26

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

dabbljou schrieb:
Sour_Fox schrieb:

Die Diskussion um den Wettbewerbsvorteil will mir einfach nicht in den Kopf ....
im echten Leben ist das ja auch so, es verletzt sich ein Legionär und man ersetzt ihn entweder oder lässt einen ausm Nachwuchs spielen (grob formuliert)
Da beschwert sich auch nicht eine Mannschaft bei der Liga "Heee die spielen jetzt mit schwächeren Spielern. Unfair!"

Wobei ich durchaus schon in einer Sportart, die mit einem Ball in Verbindung steht, gehört habe, dass sich dort in der ersten Liga Trainer und Manager bei der Liga bzw. bei der Presse beschwert haben, dass Spieler beim Gegner im Spiel vorher geschont wurden um jetzt eine top-fitte Mannschaft auf dem Platz zu haben, wenn es um einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg geht.

Edit: Interpunktion

Es gibt auch Ligen die nationalen Spielplan für ihre Top-Teams so ausrichten, dass diese vor entscheidenden internationalen Begegnungen geschont werden wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up +1

27

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Crom schrieb:

Land ist nur einmal vorhanden, der Vergleich hinkt. Ich habe Spieler ausgebildet, diese dann ein paar Jahre für mich spielen lassen und dann verkauft. Bildet man Spieler aus, muss man zwangsläufig in Vorleistung gehen, dafür macht man dann beim Verkauf einen kleinen Gewinn, außer natürlich es kommt gar nicht zum Verkauf. In der Vergangenheit konnte ich meine Spieler immer recht gut verkaufen, offenbar hat sich der Transfermarkt aber geändert. Klar, das ist dann mein Pech und meine Schuld. Ändern lässt sich sowieso nix mehr. Aber ich werde sicher nicht der letzte Spieler sein, der mal in eine brenzlige Situation gerät. Es stellt sich dann halt die Frage, ob ein Zwangsabstieg da nicht schon "Strafe" genug ist oder ob einem mit fast allen Spielern auch die Aktiva wegbricht. Schließlich gibt es ja noch die 14-Tage-Regel für die ganz harten Fälle.

So sehr hinkt der nicht. Du könntest ja auch immer wieder Land kaufen und wieder verkaufen. Allerdings wirst du irgendwann das Geld, das du für die Spielerverkäufe erhältst, brauchen müssen, um wieder Spieler zu kaufen oder auszubilden. Betriebswirtschaftlich gesehen, ist ein Spieler ein langfristiges Anlagegut. Und langfristiges Kapital aufzuwenden um kurzfristige Ausgaben zu tätigen ist äußerst gefährlich. Das geht vielleicht eine Saison, wenn du absteigst und gleich wieder aufsteigst. Aber wenn du das nicht machst, dann musst du einfach die Ausgabensituation der Einnahmensituation angleichen. Die 14-Tage-Regel würde ich nur zur Anwendung kommen lassen, wenn ich vielleicht drei Auswärtsspiele hintereinander habe, aber strukturell schon noch im Plus bin. Während der Zeit nur zu hoffen, dass ein Spieler weggeht, ist ein Spiel mit dem Feuer.

Ich meine, wenn du das Geld aus den Spielerverkäufen hernimmst, um die Gehälter zu zahlen, womit bildest du aus? Womit kaufst du? Wie wirst du langfristig besser?

Thumbs up

28

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

dabbljou schrieb:
Sour_Fox schrieb:

Die Diskussion um den Wettbewerbsvorteil will mir einfach nicht in den Kopf ....
im echten Leben ist das ja auch so, es verletzt sich ein Legionär und man ersetzt ihn entweder oder lässt einen ausm Nachwuchs spielen (grob formuliert)
Da beschwert sich auch nicht eine Mannschaft bei der Liga "Heee die spielen jetzt mit schwächeren Spielern. Unfair!"

Wobei ich durchaus schon in einer Sportart, die mit einem Ball in Verbindung steht, gehört habe, dass sich dort in der ersten Liga Trainer und Manager bei der Liga bzw. bei der Presse beschwert haben, dass Spieler beim Gegner im Spiel vorher geschont wurden um jetzt eine top-fitte Mannschaft auf dem Platz zu haben, wenn es um einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg geht.

