Thema: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Hallo und guten Morgen,

ich habe in den letzten Tagen mehrmals über ein Thema nachgedacht, das den EZM -meiner Meinung nach- noch interessanter und taktischer gestalten könnte, als er ohnehin schon ist. Nach einigem Überlegen habe ich auch ein Konzept überdacht, inwiefern dies umgesetzt werden könnte.

Angespornt von den Beiträgen zu den statistischen Höchstleistungen in jeder Saison kam mir der Gedanke, dass das Spiel möglicherweise um den Punkt der --> Spezialfähigkeiten einzelner Spieler erweitert werden könnte.

Die Umsetzung sähe ungefähr so aus:

Ein Spieler, der aus dem Jugendcamp kommt, kann -gegen Geld oder gegen EZM-Punkte- eine Spezialfähigkeit erhalten, die einen gewissen Bonus auf manche Attribute in der Spielberechnung gibt.

Die Spezialfähigkeiten wären Folgende:
- Scharfschütze (5%-10% Bonus auf Einzelaktionen)
- Spielmacher (5%-10% Bonus auf Pässe im Angriffsdrittel)
- Grinder (5%-10% Bonus auf Einsatz)
- Offensivverteidiger (-5% bis -10% auf Turnoverwahrscheinlichkeit)
- Defensivverteidiger (5%-10% Bonus auf Blockchance)

Die jeweiligen Werte würden dann natürlich unabhängig von der eigentlichen Taktik der Mannschaft berechnet werden. Darüber hinaus sollte es eine Art "Chemie" zwischen den einzelnen Spielern geben, sodass drei Spielmacher in einer Sturmreihe sich den Puck so oft zu spielen, dass keine Abschlüsse mehr zustande kommen oder dass drei Scharfschützen in einer Reihe zu eigensinnig wären, als dass ein vernünftiger Spielaufbau vonstatten geht.

Meiner Meinung nach würde dieses Feature eine größere taktische Tiefe geben, da sie den Managern ermöglicht, die einzelnen Reihen und Spieler mit besonderen Eigenschaften auszustatten und z.B. eine dritte Reihe in eine echte Shutdown-Line zu verwandeln.

Für Kritiken, Anregungen etc. bin ich immer offen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5609.png

Thumbs up +1

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Nicht zu vergessen -> Sponsoren.
Es liegt nicht oft am wirtschaften der Verein. Wenn man die meisten Vereine ankuckt, sieht man, dass die mit dem Spielerkader auf dem Zahnfleisch wandern um überhaupt mitzuspielen. Man kann die Sponsorenplattformen ja zusätzlich "erbauen".

Thumbs up

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

würde das wieder aufwerfen, aber nicht unbedingt damit, dass man für die fähigkeit zahlen muss, sondern, dass die spieler das im voraus habe. z.B. aus dem nachwuchs per zufall

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_6888.jpg
http://www11.pic-upload.de/29.05.14/qhvoozi8el6.png

Thumbs up

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Wie ich sehe, hatte schon einmal jemand (und wahrscheinlich auch noch andere) die Idee für Spezialfähigkeiten. Ich hatte sie jetzt auch. Da hier kein offizielles "Nein" steht (auch auf der Wunschliste nicht), mache ich das Fass noch einmal auf. smile

Meine Idee liegt auch sehr nahe an der von GermanRocket7. Ich hatte ebenso Spezialfähigkeiten im Sinn, die jeweils einen bestimmten Bonus auf vorhandene Berechnungen geben.

Allerdings würde ich diese nicht gegen Geld oder Pucks an die Spieler verteilen, sondern anhand deren Leistungen über eine bestimmte Zeit in den Ligaspielen. Und sie können die Fähigkeit wieder verlieren, wenn sie die entsprechende Leistung über einen etwas längeren Zeitraum nicht mehr zeigen. Zudem könnte man die Fähigkeiten auf bestimmte Positionen beschränken. Es wäre aber auch interessant, wenn sie für alle Positionen offen wären. Aber jeder Spieler erhält nur maximal eine Fähigkeit.

Damit sich diese Spieler nicht nur in einem Team tummeln, schlage ich vor, dass die Fähigkeiten nicht mehr ins Gewicht fallen, wenn (z. B.) mehr als drei Spieler einer Reihe eine Spezialfähigkeit haben.

