1 Zuletzt bearbeitet von Elias1810 (2016-03-04 19:02:45)

Thema: EBEL Playoffs 2015/16

EBEL Playoffs 2015/16 Thread von Elias1810.


Wie auch letztes Jahr gibt es nun von mir erneut einen EBEL Thread. Warscheinlich nächstes Jahr auch.

Quelle: eishockey.at
Übertragungen: ServusTV Austria & laola1.tv Österreich

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

KÄRNTNER DOPPEL KO DROHT!

Die 44. und letzte EBEL-Grunddurchgangsrunde am Sonntag (17:30 Uhr) wartet mit einer dramatischen Konstellation auf:

Während die ersten vier Teams (Salzburg, Linz, Znojmo, Caps) ihr Pickround-Ticket bereits fix haben sowie die letzten vier (Fehervar, Graz, Innsbruck, Ljubljana) fix in der Zwischenrunde sind, geht es für Bozen, Dornbirn, VSV und KAC noch um die zwei verbleibenden Pickround-Spots, die eine Playoff-Teilnahme garantieren.

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up +1

Re: EBEL Playoffs 2015/16

BEIDE KÄRNTNER NICHT IN DER PICK ROUND!
Der HC Bozen und der Dornbirner EC sichern sich in der 44. und letzten Runde der Erste Bank Eishockey Liga die letzten Pick-Round-Tickets.

Die Vorarlberger (6.) besiegen die EHC LIWEST Black Wings Linz (2.) 3:0. Die UPC Vienna Capitals holen sich trotz einer 2:5-Pleite in Innsbruck (11.) den Bonuspunkt für Platz vier, weil Bozen gegen Fehervar (9.) 2:3 nach Verlängerung verliert und nur Fünfter wird.

Der EC VSV (7.) bezwingt Znojmo (3.) zwar 3:1, muss aber wie der EC-KAC (8.) nach dessen 2:4 in Graz (10.) in die Hoffnungsrunde.

Leader Red Bull Salzburg besiegt abschließend noch Schlusslicht Olimpija Ljubljana 6:3.

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

4

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Hallo, ich bin für 3 Wochen in Linz und habe noch das letzte Spiel vor den Playoffs der Linza gegen die Capitals gesehen und verfolge die Playoffrunde gegen Bozen jetzt.

Bisher haben mir die beiden Spiele 4:3 Sieg über die Capitals, sowie 4:3 Sieg über Bozen sehr sehr gut gefallen.

Ich finde das Hockey hier in Österreich sehr geil, es wird hart gespielt und schnell, da macht es sehr viel Spaß beim zu gucken.

Freue mich schon heute Abend auf Spiel 4 zwischen Linz und Bozen!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_12864.png

Thumbs up

5 Zuletzt bearbeitet von Elias1810 (2016-03-04 20:48:43)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Ich hänge hinterher.. Sorry.

Heutige Spiele 4.3.16:
EC VSV vs UPC Vienna Capitals
Aktueller Stand in der Serie:2:1 für Villach

EC KAC vs EC Red Bull Salzburg
Aktueller Stand in der Serie:2:1 für Salzburg

EHC LIWEST Black Wings Linz vs HCB Südtirol
Aktueller Stand in der Serie:2:1 für Linz

Orli Znojmo vs Dornbirner EC
Aktueller Stand in der Serie:2:1 für Dornbirn

Heute in der Konferenz auf ServusTV Austria: VSV vs Caps & Bulldogs vs Znojmo

Quelle: eishockey.at

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Endstände 4.3.16:

EC VSV 3-2 UPC Vienna Capitals n.V
Aktueller Stand in der Serie: 3:1 für Villach

EC KAC 4-2 EC Red Bull Salzburg
Aktueller Stand in der Serie: 2:2

EHC LIWEST Black Wings Linz 2-3 HCB Südtirol
Aktueller Stand in der Serie: 2:2

Orli Znojmo 3-2 Dornbirner EC n.V
Aktueller Stand in der Serie: 2:2 für Znojmo

Quelle: eishockey.at

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

@Elias: vielen Dank für die Infos. Gestern, kurz vor Beginn der Übertragung, habe ich festgestellt, das ServusTV Österreich auf einmal verschlüsselt ist. Grrrrr .... heute wollte ich die Ergebnisse auf www.eishockey.at anschauen. Die Webseite ist überstrukturiert unlesbar ... grrrrr....

