1 Zuletzt bearbeitet von naimshakur (2013-03-25 12:28:36)

Thema: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Als ich Gestern, nach dem Spiel Bayreuth gegen Sonnthofen, wieder zurück in meiner Wohnung war, hatte ich ein merkwürdiges Gefühl. Und zwar waren meine kalten Fließen so warm, als hätten mir freundliche Wichtel, in meiner Abwesenheit, eine Fußbodenheizung eingebaut.
Trotz Thermounterwäsche (lange Unterhose), 2 T-Shirts, 2 Jacken, 2 Paar Socken und Winterschuhe, verließ ich das Stadion in einem Zustand der sich beschreiben lässt als, zum sterben zu warm und zum leben zu kalt.
Wie schaut das in euren Stadien aus und gibt's da irgendwelche Tricks, außer zu saufen bis man nichts mehr spürt ?

Thumbs up

2

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Der Beste Tipp ist: nicht in BT aufs Eishockey zu gehen *lach*
Ansonsten: Wenn du im Fanblock stehst (oder mit den richtigen zusammen) und die Mannschaft das ganze Spiel lang lautstark anfeuerst wird dir schnell warm.
ODER: Du schaust dir Spiele in Weiden/Selb an, da wird es dir gleich viel wärmer tongue

Thumbs up

3

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Der Trick: Es genießen, solange es das noch gibt. Ich vermisse jetzt schon die Spiele bei -20°C in offenen Curt-Frenzel-Stadion sad

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2464.png

Thumbs up +2

4

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Einfach immer ne warme Bratwurst inner Hand haben, so mach ich das in Dortmund immer big_smile

Thumbs up

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

@naim: Niemals bei so einen saukalten Nordost-Wind in den Tigerkäfig gehen wink
Werd doch einfach ein Fan der Blue Devils Weiden, da kannst dann fast mit den T-Shirt hingehen big_smile big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5922.jpg

Thumbs up

6

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

kaiserbike schrieb:

@naim: Niemals bei so einen saukalten Nordost-Wind in den Tigerkäfig gehen wink
Werd doch einfach ein Fan der Blue Devils Weiden, da kannst dann fast mit den T-Shirt hingehen big_smile big_smile

Und selbst mit T-Shirt brauchst in der Weidener Sauna noch einen Ventilator, falls die Stimmung steigt smile

Weiden hat eines der schönsten Stadien in Deutschland, aber EIShockey ist dort nicht. Eher Schnee-Hockey smile

Trotdem bin ich sehr, sehr gerne dort!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

7

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Will jetzt mal den Thread erweitern: "Wo ist es am kältesten".

Mein kältestes Hockey-Erlebnis (dafür war das Wohlfühl-Ambiente mehr als Spitze!): La Valascia, Stadion des EC Ambri-Piotta. Außentemperatur: -10. Innen: -12. Die absolute Tiefkühltruhe, wir haben nur wegen der heißen Kastanien in sämtlichen Taschen überlebt. Der Laden ist so dermaßen ausgekühlt, dass die Kniegelenke schon nach 20 Minuten schmerzen.

Dafür:

- heiße Kastanien
- unglaubliche Fans (da schleppen sich die alten Damen mit Rollator in die Halle)
- Eine Stimmung, die man nur sehr, sehr selten sieht
- der kleine "Weihnachtsmarkt" vor dem Stadion
- der gelungene Spagat aus Profisport und Dorffest (und das "Dorf" kommt aus halb Europa)

Also ganz klar: in Ambri habe ich mich am wohlsten gefühlt, obwohl ich noch nie (!) mehr gefroren hab.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Das Stadion werde ich mir anschauen. Beim nächsten Derby sehen wir uns !

Thumbs up

9

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Kälstestes Eishockeyspiel?

Eisluftstadion St. Christina Hang in Ravensburg.