Edit: Interpunktion

Im Kufensport hat letzte Saison auch eine Mannschaft gemeint sie verklagt einen ganzen Verein, weil ein Spieler (der selten checks ausfuhr) einen Spieler regulär checkte und dieser sich dabei verletzt hat ... Möglich ist alles big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_23758.png
Organisator: Alpen Hockey Cup
In der Ruhe liegt die Kraft.

Thumbs up

29 Zuletzt bearbeitet von Crom (2018-08-07 15:05:14)

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

dabbljou schrieb:

Erst geht es um die Kohle und einen Rettungsschirm für den schlecht wirtschaftenden Manager und zu guter Letzt wird dann noch die Wettbewerbsverzerrung ins Feld geführt.

Dann führe ich die Wettbewerbsgleichheit aber eben auch ins Feld und sage: ICH habe früh genug reagiert um einen Bankrott zu vermeiden und steige zwei oder drei Ligen am Stück ab, weil ich meine Spieler frühzeitig entlassen habe und DU wirst gerettet, weil Du es hast drauf ankommen lassen und Deine Spieler noch - aufgrund einer Sonderlocke - verkaufen konntest. Sorry, aber da bin ich strikt gegen und sehe keinen Handlungsbedarf. Darüber, ob der bietende Manager den Spieler gegen Überweisung an die "Bank" dennoch erhält kann man - aus meiner Sicht - nachdenken. Das ist mit Sicherheit auch eine Kosten / Nutzen Betrachtung aus Entwicklersicht.

ICH und DU stehen hier als Gleichnis für die gesamte Wintersportindustrie.

Absteigen muss man so oder so. Es stellt sich nur die Frage, wie hart die Einschränkungen wegen eines negativen Kontostandes sein sollen. Mir nützt es eh nix mehr. Daher habe ich mit dem Vorschlag auch gewartet, bis die neue Saison begonnen hat.

Honso schrieb:

So sehr hinkt der nicht. Du könntest ja auch immer wieder Land kaufen und wieder verkaufen. Allerdings wirst du irgendwann das Geld, das du für die Spielerverkäufe erhältst, brauchen müssen, um wieder Spieler zu kaufen oder auszubilden.

Land ist endlich, Spieler dagegen können immer wieder neu ausgebildet werden. Wie gesagt, normal hat es immer gereicht ein bis zwei Spieler pro Saison zu verkaufen. Offenbar hat sich aber der Transfermarkt gewandelt. Pech für die, welche Spieler ausbilden. Immerhin bin ich damit über 100 Saisons nicht schlecht gefahren. Es geht aber nicht darum, was ich besser oder schlechter hätte machen könne sondern darum, ob die Strafen, welche ein negativer Kontostand bedingt abgemildert werden können, damit betroffene Teams nach einem Zwangsabstieg schneller wieder auf einen grünen Zweig kommen können.

Thumbs up

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

wie berits gesagt: das hier ist ein manager - deshalb „strafen“ für schlecht wirtschaftende/ planende oder zu risikoreich spielende manager auf keinen fall ändern!!

dass bestätigte transfers trotzdem stattfinden sollen finde ich gut, mich hats zwar noch nie getroffen, aber so wie es jetzt ist werden ja die falschen mitbestraft...

Thumbs up

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Also ich sehe hier schon ein paar Punkte, die Sinn machen, vor allem der, dass Verträge von insolventen Teams automatisch bis Ende Hauptrunde verlängert werden, um den Spielbetrieb zu sichern. Klar kann man Amateure verpflichten, aber ich sehe da keinen grossen Nachteil, vor allem weil halt immer wieder die Beschwerden kamen, wenn ein Team plötzlich nur noch Amateure im Team hat und so den Wettbewerb verzerrt (was ich persönlich unsinnig finde, aber so könnte man es lösen bei insolventen Teams).

Der zweite Punkt ist das mit dem Transfer, wenn der Vertrag beim Verkäufer ausläuft. Dass Geld sollte einfach beim Käufer abgezogen werden, beim Verkäufer ist der Spieler ja nicht, aber da kann der Manager, der den Spieler kauft, gar nichts für. Das Geld sollte dann einfach verschwinden (oder bei mir gutgeschrieben werden, wäre ja auch eine Idee. lol )

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11772.png

Thumbs up

32 Zuletzt bearbeitet von Crom (2018-08-07 23:10:08)

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Hannes233 schrieb:

wie berits gesagt: das hier ist ein manager - deshalb „strafen“ für schlecht wirtschaftende/ planende oder zu risikoreich spielende manager auf keinen fall ändern!!

dass bestätigte transfers trotzdem stattfinden sollen finde ich gut, mich hats zwar noch nie getroffen, aber so wie es jetzt ist werden ja die falschen mitbestraft...