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7517.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/ConL_logo_KLK.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/Knights_wiki85.jpg

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Ich glaube ServusTV meinte mal, dass man sich aus Deutschland ServusTV Österreich zumindest übern Stream im Internet anschauen kann - müsste mal schauen ob dem so ist dann

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3574.png
Eishockey-Kenntnis der Alteingesessenen: "Wir kennen Deilinghofen, aber wo in aller Welt ist Iserlohn?"
Managername im Spiel: Weber

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Servustv Austria via sat ist neuerdings nicht mehr zu empfangen. Aber kein Thema, über die App kann man nachwievor das Programm sehen, einfach unter Einstellungen Landesauswahl auf Österreich stellen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Habe den Grund auf deren Seite gefunden:

Ab März 2016 beginnt bei ServusTV ÖSTERREICH die Ausstrahlung der Moto GP. Die Rechte zur Ausstrahlung dieser Motorradrennen haben wir NUR in Österreich, das heißt, wir müssen dafür sorgen, dass die Moto GP weder in Deutschland noch in der Schweiz empfangbar ist. Daher wird ServusTV ÖSTERREICH seine Satellitensignale in SD (Standard Definition) und HD (High Definition) verschlüsseln.

****

Diese Verschlüsselung hat teilweise Auswirkungen beim Empfang von ServusTV ÖSTERREICH in allen drei Ländern Österreich, Deutschland und Schweiz.
Verschlüsselung heisst: das Signal von ServusTV ÖSTERREICH IN SD und HD via Satellit kann nur noch in Österreich gesehen werden kann.

Und die ServusTV Hockey Night Live - EBEL auf Facebook antwortete auf einen Pinnwand Post: "Aus Deutschland kannst du weiterhin die Erste Bank Eishockey Liga sehen, aber nur im Internet unter servustv.com/at/live - kostenlos und unverschlüsselt."

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3574.png
Eishockey-Kenntnis der Alteingesessenen: "Wir kennen Deilinghofen, aber wo in aller Welt ist Iserlohn?"
Managername im Spiel: Weber

Thumbs up

11 Zuletzt bearbeitet von Pressebert (2016-03-06 00:31:33)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Ah prima .... danke. Ein grrrr weniger!
Witzigerweise habe ich am Mittwoch in München ServusTV Österreich über DVB-T gesehen.  Irgendwie nicht durchgängig die Moto-GP Limitierung wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7517.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/ConL_logo_KLK.png
http://www.esc-vilshofen.de/klautzenbach/Knights_wiki85.jpg

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Kabel und DVB-T möglicherweise noch anders geregelt, blick da nicht ganz durch big_smile aber da jetzt dank der DEL-Playoffs erstmal nur noch ServusTV Deutschland angesagt ist für mich auch kein Problem big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3574.png
Eishockey-Kenntnis der Alteingesessenen: "Wir kennen Deilinghofen, aber wo in aller Welt ist Iserlohn?"
Managername im Spiel: Weber

Thumbs up

13 Zuletzt bearbeitet von Niels (2016-03-09 11:23:01)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

So, gestern mein letztes Spiel in meinem Urlaub in Linz gesehen. Linz hat richtig schlecht gespielt, hat garnicht durch gesehen. Aber macht 25 Sekunden vor der Drittelpause den Ausgleich. Und um das noch zu toppen verbleiben wieder nur ein paar Sekunden auf Uhr kurz vor Spielschluss und die Linza machen das 2:2 durch Fabio Hofer.
Brutale Stimmung, alle rasten komplett aus - eine unfassbare Szene.

Und als das 3:2 in der Overtime gefallen ist, gab es kein halten mehr.
Es waren echt geile Spiele die ich in Linz gesehen habe.

Es hat super viel Spaß gemacht und ich muss sagen es definitiv meistens anschaulicher ist als die DEL!

Jetzt drücke ich Linz natürlich auch die Daumen, dass Sie den Liga gewinnen! wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_12864.png

Thumbs up

14 Zuletzt bearbeitet von Packo (2016-03-20 14:39:56)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Trainer Tom Pokel in Bozen bestätigt - bastelt bereits am neuen Kader:

Anders als in den Jahren zuvor feilt der HC Bozen bereits unmittelbar nach Saisonschluss am Kader für die nächste Spielzeit in der Erste Bank Eishockey Liga. Eine Schlüsselrolle in den Planungen nimmt Coach Tom Pokel ein, der seinen Vertrag soeben bis Sommer 2017 verlängert hat.

