Thema: Festgeldkonto

Ich habe den Vorschlag bezüglich Festgeldkonto hierher verschoben.

Re: Festgeldkonto

Und wenn man die Zinsen auf einem Festgeldkonto staffelt je nach Ligenzugehörigkeit oder je nach Summe, die eingezahl wurde?

Beispiel 1:

Liga 1: Festgeldkonto wird verzinst mit 2%
Liga 2: Festgeldkonto wird verzinst mit 3%
Liga 3: Festgeldkonto wird verzinst mit 4%
Liga 4: Festgeldkonto wird verzinst mit 5%
Liga 5: Festgeldkonto wird verzinst mit 6%
Liga 6: Festgeldkonto wird verzinst mit 7%
Liga 7: Festgeldkonto wird verzinst mit 8%
Liga 8: Festgeldkonto wird verzinst mit 9%

Sinn dahinter: wer bereits in den oberen 2-3 Ligen spielt, generiert zwangsläufig sehr hohe Einnahmen alleine schon durch die Heimspiele; selbst bei einem FS gegen einen 8.-Ligisten ist davon auszugehen, dass (sofern das Stadion bereits 3.000-4.000 Plätze bietet) man locker 70.000€+ Einnahmen generiert. PO und PD schlagen i.d.R. noch einmal deutlich positiv zu Buche, dazumal die Auswärtsmannschaft in Spiel 3 nun keine Kosten mehr hat. In den unteren Ligen ist es dafür deutlich schwieriger, Geld zu generieren und gleichzeitig ansatzweise wettbewerbsfähig zu bleiben. Ich hatte vor 8-9 Saisons knapp 14 Mio. € auf der hohen Kante, weil ich Spieler verkaufen konnte und einen günstigen Kader hatte. Dann habe ich in einen Top-Goalie investiert und mache nun jede Saison einen sehr knappen Verlust - habe aber "nur noch" 3,4 Mio. € auf der hohen Kante. Große Sprünge sind damit auf dem TM nicht mehr zu machen und der Wunsch, demnächst mal in Liga 3 zu spielen, hat sich mit Karriereende meines Goalies auch erledigt.

Beispiel 2:

Festgeldkonto mit 100.000€ wird verzinst bei 15%
Festgeldkonto mit 200.000€ wird verzinst bei 14%
Festgeldkonto mit 300.000€ wird verzinst bei 13%
Festgeldkonto mit 400.000€ wird verzinst bei 12%
Festgeldkonto mit 500.000€ wird verzinst bei 11%
Festgeldkonto mit 750.000€ wird verzinst bei 10%
Festgeldkonto mit 1.000.000€ wird verzinst bei 9%
Festgeldkonto mit 2.000.000€ wird verzinst bei 7%
Festgeldkonto mit 3.000.000€ wird verzinst bei 5%
Festgeldkonto mit 4.000.000€ wird verzinst bei 4%
Festgeldkonto mit 5.000.000€ wird verzinst bei 3%
Festgeldkonto mit 7.500.000€ wird verzinst bei 2%
Festgeldkonto mit 10.000.000€+ wird verzinst bei 1%.

Der Sinn hierhinter ist klar: weniges Geld, welches sich in den kleineren Ligen so nun einmal üblicherweise finden lässt, sollte eine deutlich höhere Verzinsung erfahren, als Unsummen. Für eine Mannschaft aus Liga 8, die gerade angefangen hat, sind 15.000€ pro Saison schon ein nettes Zubrot, welches man gerne annimmt. Für eine Mannschaft aus Liga 1, die 30 Mio. € oder sonstwas auf dem Konto hat, sind die 100.000€ pro Saison eigentlich gar nichts, es macht sie also de facto nur unwesentlich reicher.

Dieses System wäre m.E. eine ideale Möglichkeit, um die unteren Ligen ein wenig aufzuwerten und genug incentives zu bieten, die neuen Spieler bei der Stange zu halten. Die alten Hasen können ihr Festgeldkonto benutzen, müssen es aber nicht, da sie ohnehin finanziell gesichert dastehen.

