Thema: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

Hallo,

ich habe mal wieder ein paar Vorschläge die gern einbringen möchte:

1) Trainingscamp:
Wie wäre es das Trainingscamp umzubauen, so dass mehrere Spieler gleichzeitig trainiert werden können, wobei nur jeweils ein Spieler pro Position (G,C,S,V) teilnehmen kann?

Evtl. in Verbindung mit Ausbaustufen:
Stufe 1: Ein Spieler kann trainiert werden, unabhängig der Position
Stufe 2: Zwei Spieler ins Trainingscamp - nur ein Spieler je Position
Stufe 3: Drei Spieler ...
Stufe 4: Vier Spieler ...

2) Shop:
Wie wäre es mehr Fanartikel in das Sortiment aufzunehmen, so dass mit den verschiedenen Stufen nicht nur die Lagergröße erweitert wird sondern auch das Sortiment, so dass ein paar mehr Einkünfte über diesen Weg reinkommen?
Ein paar Beispiele:
- Flaggen
- Wimpel
- Autogrammkarten
- Gameworn Trikots
- Schlüsselbänder


3) Dauerkarten:
Verkauf von Dauerkarten ab Spieltag 0 bis 15. Um zu Saisonbeginn erste Einnahmen zu haben um bspw. die Halle auszubauen.

4) Nachwuchs-Liga

Ein Verein sollte die Möglichkeit bekommen bspw. ab Liga 6 eine Nachwuchsmannschaft aufzubauen (Spieleralter 15-20), die in einer getrennten Liga spielen, so dass sichergestellt ist, dass eine Nachwuchsmannschaft nie auf eine Hauptmannschaft trifft (Freundschaftsspiel ausgenommen). Die Liga könnte, in Anlehnung an die DNL, ENL heißen.

Ab Liga 3 wird eine Nachwuchsmannschaft Pflicht oder man zahlt eine Strafe von z.B. 10% des Teamwertes der Profimannschaft. Ab dem Alter von 19 können Spieler entweder in das Profiteam überstellt werden oder weiter Trainiert werden bis sie 20 Jahre alt sind. Ein Transfer der Spieler bis 18 Jahre ist nur in der ENL möglich, ab 19 aber auch in der Profiliga.
In der ENL sollte allerdings das Training im Fokus stehen, um die Spieler später in das Profiteam zu nehmen. Gelder sollten diese Mannschaften nur minimal einbringen.
Spieler bis 20 Jahre, können aus dem Profiteam, zur Entwicklung des Spielers in die ENL Mannschaft verschoben werden - Was aber nicht das Trainingscamp ersetzt.

Der Nachwuchsbereich generiert weiterhin neue Spieler, die aber in das ENL Team transferiert werden (Sofern ein solches Team vorhanden ist).

5) Spenden
Um für Finanzspritzen innerhalb der Saison zu sorgen, könnte wäre eine Art Spendenaktion im Bereich Finanzen eine tolle Sache, die z.B. nach Aktivierung 5 Tage lang läuft und je nach Erfolg in der Liga und Anzahl der Anhänger/Fans pro Tag Spenden generiert.

Soviel zu meinen Ideen. Freue mich auf eure Meinungen und Anregungen.

Viele Grüße,
Rik

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_13643.png

Thumbs up

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

Meine Meinung dazu:

1) Trainingscamp:
das wurde schon etliche Male diskutiert und abgelehnt: Das ganze Spielgefüge würde sich verändern und es funktoniert im Moment super!

2) Shop:
Ist glaub ich mal angedacht gewesen und finde ich eigentlich auch gut, wobei das ganze eigentlich im Endeffekt wenig bringt, weil der finanzielle Aspekt am Ende gleich sein sollte! Was ich hier noch als Vorschlag einbringen möchte ist ein zusätzlicher Effekt, wenn ein wertvoller Spieler für die Mannschaft verpflichtet wurde. Dann steigt im RL der Trikotverkauf und das könnte eingebaut werden.

3) Dauerkarten:
Für die Finanzspritze am Saisonbeginn gibt es die unterschiedlichen Bandensponsoren. Dies sind sozusagen "versteckte" Dauerkarten.

4) Nachwuchs-Liga
Halte ich nichts von, da dann die Schere zwischen besseren Teams und schlechteren Teams sehr auseinanderklafft. Zudem: Sollen die Jugendmannschaften nur kosten und keine Einnahmen bringen oder gibt es da auch Geld aus Spielen etc.? Alles sehr vage. Wenn müsstest du hier konkretisieren, aber ich denke, das würde die Spielbalance aus dem Ruder laufen lassen.