Tom Pokel, beim HCB starten die Saisonvorbereitungen ungewohnt früh. Wie gehen Sie mit diesem Vertrauensvorschuss um, den ihnen die Vereinsführung mit der Vertragsverlängerung gibt?

„Als ich im letzten Jahr nach Bozen zurückgekehrt bin, war für mich klar, dass ich mehr als nur eine Saison hierbleiben möchte. Ich bin froh und stolz, diese Chance jetzt zu bekommen. Für viele Fans mag eine so frühe Trainerwahl vielleicht ungewohnt sein, doch in einer etablierten Liga, wie es die EBEL ist, muss man frühzeitig und langfristig planen. Es ist dies auch ein Zeichen ans Umfeld, an die Anhänger selbst. Man zeigt, dass sich hier etwas weiterbewegt.“


Welche aktuellen HCB-Spieler werden sie für die kommende Saison bestätigen?

„Das kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen. Wir wollen alle aktuellen Kaderspieler in Bozen halten. Diese Cracks haben in den vergangenen Monaten Blut geschwitzt für diesen Verein und sind mit ihrer Einstellung zu richtigen Publikumslieblingen avanciert. Wir haben ihnen bereits mitgeteilt, dass wir auch kommende Saison mit ihnen zusammenarbeiten möchten. Nun liegt es an ihnen. Sollten sie bessere Angebote vorliegen haben, werden sie Bozen wohl verlassen. Sie sollen aber wissen, dass die Tür bei uns offen steht.“


Werden sie sich in den kommenden Tagen auch auf Südtiroler Eisflächen nach möglichen Verstärkungen umsehen?

„Natürlich suchen wir stets nach Spielern, die einmal in die Fußstapfen eines Eggers, Insams oder Bernards treten können. Für jeden jungen, einheimischen Akteur sollte die EBEL den nächsten Karriereschritt darstellen. Diesen wollen wir ihnen auch bieten, deshalb beobachten wir natürlich das Geschehen in der Serie A und der Serie B, speziell jetzt in den Playoffs. Dabei müssen die Spieler nicht nur technisch begabt sein und die richtige Einstellung haben, sondern besonders körperlich den Anforderungen der EBEL gewachsen sein. Erfüllt ein Spieler diese drei Kriterien, so fällt er natürlich in unseren Radius – auch was die Planungen für die kommende Saison betreffen.“

Quelle: Sportnews.bz

Nächstes Jahr wird angegriffen!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_10318.png http://fs2.directupload.net/images/150530/yzblj3c8.png

Thumbs up +1

15 Zuletzt bearbeitet von Elias1810 (2016-03-21 00:03:03)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Ich hänge stark hinterher, sorry!

4. Halbfinale 20.3. (läuft aktuell):

EC VSV 1-2 EC Red Bull Salzburg
Stand in der Serie: 2:1 für Villach

EHC LIWEST Black Wings Linz 7-5 Orli Znojmo
Stand in der Serie: 2:1 für Znojmo

Quelle: eishockey.at
Heute Konferenz! http://www.servustv.com/at/Live

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up +1

Re: EBEL Playoffs 2015/16

SCHLAGABTAUSCH IN LINZ!+++VILLACHER GEWINNT GEGEN VILLACH!

Endstände Halbfinale 20.3.:

EC VSV 1-2 EC Red Bull Salzburg n.V
Stand in der Serie: 2:2

EHC LIWEST Black Wings Linz 7-5 Orli Znojmo
Stand in der Serie: 2:2

Quelle: ServusTV Österreich

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

17 Zuletzt bearbeitet von Elias1810 (2016-03-23 00:32:10)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

SPANNENDE SERIEN!

5. Halbfinale (+ Livescoring) 22.3.:

EC Red Bull Salzburg 2-1 EC VSV (3. Drittel)
Stand in der Serie: 2:2

Orli Znojmo 3-2 EHC LIWEST Black Wings Linz (3. Drittel)
Stand in der Serie: 2:2

Übertragung (ab 19:15 Uhr; Anpfiff: 19:40 Uhr): http://www.servustv.com/at/Live
Quelle: eishockey.at

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

18 Zuletzt bearbeitet von Elias1810 (2016-04-02 00:27:35)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

SALZBURG IST ÖSTERREICHISCHER MEISTER.. ABER WER WIRD EBEL CHAMPION?!+++ SALZBURG GEWINNT ERSTES FINALE!