Die Zahlen sind in beiden Beipsielen natürlich fiktiv, aber ich wollte mal so eine Staffelung im Einzelnen darstellen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5609.png

Thumbs up

3

Re: Festgeldkonto

Welche Laufzeiten stellst du dir denn vor? Oder soll das Geld jederzeit verfügbar sein, was ja dann dem Wortsinn entbehren würde.
Ich kann mir auch nur schwer vorstellen das ein Team in Liga 1 mal eben 15 mio zum Anlegen hat. Die Zinsunterschiede sind auch extrem hoch in deinem Beispiel, das trägt eher nicht zur Chancengleichheit bei.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_1699.png
OH! Good old hockey game is the best game you can name
and the best game you can name is the good old hockey game!

Thumbs up

4

Re: Festgeldkonto

Dein Vorschlag wäre die Lizenz zum Geld drucken. Die Zahl der Zweitaccounts würde wohl deutlich steigen.

- Du meldest ein Team an
- Du legst 100.000 Euro Startkapital als Festgeld an
- Nach 20 Seasons hast Du durch den Zinseszins-Effekt 1 Mio Euro
- Du musst nichts machen, als Dich einmal pro Season einzuloggen
- Mach das mit 5-10 Teams

Ab Saison 20 fängst Du an, die Gewinne über Umwege Deinem Hauptteam zukommen zu lassen. Der Betrug wäre kaum aufzudecken, aber im Gegensatz zu den bisherigen Zweitaccounts ist lange Zeit keinerlei Aufwand damit verbunden. Die wirklich "heiße Phase", in der der Schwindel auffliegen könnte, dauert nur wenige Tage.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up +1

5

Re: Festgeldkonto

ich bin absolut dafür, dann würde es sich endlich lohnen, dass ich so viel angespart hab.. kann ich 30mio auf einmal anlegen? Das rentiert sich dann richtig... big_smile

und nein ich halte auch nichts davon, einmal konsolidiert, ein bisschen sparen und man kann von seinen Zinsen leben... das ist nicht Sinn dieses Spiels

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

Re: Festgeldkonto

Betrugsmöglichkeiten gibt es in diesem Spiel mehr als genug. Und soweit ich weiß sind doch bspw. Junkmail-Adressen bei der Registrierung nicht mehr möglich. Dementsprechend sollte es zumindest einen halbwegs akzeptablen "Schutz" vor Betrug geben - aber zu 100% wird man Betrug ohnehin niemals verhindern können.

Die Laufzeit, die ich ansetzen würde, wäre jeweils auf eine volle Saison.

Wenn ich also zu Beginn der Saison 1 Mio. € auf das Festgeldkonto packe, habe ich am Ende der Saison (bzw. von mir aus immer an Spieltag 0) 90.000€ als Bonus auf dem Festgeldkonto. Du kannst dich dann entscheiden, ob du das Geld dort lassen willst oder ob du es abheben willst, um es auf deinem normalen Konto zu deponieren. Entscheidest du dich für Variante a), hast du in der nächsten Saison 7% Zinsen auf dein Konto (da die genannten Summen ja jeweils die Obergrenze darstellen für den jeweiligen Zinssatz) erhalten, bei 1.090.000€ also 98.100€ (1.188.100€ Gesamtsumme).

Natürlich -und das habe ich bereits geschrieben- sind diese Ziffern alle rein theoretisch; würde man die grundsätzliche Entscheidung pro Festgeldkonto treffen, kann man ja noch an diesen feilen.

Davon abgesehen halte ich die Idee von Tom für recht unrealistisch, da ich nicht glaube, dass ein User hier wirklich bereits darauf spekuliert, in 20 Saisons dann möglicherweise einen Gewinn von 10-15 Mio. € zu ergaunern. Dafür wäre der Aufwand nach wie vor relativ hoch - nicht zu vergessen aber die Tatsache, dass doch ohnehin viele Vereine keine 20 Saisons alt werden, weil das Interesse am Spiel schwindet oder sonstigen Gründen.

Wer andere Ideen hat, wie man finanziell solide gewirtschaftete Vereine ein wenig belohnen kann, kann sich gerne dazu äußern. Denn das ist ja schließlich mein Hauptanliegen hierbei gewesen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_5609.png

Thumbs up

7 Zuletzt bearbeitet von tomrbg (2013-09-12 11:30:56)

Re: Festgeldkonto

Die Vereine belohnen sich selbst, wenn sie sparen: sie schaffen irgendwann ihre 3 10-Millionen-Ausbauten. Damit haben sie die Grundlage, um in Liga 1 und 2 wenigstens finanziell überleben zu können.