O.k., Managerspiel, wie würde es denn in der Realität aussehen. Da wird der Spielbetrieb auch bis zum Ende aufrecht erhalten und kein Insolvenzverwalter würde einfach Aktiva vernichten, zudem wenn für diese schon ein Käufer existiert. Wie gesagt, es gibt ja schon den Zwangsabstieg und die 14-Tage-Regel. Transfers einfach noch durchführen und gut ist. Am Ende steht der Manager so oder so ohne Spieler da.

Thumbs up

33 Zuletzt bearbeitet von Hannes233 (2018-08-08 05:54:26)

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Crom schrieb:
Hannes233 schrieb:

wie berits gesagt: das hier ist ein manager - deshalb „strafen“ für schlecht wirtschaftende/ planende oder zu risikoreich spielende manager auf keinen fall ändern!!

dass bestätigte transfers trotzdem stattfinden sollen finde ich gut, mich hats zwar noch nie getroffen, aber so wie es jetzt ist werden ja die falschen mitbestraft...

O.k., Managerspiel, wie würde es denn in der Realität aussehen. Da wird der Spielbetrieb auch bis zum Ende aufrecht erhalten und kein Insolvenzverwalter würde einfach Aktiva vernichten, zudem wenn für diese schon ein Käufer existiert. Wie gesagt, es gibt ja schon den Zwangsabstieg und die 14-Tage-Regel. Transfers einfach noch durchführen und gut ist. Am Ende steht der Manager so oder so ohne Spieler da.

...oh weh, jetzt kommt das argument realität, das hat sich hier schon in vielen diskussionen gezeigt, dass realität und ezm nur schwer vergleichbar sind...die spricht doch in den meisten punkten eh gegen dich: KEIN spieler würde je bei einem insolventen team einen vertrag verlängern...wenn ein verein in der realität zahlungsunfähig ist und folglich keine gehälter mehr bezahlt, dann hören durchaus auch im laufenden spielbetriebbspieler auf...

dass transfers dennoch am spieltag 0 stattfinden, das geld aber keinem gutgeschrieben wird, finde ich ja gut und hab ich ja auch geschrieben, verstehe also nicht wieso du jetzt wieder damit anfängst

Thumbs up

34

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Sturmflut93 schrieb:

Also ich sehe hier schon ein paar Punkte, die Sinn machen, vor allem der, dass Verträge von insolventen Teams automatisch bis Ende Hauptrunde verlängert werden, um den Spielbetrieb zu sichern. Klar kann man Amateure verpflichten, aber ich sehe da keinen grossen Nachteil, vor allem weil halt immer wieder die Beschwerden kamen, wenn ein Team plötzlich nur noch Amateure im Team hat und so den Wettbewerb verzerrt (was ich persönlich unsinnig finde, aber so könnte man es lösen bei insolventen Teams).

Auch hier wieder der Quervergleich zu einem Manager, der seine Situation evtl. etwas früher begriffen hat, auch wenn er anfangs ähnliche Fehler gemacht hat. Auch dieser muss seine Spieler ziehen lassen und zusehen, dass er Ersatz her holt. Die Siegprämien, die einem Manager, der nicht so weitsichtig agiert, hier zustehen würden, halte ich für unfair.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7584.pnghttp://fs5.directupload.net/images/151203/89vjtbs9.png

Sieg oder Spielabbruch!

Thumbs up

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

dabbljou schrieb:

Auch hier wieder der Quervergleich zu einem Manager, der seine Situation evtl. etwas früher begriffen hat, auch wenn er anfangs ähnliche Fehler gemacht hat. Auch dieser muss seine Spieler ziehen lassen und zusehen, dass er Ersatz her holt. Die Siegprämien, die einem Manager, der nicht so weitsichtig agiert, hier zustehen würden, halte ich für unfair.

Also ich rede von einem Team, dass wieder von neuem beginnen muss, also der Zwangsabstieg feststeht, da wird doch das Team komplett zurückgesetzt oder nicht?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11772.png

Thumbs up

36

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Sturmflut93 schrieb:
dabbljou schrieb:

Auch hier wieder der Quervergleich zu einem Manager, der seine Situation evtl. etwas früher begriffen hat, auch wenn er anfangs ähnliche Fehler gemacht hat. Auch dieser muss seine Spieler ziehen lassen und zusehen, dass er Ersatz her holt. Die Siegprämien, die einem Manager, der nicht so weitsichtig agiert, hier zustehen würden, halte ich für unfair.