1. Finalspiel 1.4.:

EC Red Bull Salzburg 4-2 HC Orli Znojmo
Stand in der Serie: 1:0 für Salzburg

Nächstes Finalspiel:

HC Orli Znojmo vs. EC Red Bull Salzburg
ACHTUNG! Spielbeginn: 14:45 Uhr am 3.4.
Livestream: http://www.servustv.com/at/Live
Liveticker: http://liveticker.laola1.at/eishockey/e … tickertext

Quelle: eishockey.at


TRANSFERNEWS EBEL 2016/17:

Greg Holst verlängert!
Greg Holst bleibt Trainer des VSV!

Wie die Villacher am Freitag bekanntgeben, verlängert der 62-Jährige seinen Vertrag bei den Draustädtern um zwei Saisonen. Zusätzlich wird er die Arbeit mit dem Nachwuchs für die nächsten drei Saisonen weiterführen.

Der Austro-Kanadier übernahm die Villacher im November und führte sie ins EBEL-Halbfinale. "Holst war bisher immer ein Erfolgsgarant und hat es auch heuer geschafft, eine totgesagte Mannschaft komplett aufzuwecken", so die Aussendung.

Topscorer Kozek und Ulmer verlassen Linz!
Wie erwartet nicht mehr mit dabei wird mit Andrew Kozek der mit 40 Toren beste Torschütze des Grunddurchgangs sein. Neben dem Kanadier, dem ein Wechsel zu DEL-Klub Nürnberg nachgesagt wird, verlässt Jason Ulmer die Stahlstädter, der mit 37 Jahren seine Karriere beendet.

Ouzas, Doiron und Piche verlängern!
Linz hat hingegen mit Goalie Mike Ouzas sowie den Verteidigern Marc-Andre Dorion und Sebastien Piche um ein weiteres Jahr verlängert.

5 Spieler bleiben fix beim VSV!
Während man beim Villacher SV trotz des Halbfinalsus gegen Red Bull Salzburg eine zufriedene Saisonbilanz zieht, werden erste Weichen für kommenden Winter gestellt.

Coach Greg Holst, der erst am 18. April den Flug in die Heimat antritt, soll gehalten werden. Aktuell werden "intensive Gespräche" über einen Verbleib geführt.

Fix im Kader 2016/17 stehen bei den "Adlern" bislang Benjamin Petrik, Brock McBride, Stefan Bacher, Daniel Nageler und Markus Schlacher.

VSV-Kapitän Eric Hunter verlängert! Aber Santorelli geht!
Der Villacher SV wird auch in der kommenden Saison auf die Dienste von Eric Hunter zählen dürfen.

Wie die Draustädter am Mittwoch bekanntgeben, wird der Kontrakt mit dem Kapitän verlängert. In der abgelaufenen Spielzeit stand der 29-jähirge Kanadier in allen Partien auf dem Eis und brachte es auf 37 Punkte, davon 17 Tore.

Trennen werden sich die Kärntner indes von Mark Santorelli (28 Punkte). Der Kanadier wird nach zwei Jahren bei den "Adlern" kein weiteres Vertragsangebot mehr bekommen.

KAC trennt sich von Setzinger! Und verlängert Pöck?
Die Rotjacken nutzen eine Ausstiegsklausel im Vertrag von Oliver Setzinger und trennen sich mit sofortiger Wirkung vom 32-jährigen Wiener. Der Kontrakt des Angreifers wäre ursprünglich noch bis 2017 gelaufen. Setzinger verbuchte in dieser Saison 51 Scorerpunkte (16 Tore, 35 Assists) in 53 EBEL-Spielen.

Laut LAOLA1-Scout Bernd Freimüller ist der Stürmer ein Thema bei den Graz 99ers. Thomas Pöck erhält seinen Informationen zufolge kein neues Vertragsangebot des KAC.

VSV-Youngstar Jennes verlängert sowie zwei Trainer des VSV!
Der VSV belohnt Youngster Christian Jennes für seine starken Auftritte und stattet den Stürmer mit seinem ersten Profi-Vertrag aus.

Der 18-Jährige wurde aufgrund zahlreicher Ausfälle von Coach Greg Holst ins kalte Wasser geworfen und verbuchte in 28 EBEL-Grunddurchgangspielen ein Tor und drei Assists. In den Playoffs wurde ihm zudem eine weitere Tor-Vorlage zugeschrieben.

Die Villacher verlängern außerdem die Verträge von Co-Trainer Markus Peintner und Goalie-Coach Markus Kerschbaumer.