Edit: entgegen landläufiger Meinung ist es meiner Meinung nach nicht möglich, in Liga 1-2 nennenswerte Vermögen aufzubauen, wenn man gleichzeitig ständig die Abgänge aus der Mannschaft kompensieren will. Das war mal möglich, bevor einige grundlegende Umstellungen am Finanzsystem vorgenommen wurden. Anscheinend haben einige Vereine noch ein gewisses Finanzpolster, anders kann ich mir die Spielergehälter in einigen Ligen nicht erklären. Aber das schrumpft auch smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

8 Zuletzt bearbeitet von tomrbg (2013-09-12 11:42:54)

Re: Festgeldkonto

Noch ein Vorschlag zum "Festgeldkonto":

Ich wäre für eine Verzinsung, wenn es ein "Bausparvertrag" wäre smile

Ablauf:
- Wähle einen Ausbau, den Du machen willst, den Du Dir aber nicht leisten kannst (Umfeld, Plätze, Fanshop, Nachwuchs)
- Lege ein Sparkonto für diesen Ausbau an. Das Geld ist ab diesem Zeitpunkt zweckgebunden
- Zahle immer dann Geld auf dieses Konto ein, wenn Du welches übrig hast
- Das Konto wird mit 1-2 % pro Saison verzinst
- Sobald der Ausbau möglich ist, wird er automatisch angestoßen. Ein Überbetrag auf dem Konto wird automatisch dem normalen Konto gutgeschrieben.
- Sollte ein Verein wegen zu hoher Schulden handlungsunfähig werden oder vor der Abwicklung stehen, kann der Manager das Bausparkonto auflösen. Allerdings gehen dann 15 % des Guthabens an die Bank - wie im echten Leben halt.
- Sollte ein Verein den Ausbau aus der Handkasse machen, bevor das Bausparkonto "voll" ist, wird die das Guthaben des Bausparers in voller Höhe zurücküberwiesen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up +5

9 Zuletzt bearbeitet von Julezz (2013-09-12 12:10:01)

Re: Festgeldkonto

tomrbg schrieb:

Edit: entgegen landläufiger Meinung ist es meiner Meinung nach nicht möglich, in Liga 1-2 nennenswerte Vermögen aufzubauen, wenn man gleichzeitig ständig die Abgänge aus der Mannschaft kompensieren will. Das war mal möglich, bevor einige grundlegende Umstellungen am Finanzsystem vorgenommen wurden. Anscheinend haben einige Vereine noch ein gewisses Finanzpolster, anders kann ich mir die Spielergehälter in einigen Ligen nicht erklären. Aber das schrumpft auch smile

Kann mich Toms Meinung nur anschließen. Anscheinend denken hier wirklich nicht gerade wenige aus den unteren Ligen, das man in Liga 1 und 2 in Saus und Braus lebt, Millionen über Millionen einnimmt und keinerlei Finanzprobleme hat. Vor dem massiven Update in Saison 36 war das möglich, da hat man jedes Jahr 15+ Millionen machen können, das stimmt. Dem ist bei weitem nicht so, eher das Gegenteil.

Kleines Zahlenbeispiel:
Ich hab in meinem letzten Heimspiel gestern als Erster gg den Neunten mit Serie "Won11" knapp 2,4 Millionen eingenommen. Ein Kader in der Premier, wenn man aktuell um den Titel mitspielen will kostet auf jeden Fall über 1,2 Millionen Teamgehalt (außer man heißt Chuck oder spielt bei Scavenger ;-) ). D.h. auf eine Heimspiel-Auswärtsspiel-Runde zahlt man 2,4 Mille Gehalt und nimmt mit Trikotsponsor ca. 2,9 Mille ein. Somit macht man 0,5 Mille Gewinn, das entspricht auf die Saison gerechnet ca 5,5 Mille Gewinn. Mit Bandensponsorprämie und Platzierungsbonus wären dann also grob maximal 8 Mille Gewinn drinnen.