Liste der Fähigkeiten

An folgende Fähigkeiten hatte ich gedacht (es gibt Überschneidungen zur obigen Liste):

  • Scharfschütze: Bonus auf die Treffsicherheit (z. B. für S)

  • Spielmacher: Bonus auf Passsicherheit/Vorlagen  (z. B. für C und S)

  • Bullyspezialist: Bonus bei Bullies (für C)

  • Checker: Bonus auf die Wahrscheinlichkeit bei Checks keine Strafe zu ziehen (für D)

  • Blocker: Bonus auf die Blockwahrscheinlichkeit (für D)

  • Reflexe: Bonus auf die Save-Wahrscheinlichkeit (für G)

Bei positionsgebundenen Fähigkeiten hätte so jede Position zwei mögliche Fähigkeiten und der Torhüter wird auch nicht vergessen.

Vergabe der Fähigkeiten

Die Vergabe würde ich, wie geschrieben, an den Leistungen der Spieler festmachen. Hat ein Spieler über zwei (?) Spielzeiten hinweg mindestens den Grenzwert einer Fähigkeit erreicht, erhält er die entsprechende Fähigkeit. Verpasst er den Grenzwert in den folgenden drei (?) Spielzeiten, verliert er die Fähigkeit wieder. Für das Verlernen habe ich einen längeren Zeitraum vorgesehen, um Aufsteiger nicht direkt zu benachteiligen, weil sie sich im Abstiegskampf befinden.

Beispiel:
Nehmen wir für die Fähigkeit "Scharfschütze" einen Grenzwert von 20% Erfolgsquote (20% der Schüsse haben zu Toren geführt) an.
Ein Center hat nun in Saison 1 eine Treffsicherheit von 21 % und in Saison 2 von 22,5 %. Somit würde er in Saison 3 die Fähigkeit "Scharfschütze" erhalten. Ab diesem Zeitpunkt kann er keine andere Fähigkeit erlangen.
In Saison 3, 4 und 5 verpasst er nun jedoch den oben genannten Grenzwert von 20% (z. B. aufgrund eines Aufstiegs). Dadurch wird ihm ab Saison 6 diese Fähigkeit wieder "aberkannt".
Ab Saison 6 könnte er eine neue Fähigkeit erlangen. Hat er in Saison 4 und 5 den Grenzwert für die Fähigkeit "Bullyspezialist" erreicht, kann er diese direkt ab Saison 6 erhalten.
Für das Wiedererlangen der Fähigkeit "Scharfschütze" müsste er jedoch wieder zwei Spielzeiten (Saison 6 & 7) lang den Grenzwert erreichen.


Verbreitung der Spezialisten
Damit Spezieliasten keine Massenware werden, würde ich zum einen die Grenzwerte entsprechend hoch ansetzen (basierend auf den bisherigen Statistiken) und zum anderen die Anzahl der Spezialisten pro Reihe beschränken.
Zweiteres so, dass die Boni der Spezialfähigkeiten nicht mehr greifen, wenn mehr als drei (?) Spezialisten in einer Reihe spielen, da sie sich gegenseitig behindern.
Komplizierter könnte man es zusätzlich machen, wenn man gleichzeitig die Anzahl der gleichen Fähigkeit pro Reihe beachtet. So dass bei zwei Spielmachern oder drei Scharfschützen die Boni aufgehoben werden (s. auch GermanRocket7). Aber kompliziert passt nicht zum EZM, daher würde ich nur die generelle Anzahl an Spezialisten als Schalter heranziehen. smile

Thumbs up +1

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Theoretisch klingt das richtig gut. Ein Problem, das ich aber sehe, ist bei mir in der Liga momentan. Wir hatten die letzten 3-4 Saisons immer ein Team, das komplett abgeschossen wird (also +/- 50 SEF Punkte unter dem Ligenschnitt), so würde wahrscheinlich jede Topline diese von dir genannten Grenzwerte erreichen.

Ein weiteres Problem könnte sein, dass so die Schere zwischen Topteams und Mittelfeld-/Abstiegsteams weiter aufgeht, da normalerweise nur Topteams solche Werte erreichen können.

Wie gesagt, ich persönlich würde solche Spezialfähigkeiten begrüssen, aber alles, was sich an Statistiken orientiert, wird Topteams bevorzugen. (Ausser Blocks und Checks, da würden dafür die Teams im Abstiegskampf bevorzugt werden).

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11772.png

Thumbs up

6 Zuletzt bearbeitet von kleinher (2019-02-22 12:51:00)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Sturmflut93 schrieb:

Theoretisch klingt das richtig gut. Ein Problem, das ich aber sehe, ist bei mir in der Liga momentan. Wir hatten die letzten 3-4 Saisons immer ein Team, das komplett abgeschossen wird (also +/- 50 SEF Punkte unter dem Ligenschnitt), so würde wahrscheinlich jede Topline diese von dir genannten Grenzwerte erreichen.