Also ich rede von einem Team, dass wieder von neuem beginnen muss, also der Zwangsabstieg feststeht, da wird doch das Team komplett zurückgesetzt oder nicht?

Und wie erklärst Du dem Playdown-Gegner, der gegen dieses Team verliert, dass er weniger Einnahmen hat, weil das disqualifizierte Team einen Spieler einsetzt, den es nicht bezahlen kann?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

37

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Hannes233 schrieb:

...oh weh, jetzt kommt das argument realität, das hat sich hier schon in vielen diskussionen gezeigt, dass realität und ezm nur schwer vergleichbar sind...die spricht doch in den meisten punkten eh gegen dich: KEIN spieler würde je bei einem insolventen team einen vertrag verlängern...wenn ein verein in der realität zahlungsunfähig ist und folglich keine gehälter mehr bezahlt, dann hören durchaus auch im laufenden spielbetriebbspieler auf...

dass transfers dennoch am spieltag 0 stattfinden, das geld aber keinem gutgeschrieben wird, finde ich ja gut und hab ich ja auch geschrieben, verstehe also nicht wieso du jetzt wieder damit anfängst

Der Spieler würde so oder so kein Gehalt bekommen, da es während der PO/PD-Phase kein Gehalt gibt, wenn man nicht daran teilnimmt. Es entstehen also gar keine Kosten und das Problem mit dem Verkauf an Spieltag 0 wäre auch gelöst. Warum der Verkäufer dann kein Geld mehr bekommen soll, verstehe ich nicht. Welchen Anreiz hätte er dann Spieler auf dem Transfermarkt anzubieten, um wieder in schwarze Zahlen zu kommen?

Thumbs up

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

tomrbg schrieb:
Sturmflut93 schrieb:
dabbljou schrieb:

Auch hier wieder der Quervergleich zu einem Manager, der seine Situation evtl. etwas früher begriffen hat, auch wenn er anfangs ähnliche Fehler gemacht hat. Auch dieser muss seine Spieler ziehen lassen und zusehen, dass er Ersatz her holt. Die Siegprämien, die einem Manager, der nicht so weitsichtig agiert, hier zustehen würden, halte ich für unfair.

Also ich rede von einem Team, dass wieder von neuem beginnen muss, also der Zwangsabstieg feststeht, da wird doch das Team komplett zurückgesetzt oder nicht?

Und wie erklärst Du dem Playdown-Gegner, der gegen dieses Team verliert, dass er weniger Einnahmen hat, weil das disqualifizierte Team einen Spieler einsetzt, den es nicht bezahlen kann?

Ein Team, dass bankrott gegangen ist, spielt doch gar keine Playdowns mehr?

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11772.png

Thumbs up

39

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Nein spielt es nicht.

@Crom, es geht darum das man das wirtschaften schon lernt bevor es zu spät ist. Das ist auch das größte Problem was hier viele mit dem Thema haben. Meine Erfahrung ist auch das Spieler es nur auf die harte Tour lernen. Wenn man pleite ist, die Warnungen ignoriert hat und dann immer wieder und wieder einen Rettungsring bekommt, erübrigt sich der wirtschaftliche Gedanke des Spiels, auch wenn er jetzt nicht gigantisch ist.

Thumbs up +4

40 Zuletzt bearbeitet von Crom (2018-08-08 15:47:18)

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Brice schrieb:

Nein spielt es nicht.

@Crom, es geht darum das man das wirtschaften schon lernt bevor es zu spät ist. Das ist auch das größte Problem was hier viele mit dem Thema haben. Meine Erfahrung ist auch das Spieler es nur auf die harte Tour lernen. Wenn man pleite ist, die Warnungen ignoriert hat und dann immer wieder und wieder einen Rettungsring bekommt, erübrigt sich der wirtschaftliche Gedanke des Spiels, auch wenn er jetzt nicht gigantisch ist.