Jetzt kann man sich denken "Ja bast doch, 8 Mille Gewinn". Das mag ja sein, aber man muss ja auch Leute ersetzen und zwar regelmäßig und auch noch brauchbar ersetzen (d.h. keine 35+ Jährigen und im Idealfall mit ansprechender Erfahrung und Stärke 75-100). Für so einen Nachfolger zahlt man ca. Minimum 4 Mille. Züchte ich mir selber eine Maschine braucht es allein dafür dann scho die 8 Mille auf.

Man sieht also hoffentlich ein bisschen, dass gerade durch den konstanten Stream an altersmäßigem Spielerwechseln im Oberhaus kaum Rücklagen gebildet werden können. Es findet aber bereits ein Umschwung statt, der Trend geht ganz klar dahin, dass alle Teams immer schwächer werden, um nicht ins Negative zu rutschen. Die 1. Liga war einfach viel zu stark mit dem Update S36 und passt sich allmählich stärkemäßig und somit auch finanziell an die neue Zeit an.

Ich schließe meinen Off-Topic Beitrag mit einem kleinen, aber massiven Tipp: Spart euch so viel Geld an wie möglich, gammelt jahrzehntelang in unteren Ligen rum dafür, denn im Oberhaus nimmt man kein Geld ein, wenn man mal vorhat den Titel zu gewinnen.

@Niki: Gib doch mal einen Einblick in dein Reichtum, wenn du hier schon groß kundtun musst wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2405.png

Thumbs up

10

Re: Festgeldkonto

Julezz schrieb:

Ich schließe meinen Off-Topic Beitrag mit einem kleinen, aber massiven Tipp: Spart euch so viel Geld an wie möglich, gammelt jahrzehntelang in unteren Ligen rum dafür, denn im Oberhaus nimmt man kein Geld ein, wenn man mal vorhat den Titel zu gewinnen.

Selbst das wird schwierig. Ich habe mir die Gehaltsstrukturen in den unteren und einigen mittleren Ligen angeschaut. Inzwischen haben nicht wenige Teams in Liga 4 und 5 Gehälter, die ich in Liga 1 und 2 hatte!

Aber das "unten rumgammeln" ist tatsächlich meine aktuelle Strategie. Nicht, um Geld anzuhäufen, sondern um möglichst spätestens in Liga 4 einen kompletten Stadion-Ausbau zu haben - inklusive aller Umfeld-, Nachwuchs- und Fanshopausbauten.

Kurve zurück zu OnTopic: Ein Bausparvertrag würde dabei helfen smile. Nicht wegen der Zinsen, sondern wegen der Bindung des Geldes, die einen Manager davor "schützen" kann, spontan Geld auszugeben smile smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

Re: Festgeldkonto

Auch wenn man bei Scavenger spielt kostet die gesamte Truppe > 1,2 Mio / Tag wink
Mehr ist - für mich - auch nicht drinnen an Gehältern, ohne irgendwo zu kurz zu kommen bzw. auf lange Sicht die Abgänge nicht mehr ersetzen zu können.

Ich habe bislang in jedem Manager, erst den wirtschaftlichen und dann den sportlichen Erfolg versucht zu erreichen.
Ein gutes Beispiel darf mal vom Randsportmanager herhalten. Aktuell verdiene ich dort mit prall gefülltem Konto 2,5 Mio. an Zinsen PRO SAISON. Das entspricht ungefähr den Einnahmen von 1,5-2 Heimspielen in der 2. Liga.

auf den EZM umgelegt:
20 Saisonen Stadion ausbauen, 20 Saisonen Geld ansparen....und dann, ja dann, versuchen wir mal uns sportlich zu profilieren. So einen langen Atem haben wohl nicht viele.

Außerdem ist Brice mit dem aktuellen Finanz-System, glaub ich, recht zufrieden und weitere Einnahmen....eh schon wissen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_1979.png

Thumbs up +2

12

Re: Festgeldkonto

greimaan schrieb:

@Julezz
In Liga 5 ist es nicht anders wie von Dir beschrieben, darunter genauso, weil in den unteren Ligen musst alles gnadenlos ins Stadion buttern, weil sonst zerlegts Dich auch.

