieler präsentiert, den es durch Camp und /oder Eiszeit in die 3.Reihe oder sogar mal in die 2.Reihe bringen kann. Wer deluxe Spielermaterial sucht, der muss auf dem TM oder in seinem Nachwuchszentrum suchen. Inwieweit das dann alles für die obersten Ligen interessant ist, ob man es dort erst gar nicht anbieten braucht ... in den unteren Ligen wäre dies durchaus eine sinnvolle Möglichkeit durch draften ein Team aufzubauen/zu halten und nebenbei an der Infrastruktur zu werkeln (v.a. für Einsteiger).

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up