Ein weiteres Problem könnte sein, dass so die Schere zwischen Topteams und Mittelfeld-/Abstiegsteams weiter aufgeht, da normalerweise nur Topteams solche Werte erreichen können.

Wie gesagt, ich persönlich würde solche Spezialfähigkeiten begrüssen, aber alles, was sich an Statistiken orientiert, wird Topteams bevorzugen. (Ausser Blocks und Checks, da würden dafür die Teams im Abstiegskampf bevorzugt werden).

Ein Team in der Liga, das immer abgeschossen wird, heißt nicht, dass auch die Grenzwerte erreicht werden. Zwei Spiele von 22 können die Statistiken eines Spielers nicht derart in die Höhe reißen.

Kleines (für meine Zwecke manipuliertes  big_smile) Beispiel:
Selbst wenn ein Spieler in den zwei Spielen 20 von 20 Bullies (also 10 pro Spiel) gewinnt oder 10 von 20 Schüssen im Tor versenkt. Da bleiben immer noch 200 Bullies in den anderen 20 Spielen, die zu gewinnen sind und 100 Schüsse, die im Tor versenkt werden müssen (mal mit 5 Schüssen pro Spiel gegen die stärkeren Gegner gerechnet).
Die beiden Spiele würden somit 10% (Bullies) bzw. 20% (Schüsse) Anteil an den Statistiken haben. Da fallen an sich nur die Schüsse aus der Statistik (2 Spiele von 22 = 9% der Spiele). Wenn er sonst 1 von 10 Schüssen versenkt, bedeutet das auf die Saison gesehen:
2x 10 Tore aus 20 Schüssen
20x 10 Tore aus 100 Schüssen
==> 20 Tore aus 120 Schüssen ==> 16,7% Erfolgsquote.


Die Nachteile für die Teams im Abstiegskampf möchte ich teilweise dadurch auffangen, dass der Verlust einer Fähigkeit erst nach (z. B.) drei Spielzeiten eintritt, in denen der Spieler die Grenzwerte nicht mehr erreicht hat. Somit haben die Teams nach dem Aufstieg auf jeden Fall noch drei Spielzeiten lang die Spezialisten im Team.
Drei Spielzeiten reichen oft aus, um sich etwas mehr an die Ligastärken anzupassen.

Die Orientierung an den Statistiken finde ich fairer als die Fähigkeit durch Geld erwerben zu können. Auch eine 1. Reihe eines mittelmäßigen Teams kann sehr gute Statistiken erreichen. Sicherlich werden bessere Teams wahrscheinlich mehr Spezialisten haben. Sind es zu viele in einer Reihe werden die Boni abgezogen und alles ist wie ohne Spezialisten. Und spätestens wenn die besseren Teams aufsteigen, hat sich das dann auch erledigt. wink

Über die Höhe der Boni müsste dann sowieso diskutiert werden. Mehr als 5% würde ich da nicht ansetzen, damit die Spezialisten nur in engen Situationen einen Vorteil mit sich bringen.

Thumbs up

7

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Ich hatte über so etwas auch schon mal nachgedacht und auch in irgendeinem Thread mal geschrieben das es nur gehen kann wenn diese Fähigkeiten an die Leistung angeknüpft sind und nicht angeboren. Folglich lehne ich diese Idee nicht ab, sondern bin mal gespannt was andere vielleicht noch dazu sagen. Der Vorschlag von kleinher ist schon recht gut durchdacht. Wichtig ist dabei aber immer das EZM System im Auge zu behalten was hier auf den ersten Blick gemacht wurde.

Statt einem Grenzwert der sich aus einer Summe bildet kann man auch mit dem Mittelwert arbeiten und dabei dann vielleicht den niedrigsten und höchsten Wert streichen. So wären Spiele in denen ein Spieler 10 Punkte macht gar nicht in der Wertung. So ähnlich wird es ja in vielen Sportarten mit Punktrichtern gemacht. 

Spontan würde ich den Zeitraum aber kürzer setzen. Immer eine Saison als Grundlage für die nächste scheint mir sinnvoller. Testen könnte man solche Zusatzgeschichten auch erst in Cups oder Friendlies und dann sehen wie es sich auswirkt.