BREAKING NEWS!! Brian Lebler is back!
Die Spekulationen haben ein Ende: Brian Lebler kehrt zu den EHC LIWEST Black Wings Linz zurück.

Der Nationalteamstürmer unterschreibt bei den Linzern einen Zweijahresvertrag mit Option auf weitere drei Jahre. Der 27-Jährige wechselte im Sommer 2015 in die Deutsche Eishockey-Liga, wo er für Ingolstadt 49 Spiele (10 Tore, 15 Assists) absolvierte.

"Mit Brian Lebler holen wir einen der besten österreichischen Spieler zurück in unser Team", freut sich Manager Christian Perthaler über den Heimkehrer.

KAC plant ohne Siklenka und Co.
Der EC KAC gibt am Mittwoch bekannt, dass Pekka Tuokkola, Bernd Brückler, Mike Siklenka, Jonas Nordqvist, Luke Walker und Jason DeSantis nicht dem Kader für die kommende Saison angehören werden.

Den Goalies Tuokkola (62 Liga-Spiele für die "Rotjacken") und Brückler (31), den Verteidigern Siklenka (301) und DeSantis (100) sowie Stürmer Walker (39) werden keine Angebote zur Verlängerung ihrer auslaufenden Verträge unterbreitet. Bei Center Nordqvist (53) nimmt der Verein die Ausstiegsklausel wahr.

Quelle: eishockey.at


EBEL MVP-Wahl 2015/16:
MVP: Colton Yellow Horn (HC Orli Znojmo); 58 Punkte
2.: JP Lamoureux (EC VSV); 53 Punkte
3.: John Hughes (EC Red Bull Salzburg); 29 Punkte

Quelle: eishockey.at


Schlusswort
ACHTUNG ABSTIMMUNG: http://strawpoll.me/7251893


Ich glaube das war der aufwändigste Text den ich jemals geschrieben habe.
Mit freundlichen Grüßen, Elias euer EBEL-Guru

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

ZNOJMO RINGT SALZBURG NIEDER!+++EBEL2!?

2. Finalspiel 3.4.:
HC Orli Znojmo 5-3 EC Red Bull Salzburg

Spielbericht (laut: eishockey.at):
Znojmo gewinnt das zweite EBEL-Finalspiel gegen Salzburg mit 5:3 (1:2,1:1,3:0) und stellt in der Best-of-seven-Serie auf 1:1.

Ledin (4.) bringt die Salzburger früh in Führung, Cip (16./PP) gelingt der Ausgleich. Noch vor der ersten Pause erhöht Sterling (19.) für die Bullen. Latusa (31.) stellt auf 3:1, aber Yellow Horn (36.) verkürzt für die Adler.
Im Schlussdrittel drehen die Tschechen durch Pucher (43.) und Sulak (51.) die Partie. Tomas (57./PP) macht den Sieg für die Gastgeber perfekt.

EBEL2!?

Quelle: hockeyfans.at

Alle 12 Mannschaften der aktuellen EBEL Saison haben auch für die kommende Spielzeit genannt. Aber es streben einige weitere Teams in die Liga, weshalb man derzeit alle Anträge evaluiert. Sogar die Möglichkeit einer EBEL2 steht im Raum, was vor allem für die INL Teams Sinn machen würde.

Sechs Mannschaften sind derzeit noch im Rennen um eine Aufnahme in die EBEL, derzeit läuft durch die Liga das Überprüfungsverfahren der sechs Kandidaten. Die Ergebnisse daraus werden schließlich in einer Präsidentensitzung vorgestellt, die Präsidenten der 12 EBEL Teams werden schließlich darüber entscheiden ob und wenn ja, wer und wann in die Liga aufgenommen wird. Bekanntlich streben Mannschaften aus Ungarn, Italien, Slowenien und Österreich in die länderübergreifende Liga. Besonders vorsichtig will man beim Beschluss einer möglichen Erweiterung sein, wenn es um das Niveau der EBEL geht. Mit zahlreichen neuen Anwärtern droht die Gefahr, dass das Leistungsgefälle innerhalb der Liga noch größer wird, was der Attraktivität abträglich wäre.