Ja natürlich isses überall so, gerade weiter unten gibt es mehr Teams, die alle hoch wollen. Klar, dass es irgendwo das Nadelöhr gibt. Wer versucht in ner Liga mit 6 Monsterteams oder so selber ein Monsterteam zu werden geht auch den falschen Weg meines Erachtens. Ohne meine Rücklagen aus den Anfängen hätte ich mir die Meistertruppe über die letzten fast 10 Saisons gar nicht finanzieren können.

markus_theiszl schrieb:

Auch wenn man bei Scavenger spielt kostet die gesamte Truppe > 1,2 Mio / Tag wink
Mehr ist - für mich - auch nicht drinnen an Gehältern, ohne irgendwo zu kurz zu kommen bzw. auf lange Sicht die Abgänge nicht mehr ersetzen zu können.

auf den EZM umgelegt:
20 Saisonen Stadion ausbauen, 20 Saisonen Geld ansparen....und dann, ja dann, versuchen wir mal uns sportlich zu profilieren. So einen langen Atem haben wohl nicht viele.

Außerdem ist Brice mit dem aktuellen Finanz-System, glaub ich, recht zufrieden und weitere Einnahmen....eh schon wissen.

Jetzt kostet deine Truppe aber das erste Mal über 1,2 Mille wink Bist das finanzielle Vorbild, das merkst du daran, dass dich alle mittlerweile immer mehr imitieren. Bastel selber am "perfekten" Team, das finanzierbar ist, aber nicht im hoffnungslosen Mittelfeld rumdümpelt wie Chuck smile Mehr Einnahmen braucht es nicht. Ich find die Tendenz im Oberhaus eh ideal. Kaum einer hat nen 100er (bis auf die Goalies) und so sollte es auch sein. Bin gespannt wann der nächste Dagobert auftaucht und uns mit seiner 100er Armada vorführt smile

Wer ohne voll ausgebautes Stadion versucht was zu reißen, reißt auf kurz oder lang ein Loch in seine Finanzen welches einen direkt wieder von unten anfangen lässt. Also investiert ins Stadion ihr neuen Padawane des EZM!

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2405.png

Thumbs up +2

Re: Festgeldkonto

Das Basteln am perfekten Team hat leider einen Haken, da wollen manche doch tatsächlich Kohle für ihre Spieler haben.
Bei den Abgängen die man über Transfers ersetzen muss, gibts halt nicht immer auf Anhieb den passenden Ersatz.


@Topic: ich glaube die Ressourcen von Brice sind bei anderen Punkten seiner Todo-Liste besser aufgehoben.
Das beste Festgeldkonto ist ein flotter Stadionausbau wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_1979.png

Thumbs up

14

Re: Festgeldkonto

Bin absolut dagegen, dass ist ein Eishockeymanagerspiel, kein Bankmanagerspiel.
zudem kannte ich mal ein Spiel, dass sowas hatte, da heiß es dann am Anfang: Schau, dass du dir schnell 20 Mio ansparst und leb dann entspannt von deinen Zinsen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2464.png

Thumbs up +1

15

Re: Festgeldkonto

markus_theiszl schrieb:

auf den EZM umgelegt:
20 Saisonen Stadion ausbauen, 20 Saisonen Geld ansparen....und dann, ja dann, versuchen wir mal uns sportlich zu profilieren. So einen langen Atem haben wohl nicht viele.

Deine Schätzung kommt glaube ich ganz gut hin. In meinem ersten Anlauf habe ich 28 Seasons gebraucht, um in die Premier aufzusteigen. Da es "damals" auch in der untersten Liga sehr viel mehr Geld zu verdienen gab, ging der Stadionausbau deutlich schneller (wenn man's denn getan hat smile ).

Ich bin damals ohne nennenswerte Ersparnisse in Liga 1 aufgestiegen. Es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis ich aus Zeit- und Geldgründen die Mannschaftsverjüngung nicht mehr durchgehalten hätte.

Meine Stategie wäre es gewesen, nach 2,3 Seasons Premier sämtliche Topspieler zu verkaufen, mich in Liga 4 durchsacken zu lassen, dort eine Mannschaft für das Mittelfeld zu bauen und 6-7 Seasons lang Geld für einen fulminanten Neuaufbau zu scheffeln.