Nun, ich hatte bereits mein halbes Team auf dem Transfermarkt. Wenn dann erst nach Ende der Transferperiode jemand einen Spieler kauft und ich dann aber kein Geld mehr sehe, weil der Spiele zwischen Ende der Hauptrunde und Ende der Saison den Verein verlässt, ist das schon etwas bitter, zumal für den Spieler ja gar keine Gehaltskosten mehr angefallen wären. Für den Manager gibt es zwischen Ende der Transferperiode und Ende der Saison gar keine Möglichkeit mehr, Geld durch Spielerverkäufe zu generieren und andere Möglichkeiten wie Freundschaftsspiele werfen in der Regel nicht die notwendigen Beträge ab.

Wenn man also als Manager die ungünstige Lage erkannt hat, Spieler verkaufen möchte, sogar einen Käufer findet und am Ende sieht keiner von beiden etwas davon, ist das eine unnötige Lose-Lose-Situation.

Wenn man die Vertragsverlängerung bis zum Saisonende so stritkt ablehnt, sollte man vielleicht für Zwangsabsteiger die Möglichkeit eröffnen, auch während der PD/PO-Phase Spieler sofort verkaufen zu können und nicht erst zum 0.Spieltag.

Thumbs up

41

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Werde mal darüber nachdenken und das durchspielen wink

Thumbs up

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

aber auch hier: transferschluss ist der 18. spieltag...soviel weitblick sollte ein managerspiel abverlangen, dass man rechtzeitig erkennt ob es reicht oder nicht...

Thumbs up

43

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Crom schrieb:

Nun, ich hatte bereits mein halbes Team auf dem Transfermarkt. Wenn dann erst nach Ende der Transferperiode jemand einen Spieler kauft und ich dann aber kein Geld mehr sehe, weil der Spiele zwischen Ende der Hauptrunde und Ende der Saison den Verein verlässt, ist das schon etwas bitter, zumal für den Spieler ja gar keine Gehaltskosten mehr angefallen wären. Für den Manager gibt es zwischen Ende der Transferperiode und Ende der Saison gar keine Möglichkeit mehr, Geld durch Spielerverkäufe zu generieren und andere Möglichkeiten wie Freundschaftsspiele werfen in der Regel nicht die notwendigen Beträge ab.

Wenn man also als Manager die ungünstige Lage erkannt hat, Spieler verkaufen möchte, sogar einen Käufer findet und am Ende sieht keiner von beiden etwas davon, ist das eine unnötige Lose-Lose-Situation.

Wenn man die Vertragsverlängerung bis zum Saisonende so stritkt ablehnt, sollte man vielleicht für Zwangsabsteiger die Möglichkeit eröffnen, auch während der PD/PO-Phase Spieler sofort verkaufen zu können und nicht erst zum 0.Spieltag.

Alles in allem mögen deine Argumente in sich schlüssig sein.
Dennoch sehe ich es grundsätzlich eher so wie viele Vorredner.

Denn in meinen Augen verkennst du Ursache und Wirkung.

In deinen Augen ist die Ursache, dass ein Spieler den Verein verlässt den du verkaufen willst und die Wirkung, dass du kein Geld dafür  bekommst und pleite gehst

Eigentlich ist die Ursache, du finanzielles Missmanagement betrieben hast und hierauf reagierst, die Wirkung ist der Verkauf von Spielern.

Ich denke es ist egal ob man einen oder 20 Spieler auf dem Transfermarkt hat. Man sollte am Anfang von der Saison planen wie man sicher über die Runden kommt, oder man muss die Konsequenzen ziehen.
Noch was: die Regularien sind ja nicht erst seit gestern so.
Jeder der ein paar Saisons dabei ist weiß, dass Spieler nach dem 18. nicht mehr verkauft werden können.
Jeder weiß, dass man Verträge nicht verlängern kann wenn man im Minus ist.
Jeder weiß, dass dann irgendwann der Zwangsabstieg ansteht.

Noch ein Gedanke zu den Verträgen.
- Der Vertrag für den Verkauf dauert 28 Tage (Quasi eine Saison)
- Wenn du merkst dass du in Schieflage geraten wirst, hast du ja in der Regel noch + auf dem Konto
- Verlängerst du dann deinen Vertrag, läuft er auf jeden Fall über das Saisonende hinaus.
--> man muss einfach nur ein wenig mitdenken und nicht hinterher jammern.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up +2

44

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Hannes233 schrieb:

aber auch hier: transferschluss ist der 18. spieltag...soviel weitblick sollte ein managerspiel abverlangen, dass man rechtzeitig erkennt ob es reicht oder nicht...