Bei knapp -15 Grad Oberliga gegen Bayreuth wurde nach 4:5 und massiven Münz, Feuerzeugwurf von den Fans abgebrochen und für Bayreuth gewertet.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7973.png

Thumbs up

10

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

crimmitschau.
im sahnpark gibts nur ein dach über der spielstätte.
und der park wo das stadion liegt,ist ein kälteloch.

ein sehr wirksames mittel sind styroporplatten auf die man sich draufstellt.
leider ist die stadt crimmitschau äußerst beschränkt im kopf und verbietet
diese aus brandschutzgründen.ich gehe deshalb bei minusgraden nicht mehr ins stadion,das muß ich einfach nicht haben.
höchstens wenn die hütte bei den derbys gut gefüllt ist.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5811.png

Thumbs up

11

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Hubert schrieb:

Der Trick: Es genießen, solange es das noch gibt. Ich vermisse jetzt schon die Spiele bei -20°C in offenen Curt-Frenzel-Stadion sad

Richtig Hubert alles über 0 kann man vergessen. Wie bitte schön soll einem Eishockey 
Spaß machen wenn  der Schweiß in den Glühwein Tropft ?
Das Weidener Eisstadion ist wirklich sehr Schön, nur nach 20 Min. Aufenthalt darin überlegt man ob es nicht besser gewesen wäre sich im benachbarten Bad eine Karte zu kaufen.

Thumbs up

12

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Ein wunderschönes "Wohlfühl-Stadion" war das alte Lindauer Eisstadion am Eichwald. Ohne Dach, mit Flutlichtmasten, man stand mit dem Rücken zum Bodensee, Holzbande, Fangnetze statt Glasscheiben, sehr leckere Pizza und mitunter SAUKALT, wenn der Nebel vom See und der Schnee von oben durch jede lange Unterhose ziehen. Wenn ein Spieler zur Strafbank ging, ist er praktisch mitten durch die Fans durchmarschiert smile

Das Stadion wurde vor ein paar Jahren sehr schön modernisiert, die Eisfläche hat jetzt ein Dach (ist aber immer noch sehr "offen"). Ich freue mich schon, wieder mal ein Spiel dort anzuschauen. Irgendwann klappt es, ich bin sicher, dass das neue Stadion immer noch viel Charme hat. An das alte Eichwald wird es aber sicher nicht mehr hinkommen - aber es geht ja in erster Linie um den Sport, der Umbau war überfällig.

Noch ein echtes Highlight ist das Eisstadion in Pfaffenhofen. Überdacht, aber an 3 Seiten offen. Entschädigt wird der Fan durch absolut saubere Scheiben an den Banden und sehr gute Lichtverhältnisse. Man kann unmittelbar an der Bande stehen und erlebt das Spiel durch die tolle Aussicht fast hautnah. Außerdem gibt es dort die besten Steaksemmeln in ganz Eishockey-Deutschland (trau ich mich jetzt mal zu behaupten).

An sich fühle ich mich in fast allen Stadien wohl, egal ob "Sauna" oder Tiefkühltruhe. Solange man sich als Fan willkommen fühlt, ist jede Auswärtsfahrt ein Genuss. In 2 oder 3 Stadien hatte ich nicht den Eindruck, dass man mich als Gästefan oder "neutralen" Zuschauer wirklich haben wollte. Das ist wesentlich schlimmer, als wenn ein Stadion schlecht gebaut ist.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

13

Re: Eishockey-Stadien Wohlfühl-Ambiente

Die beste Atmosphäre herrschte immer in Weißwasser, vor allem weil die Eishockeybegeisterung sehr groß und die Zuschauer dicht dran sind. Ab der nächsten Saison, ziehen die Lausitzer Füchse in eine neue Eishalle.
http://www.pixilla.de/2012/11/05/lausit … mmitschau/

Am Kältesten ist es bei Tornado Niesky, einfach weil der Verein unter freiem Himmel spielt.
http://www.pixilla.de/2011/12/24/tornad … s-leipzig/

Relativ kalt habe ich auch Crimmitschau und Kaufbeuren in Erinnerung.

Am gemütlichsten fand ich es in Bad Tölz.

Interessant ist die Tipsport arena in Prag, Heimspielstätte von Sparta und dem HC Lev. Die Gänge sind dort derart verwinkelt, dass ich mich jedesmal verlaufen habe.
http://www.pixilla.de/2012/01/23/sparta … s-liberec/

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7960.png

Thumbs up