Ein Konto mit Verzinsung hätte zwar ein klein wenig geholfen, aber es hätte das Kraut nicht wirklich fett gemacht. Die einzigen Profiteure wären letztlich Clubs mit einem zweistelligen Millionenvermögen (falls es die noch gibt).  Allerdings wären auch die jährlichen Zinsen für ein 10 Mio.-Vermögen bei 2 % Zins nur ein Tropfen auf den heißen Stein; dafür gibt es nicht einmal einen Camptag für einen guten Spieler.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

16

Re: Festgeldkonto

tomrbg schrieb:

Ein Konto mit Verzinsung hätte zwar ein klein wenig geholfen, aber es hätte das Kraut nicht wirklich fett gemacht. Die einzigen Profiteure wären letztlich Clubs mit einem zweistelligen Millionenvermögen (falls es die noch gibt).  Allerdings wären auch die jährlichen Zinsen für ein 10 Mio.-Vermögen bei 2 % Zins nur ein Tropfen auf den heißen Stein; dafür gibt es nicht einmal einen Camptag für einen guten Spieler.


hehe, genau :-)

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3432.jpg

Thumbs up

Re: Festgeldkonto

Den thread nochmal ins leben zurufen.. hab ihn jetzt erst gesehen ..

ich waer dafuer (: *THUMBS UP *

Thumbs up

18

Re: Festgeldkonto

Ich fänd ein Sparkonto nicht schlecht. Muss jedoch was die verzinsung usw. betrifft, den Leuten recht geben.

Allerdings fänd ich ein Konto auf dem ich einzahlen kann und abheben kann, ganz ohne Zinssatz schon cool. So kann ich ab und zu was weglegen.
Das ist zwar nicht Lebensnotwendig, aber ich denke viele kennen das, das wenn sie Geld in der Hand haben, es oftmals ausgeben.

So entsteht auch kein finanzieller Vorteil oder Nachteil. Einfach eine Art Bankschliessfach^^

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/imageipfyz9nhcl.jpg
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_10540.png
http://fs5.directupload.net/images/170116/nv7ono9e.png

Thumbs up

19

Re: Festgeldkonto

Naja, du kannst dir auch vornehmen am Ende der Saison 30 auf dem Konto zu haben, oder wenn du Ausgaben einplanst, dann nicht weniger als 20 noch zur Verfügung zu haben.

Was würde passieren wenn du Geld auf deinem "Festgeldkonto" hast aber auf deinem Girokonto verschuldet bist, das System müsste dir dann Minustage anrechnen da du ja nicht gewillt bist dein "Sparbetrag" anzugreifen. Klar würdest du dann umbuchen, aber erklär das mal jemand der im Urlaub ist, oder per se mit Geld nicht so kann.
Es wäre für einige eine Hilfe um ihre Finanzen im Griff zu haben, würde aber auch etwas komplizierter werden mit zu beachtenden Regelungen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

20 Zuletzt bearbeitet von Tolley (2014-05-30 09:47:48)

Re: Festgeldkonto

Klar, man kann sich alles vornehmen. Das ist ja auch nicht unbedingt Lebenswichtig, aber eine nette Hilfe.
Zum Vergleich, ich hab auf dem Girokonto meist auch fast nix, stattdessen auf anderen Konten mein Geld geparkt. Ich denke einfach, das man so eine Hilfe hat, um Geld zu sparen. Auch ohne Zinsen.

Mit Regelungen ect. wäre ja bei diesem Thema hier, so oder so ein Punkt. Strickt einfach könnte das System ja nach z.B. 10 Minustagen das Festgeldkonto (sofern vorhanden) zwangspfänden

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/imageipfyz9nhcl.jpg
http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_10540.png
http://fs5.directupload.net/images/170116/nv7ono9e.png

Thumbs up

21

Re: Festgeldkonto

Also die Aussage

Bin absolut dagegen, dass ist ein Eishockeymanagerspiel, kein Bankmanagerspiel.
zudem kannte ich mal ein Spiel, dass sowas hatte, da heiß es dann am Anfang: Schau, dass du dir schnell 20 Mio ansparst und leb dann entspannt von deinen Zinsen.

In jedem Managerspiel gibt es die möglichkeit Geld auf ein Konto zulegen ob es EA Manger waren oder BMH oder der Eishockeymanager von Software 2000 hat doch nix mit Bankmanager zutuen das könntes man wohl er sagen wenn wir jetzt noch den Aktienmarkt mit rein nehmen würden. Also ich fände es gut wenn sowas kommen würde.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7574.png

Thumbs up