Thumbs up +1

8

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Ich könnte mir sowas vorstellen, wenn diese Fähigkeiten nicht dauerhaft bleiben. Allerdings verzerrt es etwas das Bild, das man sich von gegnerischen Teams machen kann.

Wie wäre es denn damit: ein Spieler kann eine der oben genannten Fähigkeiten für genau EIN Spiel erwerben. Dazu muss er ein Pflichtspiel pausieren (diese Zeit braucht er für ein Intensivtraining). Dieses Training sollte Geld kosten, vielleicht 10 Prozent eines "normalen" Camp-Tages.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

9 Zuletzt bearbeitet von Krist0f (2019-02-22 14:23:46)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Bin grundsätzlich für den Vorschlag, Spezialfähigkeiten einzuführen, aber ich würde es begrüßen, wenn diese nach kurzer Zeit beretis gesammelt werden können, aber auch schon nach 1 bis 3 Spielen wieder verloren gehen.

tomrbg schrieb:

Allerdings verzerrt es etwas das Bild, das man sich von gegnerischen Teams machen kann.

Betroffene Spieler sollten in der Teamübersicht mit einer Flamme versehen werden... Der Spieler ist "on fire" - das fänd ich mega big_smile

tomrbg schrieb:

Wie wäre es denn damit: ein Spieler kann eine der oben genannten Fähigkeiten für genau EIN Spiel erwerben. Dazu muss er ein Pflichtspiel pausieren (diese Zeit braucht er für ein Intensivtraining). Dieses Training sollte Geld kosten, vielleicht 10 Prozent eines "normalen" Camp-Tages.

Fände es besser, wenn das Intensivtraining kostenlos wäre. Man bezahlt an dem Tag ja eh schon das normale Gehalt und der Spieler ist im Spiel nicht dabei.

Aber man müsste aktiver managen (welcher Spieler könnte in welchem Spiel den Unterschied machen? Wann pausiert er? Wie bilden sich dann die Reihen?), was ich gut finde. Und bei deinem Vorschlag würden auch alle  Teams unabhängig von der Saisonleistung profitieren können - was ich ebenfalls gut finde.

Weiter würde es dazu führen, dass alle, die das nutzen würden, notgedrungen einen größeren Kader vorhalten müssten - wieder eine neue Managerherausforderung. Finde ich wieder gut:D

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11018.png
https://bit.ly/2HZjKQ9

Thumbs up

10

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Ich würde folgende Einschränkungen machen:

- nur von Spieltag 1-21, sonst profitieren unangefochtene Tabellenführer oder Teams mit spielfreien Tagen in den POs
- beschränkt auf 2 Spieler gleichzeitig, sonst holen sich "reiche" Achtligisten zwei komplette Teams
- Mindestform der Spieler 85, sonst profitieren Manager, die Spieler wegen Formtiefs ohnehin pausieren lassen
- nicht mit Verletzungspause oder regulärem Camp kombinierbar

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

11

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Also für Geld würde ich nicht machen. Rein aus der Leistung bezogen wäre ja durchaus auch nachvollziehbar und nicht so ganz weit weg von der Realität. Eine zeitliche Begrenzung halte ich auch wie oben beschrieben sinnvoll. Bei Transfers sollten die Fähigkeit wieder verloren gehen.

Vereinfacht könnte man auch die Leistung der letzten 3 Spiele analysieren, was für die Trends ja eh schon gemacht wird und dann einen kleinen Formbonus vergeben, der z.B. mit einer Flamme neben dem Spielernamen gekennzeichnet wird und oder nur für die Kategorie gilt in der dieser Spieler halt zuletzt gut war.

Das dann z.B. auf die Eigenschaften die Kleinher vorgeschlagen hat. Also z.B. 6 Assists in den letzten 3 Spielen = "Vorlagenflamme" = Erfolgsbonus auf Pässe im Angriffsdrittel. Wenn der Spieler dann in dem Spiel nicht wieder 2 Vorlagen gibt, erlischt die Flamme wieder, hält aber maximal 2 oder 3 Spiele.

Wenn ich so darüber nachdenke ist das aber letztendlich bereits durch die Form der Spieler abgedeckt, nur halt nicht so transparent dargestellt.

Thumbs up

12 Zuletzt bearbeitet von kleinher (2019-02-22 17:10:46)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Zeitlich geht die Diskussion ja in eine vollkommen andere Richtung. Was nicht unbedingt schlecht ist. Aber wird dadurch der Nachteil für Abstiegskämpfer nicht größer? Ich hab noch nicht darüber nachgedacht, vielleicht können das andere schneller, deswegen die Frage.