Daher ist auch eine EBEL2 ein Gedankengang, den man derzeit im Auge behält. Wie Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger in einem Interview bestätigte gab es diesbezüglich bereits Gespräche mit dem ÖEHV und auch dem italienischen Verband. In den kommenden zwei Wochen sollen die ersten positive Aspekte dazu genützt werden, um weitere Gespräche zu führen und eventuell schon eine Richtung zu finden. Eventuell wird es bereits 2016/17 eine EBEL2 geben, es kann aber auch noch ein Jahr dauern. Feichtinger kann sich dann auch vorstellen, dass es einen Auf- und Abstieg zwischen diesen beiden Ligen gibt. Auch hier ist aber noch nichts entschieden, müssen die EBEL Präsidenten ihren Sanktus zu diesen Ideen geben.

Auch für die Teams in der INL kann eine EBEL2 durchaus Sinn machen, ebenso für den derzeit aus der EBJL und EBYSL spielenden Nachwuchs. Mit einer EBEL2 könnte die Lücke zur EBEL geschlossen werden und man dem Nachwuchs bzw. auch älteren Spielern eine zusätzliche Option geben, um auch gegen Ende der Karriere weiterhin aktiv im Profieishockey tätig bleiben zu können.

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

ZNOJMO ZERLEGT SALZBURG!+++TRANSFERNEWS

Endstände 5.4.:
EC Red Bull Salzburg 3-7 HC Orli Znojmo

Znojmo gewinnt das dritte Finalspiel bei Red Bull Salzburg klar mit 7:3 (2:0,1:1,4:2) und geht in der "Best-of-Seven"-Serie mit 2:1 in Führung.

Pucher (6.) bringt die Tschechen in Führung, Tomas (18./PP) erhöht für die "Adler". Znojmo hat mehr Chancen und Lattner (36./PP2) stellt auf 3:0, aber Fahey (38./PP2) gelingt der Anschlusstreffer.

Podesva (45./PP) und Trivino (54.) stellen auf 5:1, ehe Walter (56.) und Komarek (59.) für Salzburg verkürzen. Sedivy (59.) und Cip (60.) machen den Sieg perfekt.

Quelle: eishockey.at

TRANSFERNEWS EBEL 2016/17

Lukas verlängert in Linz!
Die Black Wings Linz haben sich mit Robert Lukas auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Der 37-Jährige hat bei den Oberösterreichern einen Einjahresvertrag unterschrieben und bleibt damit Teil der Defensive des Teams von Rob Daum.

Insgesamt hat der Verteidiger 937 Spiele in der Erste Bank Eishockey Liga absolviert und erreichte in der letzten Saison bei 63 Einsätzen acht Scorerpunkte.

Neben Lukas stehen derzeit mit Mario Altmann, Marc-Andre Dorion, Sebastien Piche und Bernhard Fechtig vier weitere Verteidiger im Kader für die nächste Saison.

Quelle: eishockey.at

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Endstand 8.4.:
Orli Znojmo 2-6 EC Red Bull Salzburg

Spielbericht:
Red Bull Salzburg stellt mit einem 6:2-(2:0,3:1,1:1)-Auswärtssieg gegen den HC Znojmo auf 2:2 in der "Best-of-Seven"-Finalserie.

Die "Bullen" treten nach der 3:7-Heimschlappe in Spiel drei druckvoll auf, Latusa (4., 22.) und Sterling (17.) sorgen für die Führung. Als Znojmo nach Lattners 1:3 (31.) stärker wird, sorgen Ledin (38.) und Heinrich (39.) für die Vorentscheidung.

Sedivys Blitztreffer (41.) beantwortet Hughes (49.). Spiel fünf steigt am Sonntag (14:45 Uhr) in Salzburg.

ACHTUNG!
Ich habe heute mein 2 Jahre Jubiläum im EZM! Danke!

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up

22 Zuletzt bearbeitet von Elias1810 (2016-04-13 07:19:15)

Re: EBEL Playoffs 2015/16

Der EC Red Bull Salzburg ist Champion der Erste Bank Eishockeyliga!

Die "Bullen" gewinnen Finale 6 beim HC Znojmo mit 4:3, stellen in der Serie auf 4:2 und stehen als Meister fest.

Fahey (11.) bringt die Gäste in Führung, Podesva (18.) und Beroun (19.) schlagen für die Tschechen aber zurück. Sterling (22.) antwortet zu Beginn des Mitteldrittels, Lattner (38.) bringt Znojmo zum zweiten Mal in Front, doch Duncan (39.) gleicht aus.

Kutlak sorgt schließlich im Powerplay für die Entscheidung (48.).

"Botschafter" der EBEL
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg/200px-%C3%96sterreichische_Eishockey-Liga_Logo.svg.png

Thumbs up