5) Spenden
Wenn irgendwo Geld ins System fließt, müsste irgendwo auch wieder Geld raus gehen. Ein Spendenaufruf hätte demnach eine Abwertung des Fanshops, der Werbung oder sonstiges zu tun...

Thumbs up

3

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

1) Trainingscamp:
Schade, aber wenn bereits abgelehnt dann akzeptiere ich das wink

2) Shop:
Finde ich gut dein Einwandt mit dem zusätzlichen Effekt.

3) Dauerkarten:
Naja, dass eine sind Gelder aus Sponsing und das andere sind Einnahmen aus dem Ticketing. Ist schon ein Unterschied. Der Effekt der durch den Dauerkartenverkauf entsteht ist, dass Zuschauer eine Dauerkarte zum vorher festgelegten Preis erwerben, was zur Folge hat das die Einnahmen geringer ausfallen könnten. Das bietet, neben dem Direkteinnahmen durch die DK, ein weiterer Ansatz zur Spekulation also einer Managementtätigkeit. Denn je mehr Plätze per DK verkauft sind, desto weniger Plätze hat die Halle für den Kartenverkauf. Jedoch kann man mittels Zufallsberechnung einen Algorythmus schaffen, der pro Heimspiel vorgibt wie viele Dauerkartenbesitzer zu den Spielen tatsächlich erscheinen (Abhängig vom aktuellen Erfolg und Platzierung des Teams). Also: Ist die Zahl der DK-Besucher kleiner als die DK-Verkäufe, können diese Plätze wieder zum Verkauf freigegeben werden.

4) Nachwuchs-Liga
In den nächsten Tagen werde ich mal was konkretes Posten.

5) Spenden
Abwertung unbeteiligter Systeme? Erläutere mir das doch mal bitte an Hand der Erträge aus dem Ticketverkauf. Wo das Geld ins System fließt ist offensichtlich aber welches System wird dadurch Abgewertet. Der Absatz der Tickets kann dadurch nicht abgewertet werden, denn dieser ist abhängig von der anderen Faktoren wie bspw. dem VK-Preis.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_13643.png

Thumbs up

4

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

der einzige Vorschlag der für mich Sinn macht wären die Dauerkarten.
folgende Bedingungen müssten allerdings gegeben sein:
- Verkauf nur bis vor dem ersten Heimspiel
- Dauerkartenbesitzer bringen während der Saison keine Einnahmen
- Preis: Eine Dauerkarte muss weniger kosten als 11 Heimspiele
--> und genau das wird der Knackpunkt sein. Wie definiert man diesen Wert so, dass er realistisch und fair ist?

Thumbs up +1

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

rikzg schrieb:

3) Dauerkarten:
Naja, dass eine sind Gelder aus Sponsing und das andere sind Einnahmen aus dem Ticketing. Ist schon ein Unterschied. Der Effekt der durch den Dauerkartenverkauf entsteht ist, dass Zuschauer eine Dauerkarte zum vorher festgelegten Preis erwerben, was zur Folge hat das die Einnahmen geringer ausfallen könnten. Das bietet, neben dem Direkteinnahmen durch die DK, ein weiterer Ansatz zur Spekulation also einer Managementtätigkeit. Denn je mehr Plätze per DK verkauft sind, desto weniger Plätze hat die Halle für den Kartenverkauf. Jedoch kann man mittels Zufallsberechnung einen Algorythmus schaffen, der pro Heimspiel vorgibt wie viele Dauerkartenbesitzer zu den Spielen tatsächlich erscheinen (Abhängig vom aktuellen Erfolg und Platzierung des Teams). Also: Ist die Zahl der DK-Besucher kleiner als die DK-Verkäufe, können diese Plätze wieder zum Verkauf freigegeben werden.

Kann man natürlich machen, die Frage ist, welche Effekte würde das haben. Man sichert sich im Grunde vor Beginn der Saison Einnahmen zu einem Festpreis. In der Realität wird man DK Käufern einen Rabatt geben (z.B. ein Freispiel) Dann müsste man die Preise VOR der Saison festlegen. Auch die der sonstigen (also nicht DK Plätze), oder man müsste aufgebrachte DK Inhaber simulieren, wenn man die Preise unter das DK Niveau festlegt (Abwertung des Stadions wegen randalierender DK Vips big_smile )

Und man kann natürlich nicht davon ausgehen, dass alle DK Inhaber auch tatsächlich kommen, also gibt es weniger Gastroeinnahmen. Neu verkaufen kann man die Plätze aus rechtlichen Gründen auch nicht. Der DK Inhaber hat ein Recht auf seinen Platz. Bedeutet am Ende doch recht große Eingriffe in das Finanzsystem.