Einen Zeitraum von 3 Spielen finde ich auch super. Wenn das dann auf die schon bestehenden Trends aufsetzen kann, hört sich das nach weniger Programmieraufwand an.

Zur Form: die ist doch so oder so bei den meisten jenseits der 90. Und sie wirkt allgemein, nicht spezifisch auf eine Fähigkeit. Daher sehe ich nicht, dass die Form das in dem Maße abdeckt. wink

Und zum Erlangen der Fähigkeit: da bin ich klar für den Leistungsgedanken und gegen das Geldausgeben oder Spieler pausieren. Wenn jemand "heiß" ist, dann durch erfolgreiche Spiele, nicht durch Pausen. smile

Thumbs up

13 Zuletzt bearbeitet von tomrbg (2019-02-22 17:42:10)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Aber wenn es nur auf die bestehenden Trends aufbaut, ändert sich doch nicht wirklich viel, oder?

Edit:
soll heißen: ein ohnehin starkes Team wird noch stärker, zusätzliche Management-Funktionen sind nicht gegeben, der Spielspaß bleibt gleich. Wer vorher schon stark war, wird stärker, wer vorher schon schwach war, wird schwächer.

Es sollte eine Möglichkeit für die Manager geben, das alles aktiv zu betreiben. Sonst ist es nichts weiter als eine neue Kennzahl, auf die man letztlich keinen Einfluß hat, und die das Spiel komplizierter macht.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up +2

14 Zuletzt bearbeitet von kleinher (2019-02-22 22:12:49)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Ich hab mir noch mal alles durch den Kopf gehen lassen und bin zu dem Schluss gekommen, dass mir die Variante am besten gefällt das ganze auf Spielzeiten bzw. auf eine Spielzeit und nicht auf Spieltage anzulegen.

Meine ursprünglichen Überlegungen waren unter anderem auch, dass die Fähigkeit bei Transfer erhalten bleiben. Vielleicht kann man für einen solchen Spieler auch ein wenig mehr verlangen? Hier käme dann eine Management-Funktion hinzu.

Das Management würde zudem für mich dann daraus bestehen, die Spieler dann so einzusetzen, dass sie ihre Fähigkeit bestmöglich zur Geltung bringen und sie womöglich auch nächste Saison noch behalten. Und, dass sich die Fähigkeiten einer Reihe nicht gegenseitig aufheben.
Zudem käme diese Regelung den Gelegenheitsspielern entgegen. Das sehe ich so nicht, wenn die Vergabe der Spezialfähigkeit nur auf ein paar Spieltage ausgelegt wird. Dann ist es nur ein Plus für die Spieler, die mindestens alle zwei Tage und öfter reinschauen.

Jetzt habe ich während dem Schreiben einen Punkt vergessen, den ich noch erwähnen wollte. Hmm... Vielleicht beim nächsten Mal.^^

Thumbs up

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Ich bin ganz generell nicht unbedingt der Freund von Spezialfunktionen. Finde es aber auch nicht so schlimm sie komplett abzulehnen.
Was ich aber gut fände, wenn man wirklich darüber nachdenkt dieses Einzufügen, ist:

Wenn ein Spieler on Fire ist, dann nach einem Wechsel denke ich erst recht. Neuer Verein, ihm will ich richtig zeigen was ich kann und das ich es wert bin verpflichtet worden zu sein. Das bedeutet auch das ein Spieler durchaus on Fire sein kann nach einem Wechsel. Allerdings nur bei gleicher oder steigender Liga Ebene. Dementsprechend sollte er dann eine blaue Flamme bekommen. Hoffe ihr wisst was ich meine. smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/2zAp0a5

Thumbs up +1

16

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

VincentDamphousse25 schrieb:

Wenn ein Spieler on Fire ist, dann nach einem Wechsel denke ich erst recht. Neuer Verein, ihm will ich richtig zeigen was ich kann und das ich es wert bin verpflichtet worden zu sein. Das bedeutet auch das ein Spieler durchaus on Fire sein kann nach einem Wechsel. Allerdings nur bei gleicher oder steigender Liga Ebene. Dementsprechend sollte er dann eine blaue Flamme bekommen. Hoffe ihr wisst was ich meine. smile

Gute Idee. Evtl auch, wenn er vorher nicht on fire war.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11018.png
https://bit.ly/2HZjKQ9

Thumbs up

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Das meinte ich mit "Das bedeutetauch das ein Spieler ...". smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/2zAp0a5