Als Manager hat man keinen Einfluss darauf, ob der potenzielle Käufer den Spieler vor dem 18. oder danach verpflichten möchte.

MeDDi schrieb:

Noch ein Gedanke zu den Verträgen.
- Der Vertrag für den Verkauf dauert 28 Tage (Quasi eine Saison)
- Wenn du merkst dass du in Schieflage geraten wirst, hast du ja in der Regel noch + auf dem Konto
- Verlängerst du dann deinen Vertrag, läuft er auf jeden Fall über das Saisonende hinaus.
--> man muss einfach nur ein wenig mitdenken und nicht hinterher jammern.

Es geht nicht ums Jammern, mein Fall ist ja sowieso schon abgeschlossen. Mir nützt es also sowieso nix mehr.

Verlängert man die Verträge über das Saisonende hinaus, muss man nicht nur mit dem Zwangsabstieg umgehen sondern die 14-Tage-Regel könnte greifen, da ab der neuen Saison ja wieder Gehälter zu zahlen sind. Dann droht man nicht nur Spieler sondern alles zu verlieren (inkl. ausgebautes Stadion). Würden die Verträge einfach bis Ende der Saison laufen, würden keine Gehaltskosten anfallen und den einen oder anderen Spieler könnte man noch verkaufen.

Thumbs up

45

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

MeDDi schrieb:

Jeder der ein paar Saisons dabei ist weiß, dass Spieler nach dem 18. nicht mehr verkauft werden können.

Ich weiß es nur, weil ich das Forum regelmäßig besuche. Wäre es nicht gut, wenn jeder Anfänger das wüsste?

Könnte man denn nicht ein "Readme" / "HowTo" für neue Spieler im Wiki hinterlegen, wo solche wichtigen Sachen hinterlegt sind? Vielleicht sogar als Liste mit den wichtigsten Bulletpoints? Auch das Spieler z.B. nur Geld kosten, wenn Sie spielen?

Ich glaube das würde neuen Spielern den Einstieg erleichtern. Vorschlag: Neuer Thread und dort sammeln wir, was man vielleicht so wissen muss und formatieren alles fürs Wiki vor, dann muss Brice es nur noch Copy-Pasten.

Sollte es sowas bereits geben, dann habe ich wohl die Augen nicht richtig geöffnet.

Sorry @ Crom für das OT. Aber das passt hier gerade gut in den Kontext.

Grüße aus Hamburg!

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_24564.png

Thumbs up +1

46

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Crom schrieb:
MeDDi schrieb:

Noch ein Gedanke zu den Verträgen.
- Der Vertrag für den Verkauf dauert 28 Tage (Quasi eine Saison)
- Wenn du merkst dass du in Schieflage geraten wirst, hast du ja in der Regel noch + auf dem Konto
- Verlängerst du dann deinen Vertrag, läuft er auf jeden Fall über das Saisonende hinaus.
--> man muss einfach nur ein wenig mitdenken und nicht hinterher jammern.

Es geht nicht ums Jammern, mein Fall ist ja sowieso schon abgeschlossen. Mir nützt es also sowieso nix mehr.

Verlängert man die Verträge über das Saisonende hinaus, muss man nicht nur mit dem Zwangsabstieg umgehen sondern die 14-Tage-Regel könnte greifen, da ab der neuen Saison ja wieder Gehälter zu zahlen sind. Dann droht man nicht nur Spieler sondern alles zu verlieren (inkl. ausgebautes Stadion). Würden die Verträge einfach bis Ende der Saison laufen, würden keine Gehaltskosten anfallen und den einen oder anderen Spieler könnte man noch verkaufen.

Für mich hört sich das schon etwas nach jammern an.
Man muss eben für jede seiner Entscheidungen gerade stehen und sich vorher gut überlegen was man tut.
Darauf läuft es im Endeffekt hinaus.

Erst sagst du du hättest den Spieler verkauft, wenn der Vertrag nicht ausgelaufen wäre. Und die Verlängerung nicht ging, da du schon im Minus warst.
Dann sage ich dir, dass du den Vertrag ja auch schon hättest verlängern können, bevor du ins Minus gerutscht bist.
Darauf argumentierst du, dass er ja dann in der Folgesaison kosten verursachen würde, die dich dann in den Ruin treiben...