Darüber hinaus werden die täglichen Einnahmen aus Heimspielen sinken, was dazu führe kann, dass man sich mit einer Investition zu Saisonbeginn übernommen hat und diese nicht mehr kompensiert bekommt, also pleite geht. Das kann eigentlich im Sinne des Erfinders sein.

Meine 2ct. zum Thema Dauerkarte.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7584.pnghttp://fs5.directupload.net/images/151203/89vjtbs9.png

Sieg oder Spielabbruch!

Thumbs up

6 Zuletzt bearbeitet von Tschark (2016-06-30 16:08:58)

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

rikzg schrieb:

5) Spenden
Abwertung unbeteiligter Systeme? Erläutere mir das doch mal bitte an Hand der Erträge aus dem Ticketverkauf. Wo das Geld ins System fließt ist offensichtlich aber welches System wird dadurch Abgewertet. Der Absatz der Tickets kann dadurch nicht abgewertet werden, denn dieser ist abhängig von der anderen Faktoren wie bspw. dem VK-Preis.

Um das finanzielle Gleichgewicht zu erhalten, sollte nicht zusätzlich Geld ins System gepumpt werden, ohne dass dafür irgendetwas teurer wird oder irgendwo Kosten entstehen.
Generell ist ohnehin eigentlich schon zu viel Geld im Spiel, viele Mannschaften wissen kaum, was sie mit der ganzen Kohle anfangen sollen.

Ich gehe stark davon aus, dass Raszagal auch genau das mit seinem Beitrag meinte.


dabbljou schrieb:

Darüber hinaus werden die täglichen Einnahmen aus Heimspielen sinken, was dazu führe kann, dass man sich mit einer Investition zu Saisonbeginn übernommen hat und diese nicht mehr kompensiert bekommt, also pleite geht. Das kann eigentlich im Sinne des Erfinders sein.

Genau das sehe ich auch als großes Risiko. Die fehlenden (bzw. reduzierten) Einnahmen während der Saison würden vielen das Genick brechen.
Zudem wäre eine Folge, dass praktisch alle Transferaktivitäten zu Beginn der Saison stattfinden würden und während der Saison tote Hose wäre.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_6879.png

Thumbs up

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

Tschark schrieb:
rikzg schrieb:

5) Spenden
Abwertung unbeteiligter Systeme? Erläutere mir das doch mal bitte an Hand der Erträge aus dem Ticketverkauf. Wo das Geld ins System fließt ist offensichtlich aber welches System wird dadurch Abgewertet. Der Absatz der Tickets kann dadurch nicht abgewertet werden, denn dieser ist abhängig von der anderen Faktoren wie bspw. dem VK-Preis.

Um das finanzielle Gleichgewicht zu erhalten, sollte nicht zusätzlich Geld ins System gepumpt werden, ohne dass dafür irgendetwas teurer wird oder irgendwo Kosten entstehen.
Generell ist ohnehin eigentlich schon zu viel Geld im Spiel, viele Mannschaften wissen kaum, was sie mit der ganzen Kohle anfangen sollen.

Ich gehe stark davon aus, dass Raszagal auch genau das mit seinem Beitrag meinte.

Tschark, you're right!

Da zu viel (Tscharks Meinung) oder ausgeglichen (meine Meinung) Geld im Umlauf ist, müsste irgendwo anders eingespart werden. Beispiel: Man führt einen Spendentopf ein, der einmalig in der Saison 150-200k€ bringt. Dafür würde dann vielleicht der Gastrowert nach unten reguliert, so dass man hier pro Saison 150-200k€ verliert (im Vergleich zu einer jetzigen Saison). Am Ende gewinnt oder verliert man im Durchschnitt nichts.
Aber ich bin auch für eine EZM-Gelddruckmaschine. Wichtig dabei: Nur für mich! wink

Thumbs up

8

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

Eine noch leichtere Lösung, als alle Spendenaktionen und Schulden auf Kartenverkäufe: nicht mehr Geld ausgeben, als man hat wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

Re: Vorschläge: Trainingscamp, Shop, Dauerkarten, Nachwuchsliga, Spenden

wie soll man das im spiel schaffen, wenns im RL schon nicht klappt big_smile

Thumbs up +1