Thumbs up

18

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

VincentDamphousse25 schrieb:

Wenn ein Spieler on Fire ist, dann nach einem Wechsel denke ich erst recht. Neuer Verein, ihm will ich richtig zeigen was ich kann und das ich es wert bin verpflichtet worden zu sein. Das bedeutet auch das ein Spieler durchaus on Fire sein kann nach einem Wechsel. Allerdings nur bei gleicher oder steigender Liga Ebene. Dementsprechend sollte er dann eine blaue Flamme bekommen. Hoffe ihr wisst was ich meine. smile

Ja voll dafür.
Jede Saison zur Trade Deadline und auch zu Beginn der Saison mit dem Premier Netzwerk Spieler mit identischen Werten hin und her traden und den Boost mitnehmen. Blue Flame for the win. It‘s in the game.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up +1

19 Zuletzt bearbeitet von VincentDamphousse25 (2019-02-23 01:00:39)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Ok, unter diesen Gesichtspunkten machts weniger Sinn. Danke für den Hinweis. Schade, fand den Gedanken an sich ganz gut.

Edit: Da zeigt sich dann doch wer das Spiel lange spielt und wer nicht. Ich wäre niemals auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen, jemanden mit dem ich mich gut verstehe, anzusprechen um solche Deals durchzuführen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_16379.png
https://bit.ly/2zAp0a5

Thumbs up

20

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Hot und Coldstreak hab es Mal bei einer NHL Version. 2007? Ich glaube dort war es per Zufall, dass ein Spieler für 3-5 Tage entweder hot oder cold war und dann +- 1 bis 5 Stärke Punkte bekommen hat.

Um die Toptams nicht zu sehr zu bevorteilen, müsste man ein System entwickeln, bei dem es für einen guten Spieler länger dauert eine hot Hotstreak zu bekommen.

Z.b. wenn Spieler von Team Platz 1 drei Mal hintereinander trifft, dann hat er eine Chance von 1% eine Hotstreak zu bekommen für max 5 Spiele (+5 Stärkepunkte bei jedem Schuss).
Sobald er nicht trifft in einem Spiel, ist die Streak vorbei.

Wenn ein Spieler von Team Platz 12 drei Mal hintereinander trifft, was ja viel unwahrscheinlicher ist, hat er eine Chance von 12% in eine Hotstreak zu kommen. Sonst gleiche regeln.

Ebenso könnte man Cold Streaks machen mit verdrehten Wahrscheinlichkeiten und Minuswerten. ("Dein Spieler Brent Smith hat derzeit Pech am Schläger kleben. Bei jedem Schussversuch hat er derzeit -5 Stärkepunkte").

Um eine Coldstreak vorzeitig als Manager zu beenden, könnte man den Spieler ein Spiel paussieren lassen.

Man müsste noch eine Regelung finden, dass dann nicht dauernd die dritte Reihe bei Coldstreaks hängt und die erste Reihe mit Hotstreaks. Man könnte evtl noch einen Reihenfaktor einbauen.

Für Team Platz 12, nach 3 Spielen mit jeweils mindestens einem Tor:
Bei Reihe 3 ist es 0,75*0,12 dass der Spieler eine Hotstreak hat.
Bei Reihe 2 0,5*0,12
Bei Reihe 1 0,25*0,12

Drei Spiele kein Tor, ist die Wahrscheinlichkeit eine Coldstreak zu bekommen:
Reihe 1 0,75 * 0,01
Reihe 2 0,5 * 0,01
Reihe 3 0,25 * 0,01

Team Platz 1
Hotstreak nach 3 Spielen mit Treffer
Reihe 1 0,25*0,01
Reihe 2 0,5*0,01
Reihe 3 0,75*0,01

Coldstreak nach 3 Spielen ohne Tor
Reihe 1 0,75 * 0,12
Reihe 2 0,5 * 0,12
Reihe 3 0,25*0,12



Das würde ausgeglichene Teams nochmal stärken, da die hinteren Reihen einfacher Hotstreaks und schwerer Coldstreaks sehen würden.
Die Werte muss man sicherlich anpassen. Gleiches könnte man dann mit Blocks, Assists, Checks usw. Machen

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up +2

21 Zuletzt bearbeitet von Jesuli (2019-02-25 10:24:43)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

So wie ich das hier verstanden habe stehen zwei Vorschläge zur Debatte:

1. Hot & Cold Streaks, welche über einen kurzen Zeitraum hinweg (ca. 3 Spieltage) Boni/Mali geben.
2. Eine weitere Kategorisierung der Spieler (neben der Position), ala Sniper, Spielmacher etc.