Irgendwas stimmt an deiner Argumentation nicht. roll
Dann mache ich dir den Vorschlag

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

47 Zuletzt bearbeitet von Crom (2018-08-09 10:50:34)

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

MeDDi schrieb:

Erst sagst du du hättest den Spieler verkauft, wenn der Vertrag nicht ausgelaufen wäre. Und die Verlängerung nicht ging, da du schon im Minus warst.
Dann sage ich dir, dass du den Vertrag ja auch schon hättest verlängern können, bevor du ins Minus gerutscht bist.
Darauf argumentierst du, dass er ja dann in der Folgesaison kosten verursachen würde, die dich dann in den Ruin treiben...

Der Spieler stand auf dem Transfermarkt. Die Spieler habe ich bereits Anfang der Saison dort eingestellt, teilweise sogar noch in der Saison zuvor. Im Laufe der Saison bin ich ins Minus gerutscht. Der Spieler wurde nach dem 18. Spieltag verkauft, zum 0.Spieltag. Da konnte ich den Vertrag nicht mehr verlängern, so dass der Verkauf geplatzt ist. Alle Spielergehälte über die Saison hinaus zu bezahlen, wäre utopisch gewesen, da ich ja jetzt eine Liga nach unten gerutscht bin.

Es geht mir nur darum, dass man die Spielerverträge, wenn man im Minus ist, noch bis zum Ende der Saison verlängern kann. Vor allem mit den Hintergrund, dass man während der der PD/PO-Phase ja sowieso keine Gehaltszahlungen hat.

Thumbs up

48

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

Crom schrieb:
MeDDi schrieb:

Erst sagst du du hättest den Spieler verkauft, wenn der Vertrag nicht ausgelaufen wäre. Und die Verlängerung nicht ging, da du schon im Minus warst.
Dann sage ich dir, dass du den Vertrag ja auch schon hättest verlängern können, bevor du ins Minus gerutscht bist.
Darauf argumentierst du, dass er ja dann in der Folgesaison kosten verursachen würde, die dich dann in den Ruin treiben...

Der Spieler stand auf dem Transfermarkt. Die Spieler habe ich bereits Anfang der Saison dort eingestellt, teilweise sogar noch in der Saison zuvor. Im Laufe der Saison bin ich ins Minus gerutscht. Der Spieler wurde nach dem 18. Spieltag verkauft, zum 0.Spieltag. Da konnte ich den Vertrag nicht mehr verlängern, so dass der Verkauf geplatzt ist. Alle Spielergehälte über die Saison hinaus zu bezahlen, wäre utopisch gewesen, da ich ja jetzt eine Liga nach unten gerutscht bin.

...
ich geb's auf

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11306.png
https://picload.org/image/rcdiaili/ffw.png
https://picload.org/image/rcdiapll/ffu.png

Thumbs up

49

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

@Frankus, es gibt die Assistentin, die hilft eigentlich jedem Einsteiger schnell weiter, sofern er möchte. Wer es dann genauer mag, kann im Wiki schauen. So steht dort auch beim Transfermarkt das dieser am 18. Spieltag schließt. Am 18. Spieltag gibt es zudem auf dem Transfermarkt einen Zähler, der das Ende der Sperre ankündigt.

Zurück zum Thema, da da beißen sich zwei Regeln. Verkauft man einen Spieler über die Angebotsfunktion, so kann man den Vertrag immer auf Vertrag 2 ändern/verlängern. Das geht natürlich nicht wenn man das erlaubte Minus überschritten hat. Das könnte man dann vielleicht mit einem Kredit umgehen oder man schaut vorher das Spieler, die man verkaufen will, die entsprechenden Verträge haben. Alternativ könnte man es so machen, dass Verträge die kürzer als das Verkaufsdatum sind immer automatisch bis zum Verkaufsdatum verlängert werden.

Thumbs up

50

Re: Vertragsdauer bei finanziellen Schwierigkeiten

@Crom wenn du eh schon wusstest/befürchtet hast das du absteigst und dann die teuren Spieler nicht halten kannst/willst, wieso hast die nicht schon rechtzeitig verkauft?
Klar, man hofft vielleicht noch auf das schaffen der PDs, dennoch, wenns in der einen Saison schon knapp wird mit dem Geld hat man in der darauffolgenden ja auch nicht mehr zur Verfügung, muss dann erst Recht Spieler verkaufen und steigt ab. Verzögert sich somit nur alles um eine Saison.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_23758.png
Organisator: Alpen Hockey Cup
In der Ruhe liegt die Kraft.

Thumbs up