Beide Vorschläge sehen mir verdächtig nach NHLXX aus. Da hat es mir sehr gefallen, da es die Reihenzusammenstellung etwas interessanter gemacht hat. Bei NHLXX waren es zwei separate Mechaniken, Hot/Cold und die grundsätzliche Spielerkategorie (Dangler, Sniper, Playmaker, OD, DD usw).

Wovon genau ist hier nun die Rede? Zustätzliche Streaks oder Kategorien? Oder beides vereint?
Reine Hot/Cold Streaks, die gesamte SEF beeinflussend, sind tatsächlich bereits über die Form abgedeckt und können somit auch in bestimmtem Maß durch Training beeinflusst werden.
Eine weitere Kategorisierung (Dangler, Playmaker usw) würde das Spiel verkomplizieren und somit gegen die EZM Philosophie sprechen (leider).


Also würde lediglich ein Mix aus beidem übrig bleiben. Hierzu ein paar Vorschläge/Fragen:

1. Um eine Transparenz zu gewährleisten sollten Streaks, welche Boni/Mali in gewissen Kategorien geben, direkt benannt werden bzw. ein eineindeutiges Symbol bekommen, da die hierzu in Betracht kommenden Statistiken teilweise nur gegen Pucks einsehbar sind, bzw. einiger Recherche bedürfen.

2. Die unterschiedlichen Boni/Mali müssen so eingeteilt sein, dass starke sowie schwache Teams die gleichen Chancen haben diese zu erlangen.

3. Um den Graben zwischen besser- und schlechter besetzten Teams in einer Division nicht zu sehr zu vertiefen, könnte man (vorerst) auf die Cold-Streaks verzichten. (als Negativbespiel siehe.: Boni/Mali „Reflexe“ bei Teams mit niedrieger SEF).

4. Die für die Auslösung der Streaks in Betracht kommenden Spiele sollten 3 aufeinanderfolgende Spieltage (nur bei Antritt des Gegners) sein. Berechnungsgrundlage ist der einzelne Spielerwert und inwieweit er über dem Mittelwert des Teams liegt. Wie Brice schon sagte, Ausreißer kann man ausblenden.

5. Die Dauer der Streaks sollte maximal 3 aufeinanderfolgende Spieltage (nur bei Antritt des Gegners) betragen. Bereits nach dem ersten Spieltag mit Boni, könnte errechnet werden, ob der Spieler noch die Leistung erbracht hat. Hat er ein „schlechtes Spiel“ gemacht, fällt der Boni sofort wieder weg. Auf diese Weise wird auch etwas Varietät reingebracht.




Die Einteilung von Kleinher finde ich schon ganz gut:

•    Scharfschütze: Bonus auf die Treffsicherheit (z. B. für S) -> Berechnung über Tore in den letzten drei Spielen
•    Spielmacher: Bonus auf Passsicherheit/Vorlagen  (z. B. für C und S) -> Berechnung über Vorlagen in den letzten drei Spielen
•    Bullyspezialist: Bonus bei Bullies (für C) -> Berechnung über Bullystatistik der letzten drei Spiele
•    Checker: Bonus auf die Wahrscheinlichkeit bei Checks keine Strafe zu ziehen (für D) -> Berechnung über Checks im Vergleich zu Strafen der letzten drei Spiele
•    Blocker: Bonus auf die Blockwahrscheinlichkeit (für D) -> Berechnung über Blocked Shots der letzten drei Spiele
•    Reflexe: Bonus auf die Save-Wahrscheinlichkeit (für G) -> Berechnung über Save% der letzten drei Spiele


Mögliche Probleme sehe ich aber:
-> Scharfschütze, Spielmacher und Bullyspezialist sind noch nachvollziehbar.
-> Checker ist sehr stark abhängig von der SEF des Gegenspielers (Strafenanfälligkeit) und somit für stärkere Spieler/Teams leichter zu erlangen.
-> Blocker ist könnte stark abhängig von der Taktikeinstellung sein
-> Reflexe sehe ich kritisch, da es grundsätzlich nur die starken Goalies betreffen wird




Generell ist das System der Streaks sehr abhängig von der zufälligen Spielplanerstellung (drei schwächere Gegner am Stück-> höhere Chance Streaks zu erlangen, vor PO/PD leichte Gegner-> Streak Mitnahme in PO/PD).
Außerdem würde ich bei der Einteilung der Streaks auf Punkt 2 meiner Vorschläge achten. Reflexe, Scharfschütze, Spielmacher und Bullyspezialist sind Streaks, die möglicherweise hauptsächlich Teams mit starken Stürmern/Centern erlangen. Demgegenüber müssen Streaks stehen, die schlechtplatzierte, schwächere Teams leicht erlangen können, so z.B. Blocker. Checker wiederum könnte schwierig werden, wegen des Bezugs zu den Strafen, dessen Berechnung gegen stärkere Teams immer negativ ausfallen wird. Hier sollten Kategorien und Berechnungen gefunden werden, die die jeweiligen Stärken aller Teams in Betracht ziehen, nicht nur der bestplatzierten.

Den Reihenfaktor von NikiOn finde ich nicht schlecht. Andererseits könnte er alles verkomplizieren.

http://i.imgur.com/50qn3oZ.png
Ned: Phil?
Phil: Ned?
[Punches Ned in the face]

Thumbs up

22

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Ich würde es nicht zu kompliziert machen. Der EZM sollte weiterhin möglichst einfach und übersichtlich bleiben. Bereits jetzt gehören die Taktik-Einstellungen zu den komplexesten Werkzeugen im EZM, viele Manager sind damit überfordert. Zu viele Optionen würden dem Spiel, glaube ich, nicht gut tun.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up +2

23 Zuletzt bearbeitet von Jesuli (2019-02-26 19:30:59)

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

tomrbg schrieb:

Ich würde es nicht zu kompliziert machen. Der EZM sollte weiterhin möglichst einfach und übersichtlich bleiben. Bereits jetzt gehören die Taktik-Einstellungen zu den komplexesten Werkzeugen im EZM, viele Manager sind damit überfordert. Zu viele Optionen würden dem Spiel, glaube ich, nicht gut tun.

Das stimmt. Allerdings sollten diese Streaks keine Option sondern eher Gimmicks darstellen.
Den einzigen Nachteil den Manager, die nicht täglich reinschauen, haben könnten, wäre einen Spieler mit Boni aus der dritten Reihe nicht in die erste zu setzen. Das sehe ich jetzt nicht so problematis (ähnlich zur Taktikeinstellung, die aufgrund nicht täglicher anwesenheit ebe nicht Gegnerangepasst ist).

http://i.imgur.com/50qn3oZ.png
Ned: Phil?
Phil: Ned?
[Punches Ned in the face]

Thumbs up

24

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

Alternativ könnte man einfach die Form durch die Streaks hoch und runter setzen.

Dein Spieler Ryan Kopinex ist gerade sehr heiß. Er gewinnt 20 Formpunkte (kann auch größer 100 sein). Nach 3 Tagen wieder unter 100, falls das nicht von alleine passiert.

Dein Spieler Tarek Spiek kommt einfach nicht richtig in Tritt. Er verliert 20 Formpunkte.

Ist im Prinzip nichts anderes als Verletztungen, nur dass sie nicht ganz so hart treffen, da der Spieler immerhin noch spielen kann, auch wenn mit schlechter Form.

Ob man das durch Zufall bestimmt oder durch gewisse Streaks im Spiel, lass ich Mal offen. Wäre ein kleines Gimmick, dass einfach nur noch mehr Zufall reinbringt. Außer das man den schlechten/besseren Formspieler in eine andere Reihe verschiebt, ändert sich wohl nichts.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

25

Re: [Vorschlag] Spezialfähigkeiten

An der Form zu drehen, halte ich für keine gute Idee. Vor allem in den untersten Ligen käme es zu sehr großen Stärkeverschiebungen. Quer durch alle Ligen ist das Form-Management eine Herausforderung, die über Sieg oder Niederlage entscheidet - und über die Gehaltskosten, weil ein gut eingestelltes Team weniger sehr teuere Spieler braucht.

Hier würde ich "Zufallselemente" - mit Ausnahme von Verletzungen - komplett weglassen.

Es kommt noch dazu, dass Spieler, die ohnehin eine schlechte Form haben (Free Agents, ältere Spieler, Camp-Rückkehrer) in eine Abwärtsspirale fallen könnten, die selbst ein aktiver Manager nicht ohne weiteres stoppen kann. Profitieren würden vor allem Manager, die nach dem Prinzip "viel hilft viel" alle Reihen mit Top-Spielern besetzen. Aktive Manager, die auch scheinbar schlechten Spielern einen Platz im Team einräumen, würden für ihr gutes Management bestraft.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up